Das Klimapaket: Wenn radikale Spatzen das Zepter in die Hand nehmen

Von Ramin Peymani auf Liberale Warte

In der Kultserie Game of Thrones übernehmen nach Jahren des Unmuts über die Selbstgerechtigkeit der Herrscherhäuser die sogenannten Spatzen das Zepter auf dem Kontinent Westeros. Es handelt sich dabei um eine fanatische religiöse Gegenbewegung mit großem Zulauf aus der Bevölkerung, die sich ihrer moralisch verkommenen Elite mit Gewalt entledigen will, nachdem diese den Kontinent ins Chaos gestürzt hat.

Die radikalen Methoden der immer populärer werdenden Spatzen und ihr von den Menschen begeistert aufgenommener Anspruch, über die einzige Wahrheit zu verfügen, lassen den Herrschenden nur den Ausweg, sich ihnen anzuschließen und sich mit ihnen zu verbünden. Wer sich den Spatzen nicht unterwerfen will, landet im Kerker oder auf dem Schafott. In der Fantasy-Serie ist die Schreckensherrschaft der religiösen Eiferer allerdings bald vorbei.

Es sind nicht zuletzt Parabeln wie diese, denen die epische Erzählung vom Kampf um die Vorherrschaft in den sieben Königreichen ihre Popularität verdankt. Was die Spatzen angeht, gibt es nämlich eine ähnliche Bewegung in unserer Zeit: Sie trägt erzreligiöse Züge, gebärdet sich immer fanatischer, gewinnt ihre Bedeutung aus der Selbstgerechtigkeit und Verkommenheit der politischen Elite und wendet inzwischen sogar Gewalt an, um Abweichler zu unterwerfen. Und auch die Reaktion der Herrschenden weist eindeutige Parallelen zur Serienvorlage auf: Zur Sicherung des eigenen (politischen) Überlebens schließen sich immer mehr Herrscherhäuser, die wir heute vornehm Regierungskoalitionen nennen, aber auch jene, die hoffen, bald einmal selbst herrschen zu können, den Spatzen des 21. Jahrhunderts an.

Die Bundesregierung will in den kommenden vier Jahren rund 40 Milliarden Euro für die weitere Etablierung einer Religion bereitstellen

Zwar sind die heutigen Spatzen immer noch in der Minderheit, doch verleiht ihnen die bedingungslose Unterstützung ihrer fanatisierten Anhängerschaft genügend Macht für ihre Herrschaft. Nun haben sie die Bundesregierung dazu getrieben, in den kommenden vier Jahren rund 40 Milliarden Euro für die weitere Etablierung ihrer Religion bereitzustellen.

In einem Land, das große infrastrukturelle Probleme hat, das vom Mobilfunknetz über eine anfällige Deutsche Bahn bis hin zum Zustand von Straßen und Brücken gerade noch zweitklassige Ansprüche erfüllt, in dem nicht nur viele Behörden, sondern auch die Schulausstattung und die vernachlässigten Schulgebäude auf dem Stand von 1980 sind, und das Milliardeninvestitionen zur Sicherung der Energieversorgung benötigen würde, fließen stattdessen bis 2023 mindestens 40.000.000.000 Euro in die Befriedung der Spatzen, damit diese den Herrschenden nicht noch gefährlicher werden.

Ein Großteil des Geldes soll in die staatliche Subventionierung von Elektrofahrzeugen und den großflächigen Ausbau der Ladesäulen strömen, obwohl selbst unter den Spatzen mahnende Stimmen laut werden, die darauf hinweisen, dass die Elektrotechnologie unsere Umweltprobleme nicht lösen wird. Nachvollziehbarer ist da schon das Vorhaben, den Austausch alter Heizungsanlagen zu fördern, doch wären die Spatzen nicht die Spatzen, würden sie ihre Forderung nicht auch gleich mit der Drohung verbinden, renitente Eigentümer zum Austausch zu zwingen. Zwar wird wohl niemand im Kerker enden oder seinen Kopf verlieren, doch dürften die modernen Methoden zur Bestrafung Unwilliger nicht weniger vernichtend sein.

