Aphorismen von Karlheinz Deschner

Aus dem Buch „Für einen Bissen Fleisch“

Karlheinz Deschner gehört zu den vielen Querdenkern, die von Arthur Schopenhauer geprägt, ja – wie Deschner selbst äußerte – „aufgewühlt“ wurden. Wie sehr Arthur Schopenhauer ihn geprägt hat, wird auch in Deschners bissigen und nachfolgenden Aphorismen deutlich, die ganz gewiss auch jedem Tierrechtler aus dem Herzen gesprochen sind. Es ist gerade seine konsequente Tierliebe, seine immense Kenntnis der Kirchengeschichte, die Deschner zu einen entschiedenen Gegner der Kirche, ja zur christlichen Religion machten.