Gute Lebensplätze für 1500 Legehennen dringend gesucht!

Die nächste große Hühnerrettung der Iniative „Rettet das Huhn“ steht bevor!

Rund 1500 braune und weiße Legehennen aus einer Bodenhaltung in Nordrhein-Westfalen können Ende Mai übernommen und somit vor der Schlachtung bewahrt werden. Sie werden zum Zeitpunkt der Rettung circa 18 Monate alt sein. Wie immer ist die Voraussetzung für die Rettung, dass bereits schon im Vorfeld genügend gute Lebensplätze für ALLE Tiere gefunden werden, denn wie immer überlässt der Betreiber entweder nur alle Hennen oder keine einzige.

Wer kann helfen und einigen dieser armen Geschöpfe ein Zuhause schenken (Mindestabgabe 2 Tiere, Maximalabgabe 25 Tiere pro Platz)?

Die Hennen stammen aus Bodenhaltung (der in Deutschland häufigsten aber denkbar trostlosesten Haltungsform),  haben noch nie in ihrem Leben das Tageslicht gesehen und ihr bisheriges Leben auf Gitterrosten mit 9 Hennen pro Quadratmeter verbracht. Sie werden größtenteils sehr schlecht befiedert sein.

Aus ihrer langjährigen Erfahrung können uns die Aktivisten aber berichten, dass die Tiere sich bei liebevoller Haltung meist gut erholen, sich bestens einleben und das nie gekannte artgerechte Leben in Freiheit voller Dankbarkeit und Lebensfreude genießen. Auch die Federn wachsen wieder und jeder, dem es möglich ist, kann diesen Hühnern eine Chance auf ein richtiges Hühnerleben schenken!

Bitte meldet Euch per Kontaktformular bei dem Eurem Wohnort nächstgelegenen Vermittler, wenn Ihr helfen und einigen Hühnern ein schönes Zuhause auf Lebenszeit schenken möchtet! Beteiligt an der Vermittlung für diese Rettungsaktion sind Vermittler aus NRW, Bremen, Hamburg, Hessen, Rheinland-Pfalz, Baden-Württemberg und Bayern. Wer aus anderen Regionen kommt, kann sich natürlich trotzdem gerne melden.

Hier eine Liste der Ansprechpartner

Und hier nötige Infos über die Vermittlungsvoraussetzungen