Tierschutz-Nachrichten

Gerichtsentscheidung: Tiertransporte dürfen wieder rollen

Und wieder einmal hat die Justiz nicht im Sinne der Tiere gehandelt und entschieden. Es ist einfach ein Grauen und letztlich auch nicht nachvollziehbar: Das Verwaltungsgericht München hat am Dienstag (07.Mai 2019) entschieden, dass Veterinärämter grundsätzlich verpflichtet sind, Vorzeugnisse für den Export von „Nutztieren“ ins Ausland auszustellen. Bedenken in Bezug auf das Tierwohl im Empfängerland würden demnach nicht ausreichen, um die Bescheinigung zu verweigern.

Siehe hierzu:

https://www.wochenblatt.de/politik/landshut/artikel/285354/tiertransporte-duerfen-wieder-rollen

https://www.pnp.de/lokales/landkreis_altoetting/altoetting/3316001_Urteil-Veterinaere-muessen-Zeugnisse-fuer-Tiertransport-ausstellen.html

Alarmierender Erdreport will Menschen wachrütteln

Die Artenvielfalt, von der wir abhängen, schwindet durch den Menschen immer schneller. Ein aufrüttelnder Report mahnt ein Umdenken an. «Lonesome George» starb 2012 mit weltweiter Aufmerksamkeit als letzte Pinta-Riesenschildkröte. Der Mensch habe schon mindestens 680 Wirbeltierarten zum Aussterben gebracht, ermittelten 145 führende Experten für die erste weltweite Öko-Inventur seit 14 Jahren.

Derzeit ist demnach etwa eine Million von geschätzt acht Millionen Tier- und Pflanzenarten weltweit vom Aussterben bedroht. «Die Verluste von Ökosystemen und Arten schaffen eine direkte Bedrohung des Wohlergehens der Menschheit in allen Regionen der Welt», mahnt einer der Hauptautoren, Josef Settele, vom Helmholtz-Zentrum für Umweltforschung in Halle. …

Quelle: welt.de/newsticker

Auch in Vietnam: Tierschutzgesetze dringlichst erforderlich!!!

Sein Gesicht ist blutbesudelt und sein Geist gebrochen. Er kann nur noch eines seiner Augen öffnen, während man ihn qualvoll an dem Ring in seiner Nase durch die Menge zerrt.

Eine Meute Jagdhunde zerfleischt und tötet ein einzelnes Wildschwein – als „Highlight“ eines Club-Events.

Tierschutzermittlungen der Animals Asia Foundation offenbaren die grausame Wahrheit: Gewalt und Leiden prägen das Leben vieler Tiere Asiens. Massen von Menschen kommen zusammen und vergnügen sich lautstark bei Veranstaltungen, in denen verängstigte Wildschweine gegen Hunde antreten müssen, in Zirkusshows, die gefährdete Arten zwingen mit widernatürlichen Tricks zu unterhalten und bei „Festivals“, während derer lebende Schweine mit Macheten oder Büffel – zunächst für den Kampf mit Artgenossen angestachelt – brutal abgeschlachtet werden. Bitte unterstütze auch Du mit Deiner Unterschrift die Forderung nach Gesetzten, die Tiere vor derartigen, grausamen Torturen schützen!


2 Kommentare zu “Tierschutz-Nachrichten

  1. Die Abartigkeit des Auswurfs Mensch hat keine Grenzen – dies im tatsaechlichen, wie im uebertragenen Sinn! Hauptschuld an dieser Kollektiv-Schuld tragen die Regierungen, deren ruchlose bis kriminelle Vertreter NICHTFUEHLENDE WESEN sind!

    Es ist eigenartig, dass seit Anbeginn der berechneten Zeit fast nur Schurken nach oben kommen, darunter vor allem jene mit dem Titel ‚der Grosse‘! Die Frage, weshalb diese Tatsache System hat bereitet mir oft eine schlaflose Nacht, denn darauf habe ich bis heute keine Antwort gefunden! Fuer die Tiere bedeutet sie aber die Hoelle auf Erden, denn je kleiner der Mensch von den oberen gemacht wird, je gemeiner wird er gegenueber den Tieren, denn wo keine Menschenwuerde mehr herrscht, herrscht die Schande und ein Ausbeutungs-System uebertrifft mit seiner Gemeinheit das andere!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.