Immer wenn ich wuetend bin

Von Claudia Marrapodi

Sodomie an Tieren und Kindern ist ein verachtungswuerdiges Verbrechen, bei welchem der Mensch seine Wuerde verliert

Die Dunkelziffer in beiden Faellen ist sehr hoch und fast 100 % sind die Taeter Maenner! Ich erlebte den Griff unter die Guertellinie als ich sieben Jahre alt war! Der Schaender sass vorher jahrelang hinter Gittern, weil er seine minderjaehrige Tochter schwaengerte und seinen ebenfalls minderjaehrigen Sohn zu sexuellen Handlungen an seiner Tochter zwang, um dabei zuzusehen! Ein aehnliches geschah in unserer Gemeinde hier in Frankreich, als ein Mann seine Ehefrau zwang, mit beider Sohn sexuelle Handlungen vorzunehmen, ebenfalls, damit er dabei zusehen konnte! Unser Nachbar war da noch harmlos, er stahl Frauenkleider von meiner und anderer Nachbarn Waescheleine und zog sich diese an!

Dass ich heute sehr wuetend bin, moege man mir verzeihen, aber dies geht schon sehr lange so zu und her, wenn ich an mein Leben zurueckdenke! Ich meine, zwei erwachsene Personen sollen zusammen treiben, was sie wollen, ob man dies als Aussenstehende als normal betrachtet ist Nebensache, jeder sexgeile Mann kann jederzeit seinen Schwanz in ein Mausloch stecken, vorausgesetzt, dass die Maus dabei ungeschoren bleibt (so gesehen in einem italienischen Film – sogenannte dekadente intellektuelle Studio-Filme, war nur einmal drin, das hat mir gereicht), tut er dies aber ganz offen und frech einem Tier oder einem minderjaehrigen Kinde an, so ist er eine kriminelle, perverse Bestie und verliert seine Menschenwuerde!

Ganz entsetzlich trieben und treiben es die katholischen Schulen in Australien, USA und Kanada, wo ja heute tausende von Kinderkadavern ausgegraben werden, geschaendet und ermordet und im Boden verscharrt, unter dem Vorwand der Evangelisation, nachdem sie ihren indigenen Eltern gestohlen wurden, zwecks Zwangsbekehrung zum ‚christlichen‘ Glauben! Da wird mir echt schlecht! Zur Zeit macht ein indischer Guru Europa unsicher, er wird aber bis rauf zu den hoechsten Stellen in Frankreich empfangen und gebauchbinselt! Sein Jagdgebiet sind verheiratete Maenner und kleine Knaben! Sein letzter Beutezug richtete sich auf einen gutaussehenden franzoesischen Masseur, den er in Privataudienz nahm, ihm ein Mantra ins Ohr fluesterte und dann sagte, jetzt duerfe er ihn ueberall beruehren! Der fing bei seinen Fuessen an, dann sagte ihm der Guru hoeher rauf und noch hoeher, bis er dann dort ankam, wo es der Guru wollte und er es geschehen lassen musste! Dann, als seine Frau ihn zur Rede stellte, weinte er und sagte, er habe gedacht, es sei Gott! Ja – so kann es auch gehen und nun kommt der springende Punkt: der Mensch kann sich wenigstens mit seiner Sprache wehren oder zu wehren versuchen, was ihm ja offenbar auch nur selten gelingt, aber ein Tier ist diesen sodomitischen Drecksmenschereien hilflos ausgeliefert! Jedes Jahr sterben weltweit ueber 500’000 Tiere an sexuellen Uebergriffen durch den Menschen – man muss sich dies mal vorstellen! Das ist unvorstellbar!

Bei Sodomie an Tier und Kind plaediere ich auf TODESSTRAFE!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..