Leben in Deutschland – wer HEUTE seine Augen nicht gebraucht, um zu sehen, der wird sie MORGEN gebrauchen müssen, um zu weinen

So ist es. „Deutschland schafft sich ab“, konstatierte Thilo Sarrazin schon 2010. Die heute selig-jubelnde junge Deutsch-Michl-Global-Multi-Kulti-Döner-Spaßgesellschaft wird morgen bitter weinen. Dann sind wir Alten, die wir vergeblich mahnen, aber schon glücklich tot.

Die Geschichte wiederholt sich. Heute heißt es „Merkel, Schulz und Co. befiehl – wir folgen euch“. Und „Wir schaffen das“ und „Der Islam gehört zu Deutschland“ – getreu der Vorgabe unserer „Volksvertreter“: Bete und arbeite, sei nicht faul, zahl deine Steuern und halt´s Maul.

Und perfekt „politisch korrekt“ von den Deutungshoheit beanspruchenden GEZ-Staatsfernsehnanstalten und Druckmedien abgerichtet – die die Politthesen der Establishment-Parteien wie Papageien in alle Welt kreischen – pariert folgsam die Masse des Michl-Volkes.

Mit „ewiger Schuld“ beladen lautet so das Motto: Kleines Deutschland rette die Welt und das Weltenklima dazu! All world first -Germany last.

Die Frechheit mit der unsere im Elfenbeinturm residierende, fettgemästete Politikerclique in Berlin und Brüssel das deutsche Volk drangsaliert und ausbeutet und Steuergelder in aller Welt verstreut, ist unfassbar. Mit Gesinnungsdiktatur und Meinungszensur wird der Bürger fügsam und knechtselig gehalten. Grundgesetz und Allgemeine Menschenrechtserklärung der Vereinten Nationen vom 10.12.1948, Art. 19, sind außer Kraft gesetzt: „Jeder hat das Recht auf Meinungsäußerung; dieses Recht schließt die Freiheit ein, Meinungen ohne jede Einmischung anzuhängen und zu vertreten und Informationen und Ideen durch jedes Mittel und ohne Rücksicht auf Grenzen zu beschaffen, zu erlangen und zu verbreiten.“

Die Moralkeule, ein „Nazi“ zu sein, trifft mittlerweile jeden, der die Political-Correctness-Vorgaben nicht einhält, oder es wagt geschützte Grenzen zu fordern. Allein im Jahr 2017 entstanden Deutschland Asylkosten in Höhe von 20,8 Milliarden Euro. Siehe https://www.focus.de/politik/deutschland/zwei-grosse-kostenbloecke-bund-errechnet-fuer-2017-asylkosten-von-21-milliarden-euro_id_8942009.html

Also fast 21 Milliarden (!) hat die „Germany-All-Inclusive“ Unterstützung der sogenannten Asylanten (diese werden neuerdings politisch korrekt übrigens „schutzbedürftige Geflüchtete“ benannt) den deutschen Steuerzahler allein 2017 gekostet ! Die Staatsschulden von Deutschland belaufen sich ohnehin schon auf unvorstellbare 2 Billionen (!) Euro. Das sind offizielle Zahlen – siehe https://www.smava.de/eurozone-schulden-uhr/

Eine Begleichung dieser Schuldensumme ist illusorisch. – Die nächste „Währungsreform“ auf Kosten des kleinen Bürgers kommt – die Frage ist nur wann.

Unsere Politiker haben es sich offenbar zur „Mission“ gemacht, u. a. mit der massenhaften Einschleusung kulturfremder (!) Zuwanderer das eigene Land zu vernichten – und dafür die ganze Welt zu retten. So fährt man zielgerichtet die Zukunft von Deutschland an die Wand. Spätestens unsere Enkel werden weinen.

Rentner, die Deutschland nach dem Krieg aus Trümmern aufgebaut haben, wühlen heute schon in Müllkübeln nach Pfandflaschen, um ihre Minirente aufzubessern. Einfach unfassbar, das Verhalten unserer dafür verantwortlichen „großkopferten“ Politikergilde.

Klartext: Unfassbar aber auch die Langmut, die Wurstigkeit, eine Naivität die an blanker Dummheit grenzt, die von der Mehrheit des „deutschen Michels“ an den Tag gelegt wird: Obwohl ihm von den „Volksvertretern“ der etablierten Altparteien seit Jahren beständig in den Hintern getreten wird, malt er genau bei diesen Politikern beständig sein Wahlkreuzchen. Warum sollten diese sich dann anders verhalten?

Noch eine kurze Anmerkung zu dem o.a. gigantischen 2 Billionen Euro Schuldenberg Deutschlands. Für den Normalbürger – der seine Ausgaben an seinen Einnahmen orientieren muss und nicht nach Belieben Geld drucken, oder Schulden machen kann – ist die Zahl 2 Billionen in unvorstellbaren Sphären angesiedelt: Eine Billion sind eine Million Millionen, oder tausend Milliarden.

Um sich eine „Milliarde“ besser vorstellen zu können, hier kurze Erläuterung zu dieser Zahl: Ein Mensch müsste täglich eine Schale, gefüllt mit einem Kilogramm einzelner Reiskörner essen. Und dies 68 Jahre lang. Dann hätte er endlich 1 Milliarde Reiskörner vertilgt.

„Die glücklichen Sklaven sind die erbittertsten Feinde der Freiheit“, lautet ein Zitat von Marie von Ebner-Eschenbach. In Abwandlung dessen gilt leider für Deutschland: Der erbitternste Feind der Freiheit ist der Sklave, der nicht weiß, dass er einer ist …..

Abschließend noch ein Linkhinweis: „Dumm, dümmer, deutsch“ (Erstveröffentlichung 2016) https://www.journalistenwatch.com/2016/12/23/dumm-duemmer-deutsch/

V.i.S.d.P. Ulrich Dittmann 11.07.2019

Ein Kommentar zu “Leben in Deutschland – wer HEUTE seine Augen nicht gebraucht, um zu sehen, der wird sie MORGEN gebrauchen müssen, um zu weinen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.