Den „Klima-Spatzen“ ist der Kunstgriff eingefallen, die Forderung nach mehr Umweltschutz durch den Zwang zur Klimarettung zu ersetzen

Bezahlt werden soll all das durch eine CO2-Steuer. Dass der CO2-Anteil in unserer Atmosphäre ganze 0,04% beträgt und der Effekt einer Verringerung des Ausstoßes damit vernachlässigbar ist, kümmert die Spatzen und die von ihnen abhängigen Herrscher ebenso wenig, wie die Tatsache, dass CO2 für Pflanzen und Bäume die Basis zur Herstellung des für uns Menschen lebensnotwendigen Sauerstoffs darstellt. Sie haben das Spurengas zum Staatsfeind erklärt.

Dabei wird der Umweltschutz nirgendwo so ernst genommen wie in Deutschland. Mülltrennung, Recycling, Gewässer- und Bodenschutz, aber auch alle anderen Umweltauflagen und Luftreinhaltungsvorschriften erfüllen allerhöchste Standards. Den „Klima-Spatzen“ ist deshalb der Kunstgriff eingefallen, die Forderung nach mehr Umweltschutz durch den Zwang zur Klimarettung zu ersetzen. Wo die Umwelt bereits bestmöglich geschützt wird, kann die eigene Religion nur mit einer neuen Bedrohung aufrecht erhalten werden.

Und so kommen die aktuellen Pläne zur milliardenschweren Stärkung der Spatzen-Religion als „Klimapaket“ daher. Nur wenige Stimmen, die zur Mäßigung aufrufen, und niemand weit und breit, der den Spatzen und ihren politischen Marionetten das Handwerk legen wollte. Und während Deutschland demnächst offiziell das Zeugnis einer Rezession ausgestellt bekommen wird, während eine zerrissene EU mit sich selbst ringt, während Infrastruktur und Sozialsysteme auch infolge einer ungeregelten Zuwanderung bersten, sonnen sich die Spatzen im hellen Licht ihrer Macht, die anders als in Game of Thrones von Dauer zu sein droht. Den Mitläufern in Westeros konnte man entschuldigend assistieren, dass sie ungebildet und arm waren. Welche Entschuldigung nehmen die Wähler der Grünen für sich in Anspruch?

Die heutigen Nazis sind diejenigen, die die Nazikeule gegen politisch Andersdenkende schwingen

Der Nazivorwurf des politischen Establishments gilt nur vordergründig realen Neonazis. In Wirklichkeit ist dieser Vorwurf ein zentrales Instrument zur Kontrolle der politischen Linientreue der Deutschen an sich. Wer nicht so denkt wie es die Linken vorgeben, wird als Nazi gebrandmarkt.

Diese Drohung der Linken mit der Nazikeule ist die neuzeitliche Fortsetzung der kirchlichen Höllendrohung. So primitiv diese „Nazikeule“ auch ist – hat sie sich bislang als wirkungsvollstes Instrument der Links-Faschisten zur Einschüchterung und Unterdrückung jeglichen Widerstands gegen ihre heimtückische Multikulti-Politik und ihren Plan zur Abschaffung Deutschlands bewährt. Wie diese Keule im einzelnen funktioniert, zeigt der folgende Text, der dem Buch “Die Machtübernahme der 68er” von Dr. Rolf Kosiek entnommen ist:

Sie sind ja ein Nazi!” Die linke Allzweckwaffe zur Einschüchterung ihrer Gegner hatte bislang durchschlagenden Erfolg. Sie ist die neuzeitliche Fortsetzung der Höllendrohung der Kirche, mittels der sie ihre Schäfchen über Jahrhunderte auf Kurs hielt. Und in der Tat: Gegen diese Drohung haben selbst kluge Köpfe selten eine Antwort – und knicken dann schnell bei Disputen ein.

Dabei ist die Antwort so leicht: Man lässt den Gegenüber den Begriff Nazi erklären, fragt ihn, ob eine Religion wie der Islam eine “Rasse” ist (auf den Vorwurf etwa, man sei als Kritiker dieses Todeskults ein “Rassist”) und verweist die Linken auf ihre eigenen Genozide, die die jedes anderen Totalitarismus (mit Ausnahme des Islam) um Potenzen übersteigen: 130 Millionen Tote in 90 Jahren brachte nicht mal der Islam zusammen. Der brauchte für seine geschätzten 350 Millionen Tote immerhin 1400 Jahre.

Man wird dann feststellen, dass dem linken Gegenüber schnell die Argumente ausgehen – und dass seine Vorwürfe nichts als heiße Luft waren.

