Talkshow Maischberger am 27.02.2019

Das bayerische Volksbegehren „Rettet die Bienen!“ unterschrieben innerhalb kürzester Zeit rund 1,8 Millionen Menschen. Aber auch der Wolf entzweit die Republik:

Schreiben von Martina Gerlach an Maischberger betreffs der bei Maischberger debattierten Thematik:

Guten Tag, Frau Maischberger,

danke dafür, dass Sie diese beiden Themen aufgegriffen haben. Offensichtlich will man es tendenziös darstellen, sowohl Bienen als auch Wölfe gegen Bauern. So auch mein Eindruck. Ich möchte Folgendes voran setzen: Gerade die Nutztierhalter – in meinen Augen Tierausbeuter, denn sie leben gnadenlos und skrupellos auf Kosten ihrer Tiere und profitieren von deren Tod – sind es doch tatsächlich überwiegend, durch die Natur, Umwelt, Gewässer, Klima, Insekten … verseucht und vernichtet werden, die keine Skrupel haben, das ihren Tieren anzutun, was denen angetan wird.

Man denke nur mal an das übliche Leiden und die Qualen von Tierbabies, meist männlichen, und der Tiermütter. Und für Menschen – deren Genuss und Profit – werden doch die meisten der zu Nutztieren degradierten Tiere grausam ermordet – auch in Deutschland. In Schlachthöfen werden sie täglich zu tausenden grausamer ermordet als Wölfe dies tun könnten.

Soviel Qual, Leid und Tod an diesen sog. Nutztieren können alle Wölfe Deutschlands zusammen nicht einmal ansatzweise anrichten, wie es die Nutztierhalter tatsächlich tun und tun lassen. Dass die natürlich für Wolfs-Vernichtung sind, ist klar. Zu viele von denen – aber auch von Politikern – sind in gleicher Person dann ja auch Jäger = Wildtier-Mörder. Und hinter der Verhetzung der Wölfe stehen ja der Bauernverband und Politiker, von einer gefälligen Justiz (auch darunter viele Jäger) legal abgesegnet, wie man gerade wieder durch das Oldenburger Gericht erleben durfte: Abschuss des Leitwolfes, was zur Folge weitere Vermehrung der Wölfe und weitere – durch Menschen/Jäger provozierte – Schäden, auch an Nutztieren absehbar zur Folge haben wird. So schafft man neue Abschuss-Vorwände. Und nur darum geht es denen!

Der Tierfilmer Kieling sprach deutliche Worte, noch mehr wäre besser gewesen, auf die Worte anderer hätte man gut verzichten können.

Wölfe nehmen wichtige Aufgaben im Ökosystem wahr – im Gegensatz zu uns Menschen, die überwiegend an der Zerstörung der Ökosysteme – und damit der Lebensgrundlage von Tieren und Menschen – interessiert sind, meist um kurzsichtigen vermeintlichen Vorteils bzw. des schnöden Mammons willen.

Wölfe schützen – nicht schießen! Nur das kann verantwortungsvolle Antwort sein.

Eigentlich sollten die Jäger doch froh über die Rückkehr der Wölfe sein, sie behaupten doch seit Jahrzehnten, sie müssten Wildtiere schießen, da die natürlichen Feinde fehlen. Aber kaum gibt es einige wenige dieser Beutegreifer, schon werden sie zum Abschuss freigegeben.

Ich möchte Sie auf ein wichtiges und aktuelles Schreiben der EU-Kommission zugunsten der Wölfe in Deutschland aufmerksam machen (im Anhang). Leider halten sich die Politiker und auch die Justiz und Medien, die Jäger – wohl die überflüssigste Spezies überhaupt auf diesem Planeten – nicht daran.

Wölfe tun nur das, was die Natur ihnen vorgibt. Das kann man von den meisten Menschen leider überhaupt nicht sagen.

Aber auch den Wolf betreffend gilt: Angst und Hysterie schüren, Lügen verbreiten. Erst wird verhetzt, dann wird geschossen/gemordet – legal und mit Hilfe von Politschurken, einer gefälligen Justiz und manipulierten Medien!

Dieses Schema kann man bei allen legalen Verbrechen an Tieren erleben, am deutlichsten beim Wildtier-MORD oder der Hunde-Ausrottung oder Keulungsaktionen sog. Nutztiere!

Es besteht kein Zweifel daran, dass sehr viel mehr Bauern gebraucht werden, aber Gemüse-, Obst-, Getreide-, Kräuter-, Tee-Bauern. Tierausbeuter – das sind leider die meisten Bauern und von denen zu viele in gleicher Person Jäger – braucht unser Land nicht!

VEGAN wäre ein universeller Problemlöser für Tiere, Insekten, Natur, Umwelt, Klima, Menschen. Aber Habgier, Machtgier, Fleischgier, Genusssucht – das regiert und zerstört diese Welt. Leider.

Abschließend: Wölfe haben Anstand und Verantwortung. Jäger nie!

Für die Wölfe!

Martina Gerlach

Der Wolf gehört zu Deutschland“