Tierschutz geht uns alle an !!!

SOKO Tierschutz filmte in Ungarn: Qualvolles Leiden von Mast-Puten

Was Puten aus Ungarn Schreckliches erleiden müssen, zeigen die neuen Aufnahmen der SOKO Tierschutz, denn in einem Mastbetrieb in Ungarn werden sie brutal behandelt – und dann nach Deutschland zum Schlachten transportiert. …



ZDF-Dokumentation: Die Schnitzel-Industrie – Das Geschäft mit Deutschlands Schweinen

Die Deutschen verzehren rund 60 Kilogramm Fleisch pro Kopf, davon ist mehr als die Hälfte Schweinefleisch. Hierfür werden jährlich 60 Millionen Schweine geschlachtet und fast sechs Millionen Tonnen Schweinefleisch produziert.

Köchin Hannah will in dieser Doku wissen, woher ihr Fleisch und ihre Wurst kommen und macht sich auf die Suche. Sie besucht einen Mastbetrieb und eine Schlachtfabrik, erlebt die industrielle Fleischproduktion, Offenstall-Höfe und Biohaltung. Sie unterhält sich mit Gegnern und Befürwortern der Fleischindustrie, trifft Geschäftsleute, Politiker und Verbraucher.

Stadtmensch Hannah verliebt sich in die Ferkel und begreift, dass selbst das süßeste Schweinchen bald zu Wurst oder Schnitzel verarbeitet wird. Und sie wird sich am Ende selbst fragen, ob sie weiterhin Fleisch essen möchte.

Zur ZDF-Dokumentation ….


Umsätze von veganen Fleischersatz explodieren in den USA

Der Verkauf von Fleischersatz nahm in den USA von 2017 bis 2018 um 21.66% zu, von 2018 bis 2019 nahm der Absatz demgegenüber um 268 % zu und die Anzahl der Restaurants, die Fleischersatz in ihrem Angebot haben, nahm von 2017 bis 2019 um 26 % zu.

Quelle: vegan.eu


Es ist ein schwarzer Tag…

Von Respektiere e.V.

Dass, was wir instinktiv befürchtet haben, ist eingetroffen: ‚Hope‘, die Hoffnung, ist letztendlich doch seinen schweren Verletzungen erlegen, in der Obhut von Dr. Dieng verstorben…

Diese Mitteilung machen zu müssen fällt uns unendlich schwer, sie erfüllt so viele Menschen, welche mit seinem Schicksal mitgefiebert hatten, mit großer Trauer; wie gerne hätten wir vom Unmöglichen berichtet, davon, dass der Arme sich täglich erholt, wieder laufen kann, davon, dass wir für ihn einen Platz gefunden haben, wo er den Rest seines Lebens ohne Schuften verbringen wird können. Doch manchmal geht das Leben eigene Wege, und bevor man noch über das Unwahrscheinliche wirklich nachdenkt, hat längst Gevatter Tod Besitz genommen von der Hoffnung. Mit sanftem Händedruck hat er ihn mitgenommen, auf die weite Reise über die Regenbogenbrücke.

‚Hope‘, mögst Du uns Menschen verzeihen, für alles, was wir Dir angetan haben, aber mögest Du dich auch wo immer Du jetzt bist an Deine letzten Tage erinnern, daran, dass wir zu anderem fähig sind. Nämlich zu Liebe und Mitgefühl, zu Barmherzigkeit und vor allem zur Scham. Zur Scham darüber, wie wir Dich und Deinesgleichen behandeln; und selbst wenn wir nicht die direkt Ausführenden sind, so alleine deswegen, weil wir einer derartige Behandlung viel zu oft fast ohnmächtig gegenüberstehen. Mögest Du uns verzeihen können, auch dafür, dass wir es letztendlich nicht geschafft haben, Dich zu retten. Du wirst in unseren Herzen für immer weiterleben!

Hier bitte weiterlesen ……

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.