Lesen Sie hier in der Folge an 15 Beispielen, wie die Nazikeule funktioniert :

  • Deutsche, die deutsch denken, fühlen und handeln, sind “Neonazis“.
  • Deutsche, die der Überzeugung sind, daß das Wohl unseres Volkes Vorrang haben muß vor allen Partei-, Konfessions- und Gruppeninteressen, sind “Altnazis“.
  • Deutsche, denen die Erhaltung ihres Volkes und seiner Eigenart am Herzen liegt, sind “Rassisten“.
  • Deutsche, die gegen die uns aufgezwungene Masseneinwanderung und Überfremdung aufmucken, sind “Ausländerfeinde“.
  • Deutsche, die die Ansicht vertreten, daß deutsche Politiker in erster Linie deutsche Interessen zu wahren haben, sind “Rechtsradikale“.
  • Deutsche, die in den Siegern von 1945 weder Befreier noch Beschützer sehen, sind “Unbelehrbare“.
  • Deutsche, die die Nase voll haben von Propagandalügen, Selbstbesudelung und Schuldkomplexen, sind “Unverbesserliche“.
  • Deutsche, die Wahrheit, Gerechtigkeit und Selbstbestimmung auch für Deutschland fordern, sind “Reaktionäre“.
  • Deutsche, die für ein blockfreies Gesamtdeutschland in seinen völkerrechtlichen Grenzen eintreten, sind “Faschisten“.
  • Deutsche, die die Gültigkeit des vielzitierten Völkerrechts auch für Deutschland einfordern, sind “Revanchisten“.
  • Deutsche, die bestreiten, daß deutscher Militarismus an allen Kriegen dieses Jahrhunderts schuld war, sind “Ewiggestrige“.
  • Deutsche, die das Ansehen und die Ehre der in zwei Weltkriegen gefallenen Soldaten verteidigen, sind verbohrte “Militaristen“.
  • Deutsche, die sich nach all den Beschimpfungen und Verleumdungen der letzten 45 Jahre nicht mehr in Kriege für fremde Interessen hineinziehen lassen wollen, sind “Feiglinge” und “Drückeberger“.
  • Deutsche, die für ihre “Schuld” und Beteiligung an den vergangenen Kriegen nicht mehr generationenlang zahlen wollen, sind “häßliche Deutsche“.
  • Deutsche, die für ihre Unschuld und Nichtbeteiligung an den Kriegen der Gegenwart nicht zahlen wollen, sind “böse Deutsche“.

Quelle: Michael Mannheimer Blog

Neues Programm von BAMF und Innenministerium: Deutsche sollen “Flüchtlingen” die Miete zahlen

Rebloggt von Michael Mannheimer – Blog

Kürzlich machte ein Text die Runde, der folgende Zahlen zur von der SED 2.0 (Tarnbegriff für “Große Koalition”) herbeigeführten sozialen Katastrophe Deutschlands auflistet:

  • Nach 47 beitragspflichtigen Jahren, liegen 48% aller Renten unter 800.- €. Also an der Armutsgrenze.
  • Nach 0 beitragspflichtigen Jahren, bekommt eine 4 köpfige Flüchtlingsfamilie 1.970.-€ zuzüglich Miete, Strom, Wasser und Heizung.
  • Setzt man für Miete und Nebenkosten bei 4 Personen 1.400.-€ an, entspricht das einem Nettoeinkommen von 3.370.-€.
  • Das wiederum entspricht einem Bruttoeinkommen von 4.718.-€.
  • Das entspricht einem Stundenlohn von 30,43.-€.

Was verdienst Du denn so? Ach ja, Du musst ja arbeiten. Stimmt, 30,43.-€ gibt es für’s nicht’s tun. Das durchschnittliche Arbeitslosengeld beträgt in Deutschland unter 1.000.-€. Und dass auch nur ein Jahr, danach sind es dann 400.-€. Bedeutet, ein Jahr lang weniger als ein Viertel der Flüchtlinge, danach weniger als ein Zehntel.

Und jetzt sollen mir CDU,SPD,FDP und Grüne doch bitte mal das Gleichstellungsgesetz erklären, was ja in deren Zeit in der Regierung von 1998 bis 2018 bestimmt wurde, ich habe da wohl etwas falsch verstanden. Quelle

Die obigen Angaben werden von Mitgliedern des die Deutschen vernichtenden politischen Establishments natürlich bestritten. So widmet etwa die CDU-Abeordnete Mechthild Heil, MdB, zu den oben genannten Zahlen – der von ihr explizit als “Hasspropagandatext” genannten Darstellung – eigens eine riesige Gegendarstellung auf der Eingangsseite ihrer offiziellen Website mit dem Versuch, die genannten Angaben Punkt für Punkt zu falsifizieren. Ein müßiger Versuch. Denn selbst die OECD bestätigt, dass die deutschen Renten am absoluten unteren Ende der OECD-Länder sind und dass sich in Deutschland eine nie zuvor bekannte Altersarmut entwickelt hat.

