Sodomie – Sex mit Tieren – soll gesellschaftsfähig werden?!

Von Ulrich Dittmann

Es ist unfassbar…

Nicht nur im politischen Sektor, sondern auch im gesamten gesellschaftlichen Bereich driftet man immer mehr in den Abgrund. Das Land der „Dichter und Denker“ ist zu einer infantilen Spaßgesellschaft und einem Spielplatz der Dekadenz degeneriert.

Mittlerweile fühlt man sich ja schon fast minderwertig und unnormal, wenn man nicht dem LGTBQ-Milieu zugehörig ist.

Um jedoch wirklich etwas besonderes darzustellen, muß man wohl schon Zoophilist sein. Damit kann man in der Szene mit noch mehr Aufmerksamkeit punkten und das kranke Ego befriedigen.


Tier-Vergewaltiger fordern jetzt frech ein, dass das Ausleben ihrer abartigen Sex-Phantasien an Tieren quasi als „normal“ anerkannt wird!

Zoophile sind der Meinung, dass es akzeptabel ist, mit einem Tier sexuell intim zu sein und wollen, dass die LGTBQ+-Regenbogenbewegung ihrem Namen ein Z anfügt.

EKELERREGEND!

So ein Wollen und Tun kann allein mit Anwendung der Fäkaliensprache bewertet werden. Zoophilie ist übrigens nur ein beschönigendes Wort für SODOMIE, eine perverse, perfinde, übelste Tierquälerei.

Überall wird mit sophistischen, raffinierten Wortfindungen und Wortneuschöpfungen versucht, schreckliche Verhaltensweisen, oder unangenehme Lebenssituationen, bestimmte Dinge irgendwie schönzureden.

So wie es heute beispielsweise auch keine „Alten“ nur noch „Senioren“, oder keine „Dummen“, nur noch „Bildungsferne“, oder keine „Ausländer“ mehr, nur noch „Bürger mit Migrantenhintergrund“, gibt.

Schweisstreibende Volksverdummung hat Hochkonjunktur: Gar Sex mit Tieren – wird offenbar in einer oberflächlichen wurstigen Spaßgesellschaft schon als „irgendwie normal“ angesehen.

Doch niemals darf eine solche Perversität – seit dem 13.07.2013 gemäß § 3 S.1 Nr. 13 Tierschutzgesetz in Deutschland explizit verboten – „entkriminalisiert“ werden. Ebensowenig wie Kindesmißbrauch, Sex mit unschuldigen, hilflosen Menschenkindern zu treiben..

Widerwärtig, wenn solche Kreaturen wie Daniel Cohn-Bendit, (Grüne) der sich daran erfreute, dass ihm Kinder an den Hosenschlitz griffen, nicht hochkant aus der Partei geworfen wird.

Oder dass man sich nicht von dem, ach so „feinfühligen“, schwulen Volker Beck distanziert, der betäubungsloses, lebensverachtendes zu Tode metzeln (Schächten) von Tieren für Muslime in Deutschland einfordert. Gerade die Grünen, die pharisäerhaft ständig die Fahne der Edelhaftigkeit, des Gutmenschentums und des Tierschutzes(!) demonstrativ vor sich her tragen, fallen hier besonders negativ auf.

Zwischenbemerkung: Wer HEUTE noch die „Möchte-gern-Grünen“ wählt, muß nicht mehr alle Tassen im Schrank haben. Das sage ich als einer der Mitbegründer vor runden 40 Jahren, als die Grünen noch GRÜN waren, und nicht blutrot flackerten.

Mittlerweile werden sogar schon kleine Kindlein „transgendert“, letztlich in ihrer Persönlichkeit vergewaltigt: Noella McMaher in den USA ist zehn Jahre alt und non-binäres Model. Laut Noellas Eltern (beide selbst transgender), habe das Kind, das als Junge geboren wurde, schon als Kleinkind geäußert, dass sie als Mädchen leben wolle. Mit sechs Jahren wurde das Geschlecht in der Geburtsurkunde geändert.

Kinder- und Jugendtherapeut Dr. Christian Lüdke dazu:

Im Rahmen der psychosexuellen Entwicklung durchlaufen Kinder Entwicklungsphasen. Kinder spielen, jemand anderes zu sein. „Das hat aber nichts mit der Geschlechtsidentität zu tun. Diese entwickelt sich abschließend erst mit Beginn der Pubertät.“

https://www.bild.de/ratgeber/2022/ratgeber/10-jaehriges-transgender-model-sollten-kinder-ihr-geschlecht-wechseln-81155470.bild.html

Wer sein Auto sehr liebt, soll es meinetwegen in der Garage heiraten (auch im Beisein eines Pfarrers, von denen heute manche praktisch jeden Schwachsinn absegnen)

Und nichts gegen Sex in Astlöchern, mit Besenstielen, über Kloschüsseln o.ä., solange das in den eigenen vier Wänden stattfindet – und KEIN Lebewesen körperlichen oder seelischen Schaden erleidet.

