Joaquin Phoenix protestiert gegen Massentierhaltung

Schauspieler und Tierrechtsaktivist Joaquin Phoenix ist bekannt dafür, klare Worte zu finden. Bereits im Januar hat er bei der Golden-Globe-Verleihung für Aufsehen gesorgt, als er in seiner eindrucksvollen Dankesrede auf den Zusammenhang zwischen der Tierindustrie und der Klimakrise aufmerksam machte. Jetzt hat er den Tieren erneut seine Stimme gegeben.

Gemeinsam mit Animal Equality hat Joaquin Phoenix am Sonntag an der Tower Bridge in London ein Banner entrollt. Mit der Aufschrift „Massentierhaltung zerstört unseren Planeten. Werdet vegan.“ macht Joaquin Phoenix damit erneut auf die klimaschädlichen Auswirkungen der Fleischproduktion aufmerksam und fordert zu einer pflanzlichen Ernährung auf.

Joaquin Phoenix: „Wenn man sich das ganze Leid in den Tierfabriken und Schlachthöfen anschaut, ist es unmöglich, davon nicht betroffen zu sein und nicht den Wunsch zu verspüren, etwas dagegen zu unternehmen. Ich versuche einfach meinen Teil dazu beizutragen und die Aktivist*innen, die tagtäglich versuchen etwas zu verändern, mit meiner Stimme zu unterstützen. Mir heute frei zu nehmen und hierher zu kommen ist das Mindeste, das ich tun kann.“