Und nun sollen laut dem Onlineportal “Anonymous.ru” Deutsche für Flüchtlinge die Miete zahlen und deren Betreuung sicherstellen.

Mit einem neuen Bundesprogramm will die Regierung besonders „Schutzbedürftige“ auch ohne Asylverfahren dauerhaft in Deutschland aufnehmen – und die Bürger dazu bringen, den „Flüchtlingen“ die Miete zu zahlen… Der Staat nämlich kann nicht länger ganz allein die Umverteilung der Steuerzahlergelder vornehmen. Und so werden die Deutschen erneut dazu aufgerufen, die Finanzlast für „Flüchtlinge“ zu tragen […]

Die Deutschen gehen in ihrer Mehrzahl gleichgültig ihrem Untergang entgegen. Die Deutschen waren schon immer gleichgültig und haben sich lieber unterworfen, um ihre Ruhe zu haben solange sie nicht persönlich angegriffen werden. Darin unterscheiden sie sich jedoch kaum von den meisten anderen Völkern. Politik? – “Ach je was geht mich das an”. Doch in Merkels Erlebnispark spitzt sich die Lage täglich dramatisch zu.

Da wird offen zum Mord gegen die AfD gerufen, da werden Platzverweise für deutsche Patrioten ausgesprochen, da wird zum Kampf gegen rechts aufgerufen – jenem Begriff, hinter dem sich fast nie ein Rechter, aber so gut wie immer ein Deutscher befindet, der einfach nur seine Heimat liebt und der sich gegen seinen Untergang wehrt.

Und nun will Ramelow auch noch eine neue Hymne – nicht für unsere Kulturgeschichte – nein – für alle Schmarotzer der Welt. Mit Merkel, Ramelow und Co haben Zustände in Deutschland Einzug gehalten, die man noch vor wenigen Jahren für unvorstellbar hielt: Da werden Frauen begrapscht, vergewaltigt, erschossen oder abgemessert; da werden sogar Schüler verprügelt, ausgeraubt und bedroht – aber die Täter mit ihrer verfaulten Kultur werden einfach unter die Gesamtstatistik gemischt, damit man die Drohungen gegen Deutsche Populisten besser formulieren kann.

Unauffällig integriert man die verfaulten Lebensansichten dieser Kaputten in unsere Gesetze – und schon morgen darf jeder drei Frauen haben. Sofern er nicht deutsch ist. Denn für diese, und nur für sie – gilt immer noch §172 STGB: “Mit Freiheitsstrafe bis zu drei Jahren oder mit Geldstrafe wird bestraft, wer verheiratet ist oder eine Lebenspartnerschaft führt mit einer dritten Person eine Ehe schließt…”

Dealer erhalten farbig markierte Flächen – damit man schnell an den Stoff kommt. Sanitäter, Polizisten und Feuerwehrleute werden von Libanesen, Türken und Arabern verprügelt – aber man darf keine Täter nennen, weil man ja uns Bürger beschuldigen will. Wie lange soll das also noch gehen?

Heute ist Deutschland voll von Menschen, die gar nicht mehr genau gezählt werden, weil niemand mehr weiß, wie viele “Asylanten” abgetaucht sind. Das Deutsche Volk, eh eines mit einer der höchsten Bevölkerungsdichte der Welt, wird im eigenen Land erdrückt und erstickt – und zwar von Merkels mutwillig eingeschleusten Menschenmassen aus Asien und Afrika, die zum Teil 4 Frauen und 28 Kinder mitbringen.

Gegen eine solche Völkermord-Politik hat unser Volk keine Überlebenschance:

  • Mohammed” ist bereits der häufigste Vorname der Neugeborenen in Berlin.
  • Die meisten Neugeborenen Deutschlands sind keine Deutschen mehr, sondern Moslems.
  • In Kindergärten und Schulen sind heute schon deutsche Kinder die Minderheit.
  • Nur noch bei den über 50-Jährigen bilden Deutsche noch die Mehrheit. Es ist die Generation der aussterbenden Deutschen.

Hier kannst Du den Artikel in voller Länge lesen …..