Von angeblich aggressiven Atheisten und dem Judenhasser Martin Luther

Rebloggt von hubwen.wordpress.com

Der katholische Fundamentalist David Berger und der Vorsitzende des Zentralrates der Muslime Aiman Mazyek sind hier einmütig und friedlich vereint in der Aussage wo der gefährliche und zu bekämpfende Feind sich befindet.

Bild von Facebook – hpd.de

Über den „revolutionären“ Martin Luther, dem Judenhasser par excellence:

Bild von Facebook – hpd.de

Karl Theodor Jaspers war ein deutscher Psychiater und Philosoph von internationaler Bedeutung.

Klemenz Michel (Facebook): Judenhasser Martin Luther, mit seiner berüchtigten Altersschrift »Von den Jüden und ihren Lügen«. Vorschläge wie mit diesem verworfenen, verdammten Volk der Juden, eine scharfe Barmherzigkeit geübt werden soll. So rät er, dass man ihre Synagogen mit Feuer anstecke und, was nicht verbrennen will, mit Erde überhäufe, das man ihre Häuser desgleichen zerbreche oder zerstöre. Das man ihnen alle Betbüchlein und Talmudisten nehme. Das man ihren Rabbinern bei Leib und Leben verbiete, hinfort zu lehren.

So kann auch Adolf Hitler, in den Fussstapfen unzähliger Kirchenväter, Päpste und Reformatoren behaupten: Die Juden haben Jesus gekreuzigt; darum sind sie nicht wert zu leben. Und so führt eine fast 2000jährige Blutspur von Golgatha über die Massenkreuzigungen der Römerlegionen und die Judenmetzeleien der Kreuzzüge bis in die Gasöfen von Auschwitz; vom Mythos des »Christusmordes« bis hin zur Tatsache des Völkermordes.

Man greift sich unwillkürich an den Kopf und fragt; Wieso war all dies möglich in einem christlich getauften Europa? In erster Linie aufgrund einer uralten Kollektiv-Beschuldigung wegen eines Mordes, die so absurd ist, dass kein moderner Gerichtshof sie heute aufrechterhalten könnte. Eine ganze Nation wird verflucht, verbannt und dezimiert aufgrund von Beweismaterial, das in seiner lückenhaften Einseitigkeit keinem objektiven Juristen einleuchten könnte. (Pinchas Lapide).

Auch Karlheinz Deschner zählt die „revolutionären Taten und Einstellungen“ des angeblichen Reformators Martin Luther sehr deutlich und ungeschminkt auf:

Quelle: hubwen.wordpress.com