Speziesismus: Die Diskriminierung von nicht-menschlichen Tieren …..


In einer speziesistischen Gesellschaft können sich Menschen als „Tierliebhaber“ bezeichnen, während sie Schnitzel essen, in einem Auto mit Ledersitzen fahren, Tierzirkusse besuchen, einen Wollpullover tragen und Produkte kaufen, die an Tieren getestet wurden.

Speziestisches Denken und Handeln äußert sich auf zwei Ebenen: Zum einen gibt der Mensch vor, allen anderen Tieren überlegen zu sein. Damit rechtfertigt er, dass wir Menschen andere empfindungsfähige Lebewesen als Nahrungsmittel, Bekleidungsmaterialien, Spielzeuge oder Forschungsgegenstände ausbeuten können.

Gleichwohl wissen wir heute, dass diese Tiere genau wie wir Schmerz, Hunger, Angst, Liebe, Freude oder Einsamkeit empfinden. Zum anderen diskriminieren Menschen unterschiedliche Tierarten auf der Grundlage des Nutzens, den wir Menschen ihnen willkürlich zuteilen. Der Glaube, dass Hunde und Katzen „Freunde“, Fische und Hühner „Nahrung“ und Insekten und Tauben „Schädlinge“ sind, beruht auf einer speziesistischen Einstellung.

Weil die speziesistische Kategorisierung von Tieren menschengemacht ist, können wir sie auch wieder aufheben und Tieren die Rechte zusprechen, die ihnen zustehen. Kühe beispielsweise brauchen kein Wahlrecht, aber sie wollen und verdienen ein Leben ohne Schmerzen und Leiden.

Speziesismus zu bekämpfen bedeutet anzuerkennen, dass jedes Tier das Recht hat, frei von menschlichem Missbrauch zu leben – ganz gleich, um welche Tierart es sich handelt. Wir alle können jetzt damit beginnen, indem wir unsere Alltagsentscheidungen überdenken und diejenigen ändern, die Tieren schaden.

Quelle: peta.de

Ein Kommentar zu “Speziesismus: Die Diskriminierung von nicht-menschlichen Tieren …..

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..