Ja, zu Toleranz – aber „Toleranz wird zum Verbrechen, wenn sie dem Bösen gilt.“ (Thomas Mann, Literatur-Nobelpreisträger)

Was sind manche Kreaturen, die zudem Gottes Ebenbild(!) darstellen sollen oder wollen, doch für ein perfides, verabscheuungswürdiges Geschmeiß!

Der Mensch ist von Natur aus böse. Und er bedarf der Gnade oder der Zucht, nicht um gut, sondern um erträglich zu sein.“ (Peter Scholl-Latour)

Der Verlust von Scham ist das erste Zeichen des Schwachsinns. (Freud)

So Scham, die Gnade des Anstandes und Empathie nicht vorhanden ist, muß eben die Zucht (Strafe) Anwendung finden.


7 Kommentare zu “Sodomie – Sex mit Tieren – soll gesellschaftsfähig werden?!

    • Liebe Marie-Thérèse,
      Facebook hat keine freie Meinungs-Aeusserung! Ich wurde eine Zeit lang jedesmal, wenn ich was aufsetzte 10-30 Tage gesperrt, bis offenbar einer sich die Zeit nahm, um zu lesen, was ich denn aufsetzte! Eine Zeit lang konnte ich auch nicht mehr teilen! Um es in gut Deutsch zu sagen: Facebook ist SCHEISSE! Ich setze nur noch knallharte Tierschutz-Sachen auf, ab und an – und lasse das alte Zeug stehen, denn da sich am Los der Tiere ja nur wenig aendert, bleibt es stets aktuell! Uebrigens auch alle Videos verschwinden nach 2-3 Wochen, egal was fuer welche! FACEBOOK IST NUR ZEITVERLUST – ZEITVERLUST – ZEITVERLUST!
      Liebe Gruesse an Dich mit allen Tieren im Herzen

      Gefällt mir

  1. Wirklich ekelerregend, unfassbar. Die Welt verblödet und jeden Tag werden ca. 200.000 neue, wo möglich weitere Blöde geboren !
    Diese Vergewaltigungen der Ärmsten der Armen müssen hart bestraft werden, genauso hart wie die Vergewaltigungen von Kindern.
    Bei der aktuellen Politik der Grünen wird dies aber nicht geahndet, Sex mit Kindern sollte sogar erlaubt werden.!

    Gefällt mir

  2. Hat dies auf Animal Rights Worldwide rebloggt und kommentierte:
    Jedes Jahr sterben ueber 500’000 !!!!! Tiere an der kriminellen Sodomie des Menschen! Tier- und Kindsmissbrauch gehoeren zu den abartigsten Verbrechen der Bestie Mensch! Als ich noch auf Facebook war, sandte mir ein perverser Kerl Kinderpornografie! Ich meldete ihn, musste aber fast zwei Tage warten, bis ihn Facebook neutralisiert hatte! Als ich aber einen Beitrag aufsetzte, wie Palaestinenser einen Esel mit einer israelischen Flagge bedeckten, das Tier totschlugen und noch lebendig verbrannten, wurde mein Text SOFORT entfernt, mit der Begruendung, auf Facebook seien ALLE willkommen, also auch Palaestinenser, die lebende Esel anzuenden! Seither bin ich auf Facebook nur noch ein Schatten-Gast – dieser sinistre Kanal interessiert mich nicht mehr! Das Ansinnen dieser Sodomiten ist ungeheuerlich – ungeheuerlich! Die sollen mitsamt ihrem Z zum Teufel gehen! Mutter Erde macht diesen boesartigen Mummenschanz nicht mehr lange mit – da braut sich einiges zusammen an allen Ecken und Enden und Zentren – mit grossem Z – und dann kann der PERVERSLING MENSCH NUR NOCH ABTANZEN – das GROSSE STUECK SCHEISSE! Der ist ja geisteskrank – habe die letzten Bilder von den Stierkaempfen in Spanien gesehen, jetzt schleppen sie sogar Kaninchen in die Arena! Ich frage mich, ob sie die auch ficken wollen – die EU bezahlt’s ja! Verdammt nochmal!

    Gefällt mir

    • ich gebe dir recht liebe Claudia, Facebook ist ein . Ich habe mich auch oft mit dem angelegt, wurde öfters gesperrt, ich bin noch abonniert weil ich nur bei FB die Tauben-Schutz-Gruppen welche mit wenigen Mitteln den armen als Ratten diskriminierten Tauben zu helfen versuchen. Übrigens : Ratten sind intelligenter und sauberer als mancher blöder Mensch.
      Ich denke dass die kranken Gehirne solcher Vergewaltiger pervers durch hohen Fleisch-Fisch-Milch-Eier Konsum geworden sind !

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

Diese Seite verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden..