Ein halbes Leben zwangsfixiert: Schweinequal beenden!

Wer hilft mit und unterschreibt?

Eingezwängt zwischen Metallstangen, ohne jeden Bewegungsspielraum – so verbringen Sauen in der Ferkelzucht ihr halbes Leben. Zu Hunderten aneinander gepfercht in engen Metallkorsetts, die ihnen nicht einmal erlauben sich umzudrehen. Auch nach der Geburt werden die intelligenten und fürsorglichen Tiere so davon abgehalten, sich um ihre Ferkel zu kümmern. Und das alles nur, um Schweinefleisch in Deutschland weiterhin so billig wie möglich zu produzieren.

Am 14. Februar soll der Bundesrat darüber abstimmen, ob die so genannte „Kastenstand-Haltung“ für weitere 17 Jahre verlängert wird. Das ist unsere letzte Chance, diese Tier Qual zu beenden! Ich habe die E-Mail-Aktion von foodwatch unterzeichnet und gegen diese Pläne protestiert, bist Du auch dabei?

Zur Petition

Im Coronavirus-Epizentrum Wuhan: Tausenden Haustieren droht der Hungertod

Viele Menschen haben Wuhan, das Epizentrum des Coronavirus, verlassen – rund 50.000 Haustiere aber blieben zurück. Nach Schätzungen sind noch immer 5.000 Tiere auf sich gestellt. Wenn niemand kommt und sie rettet, werden sie verhungern. Tierschützer brechen deshalb im Auftrag der Besitzer in Wohnungen ein, um verwaisten Hunden und Katzen zu helfen. …

Siehe: rtl.de

Australische Wildtiere: Keine Lizenz zum Töten! – Retten statt Abschießen!

Viele australische Wildtiere kämpfen ums nackte Überleben. Ihre Heimat ist zerstört, Wasservorräte ausgetrocknet und das Futter aufgebraucht. Und trotzdem erlaubt die australische Regierung nette Tiere wie Wombats, Kängurus und Opossums zu erschießen.

Jahr für Jahr töten Jäger hunderttausende einheimischer Tiere mit Genehmigungen der Regierungen, die man ganz leicht bekommt, alles ganz legal. Auch jetzt noch, während die Feuer alles zerstören und die Tiere in großer Not sind, stellt die Regierung die Lizenz zum Töten aus.

Lieber Tierfreund, liebe Tierfreundin, bitte macht alle mit und fordert die australische Regierung auf, unverzüglich keine neuen Lizenzen zum Töten mehr auszustellen.

Zur Petition