Klöckner, Schulze und Co. ignorieren EU-Verträge und hetzen gegen Wölfe

Foto: wolfsschutz-deutschland.de

Von Wolfsschutz-Deutschland e.V.

Das, was diverse Politiker in den letzten Wochen so fordern, ist im Grunde nichts anderes als das, was bereits nach der Bundestagswahl 2017 in der GroKo im Koalitionsvertrag beschlossen worden ist. Darin steht nämlich, dass Deutschlands Wölfe dezimiert werden sollen. Damit knickte die Koalition genauso wie bei vielen anderen Themen, wie der Verlängerung des Ackergiftes Glyphosat, Ferkelkastration, Feinstaub, Klimawende und nicht ausgewiesenen Naturschutzgebieten vor der Agrar- Industrie- sowie auch der Jagdlobby ein.

Um Wölfe dezimieren zu können, muss das Bundesnaturschutzgesetz geändert werden und genau das hat Umweltministerin Schulze nun vor. Dabei sind Schulze, Lies, Albrecht, Klöckner und Co. anscheinend keine alternative Wahrheiten zu schräg, um nicht als Fakten heraus posaunt zu werden. So sollen angeblich Naturfreunde Wölfe anfüttern, weil sie diese interessant finden.

Die Wölfe würden daher in die Nähe von Gemeinden kommen, wo sie nicht hingehören würden. Dass zur Zeit die Jungwolfwandersaison in vollem Gange ist, scheint Schulze, Klöckner und Co ebenso wenig zu interessieren, wie die Tatsache, dass das Thema Herdenschutz bislang in Deutschland nie wirklich angepackt worden ist.

Dabei erhalten Wiedetierhalter nun 100 % Förderung und 100 % Entschädigung. Also sie erhalten alles bezahlt. Im krassen Gegenzug dazu ist bei vielen Weidetierhaltern einfach kein Wille erkennbar, sich mit den Wölfen zu arrangieren. Ja selbst die Anträge auszufüllen scheint manchen zu mühevoll zu sein. Da ist es leichter, den Abschuss von Wölfen zu fordern.

Eine Antwort von EU-Kommissar Notaro auf eine Eingabe von Landrat Harig aus Sachsen ist dermaßen deutlich, dass wir das Schreiben hier noch mal bringen möchten. Dieses Schreiben erklärt alle populistischen Forderungen die derzeit kursieren ad absurdum und stellt klar, dass Wölfe nicht dezimiert werden müssen, dass endlich der Herdenschutz angegangen werden muss und dass sich Wölfe nicht unkontrolliert vermehren und dass sie nicht gefährlich für Menschen sind.

Antwort von Nicola Notaro an Landrat Harig aus Sachsen hier auf wolfschutz-deutschland.de

2 Kommentare zu “Klöckner, Schulze und Co. ignorieren EU-Verträge und hetzen gegen Wölfe

  1. Man sollte konsequent Strafanzeigen stellen alle Menschen, wir sind froh, das der Wolf sich wieder angesiedelt hat, und wenn Herdenschutz durch den richtigen Einsatz von Herdenschutzhunden.- eben nicht der junge Hund, der verloddert und nicht auf seinen Menschen geprägt, zur Herde gegeben- das ist falsch, der junge Hund gehört in den Schlafsack des Hirten-ein enges Band- eine Haltungs-und eine Arbeitsgemeinschaft –
    Herdenschutzhunde sind Spätentwickler, der junge Herdenschutzhund hat selbst ein hohes Schutzbedürfnis alles andere ist Broken Home, er braucht die Stabilität, ein Herdenschutzhund darf erst mit 4 Jahren arbeiten;

    eben- während z.B. auch ein Veterinäramt Bad Mergentheim unter Rechtsbeugung Herdenschutzhunde schwerst entwurzelt- die Amtsveterinärin Hebel eine Mutterhündin mit 2 Tage alten Welpen in den Backofden des Vet–Autos verfrachete, 55°C -55 Min. weigert sich Wasser reinzustellen, weigert sich die Welpen zur Mutter zu tun, viel zu kleine Box, die Muter die Kolostrum produiziert unter Stress setzt- nil nocere der Grundsatz wird von der Behörde auch nicht gekannt, Refelxe nicht geprüft, denn dann hätte die Amtsveterinärinn unschwer erkennen müssen, was die Mutterhündin mit sicheren Instinken wahr nahm- der eine Welpe war lebensunfähig- mit sicheren Instikten sortierte die Mutter ihn immer wieder aus,
    die Polizei zusieht wie die 2 Tage alten Welpen mit der Mutterhündin im Backofen der Amtsveterinärin DR. med. Melanie Hebel schmoren, ja zu guterletzt kein Staatsanwalt was unternimmt- seinen Pflichten der Verfolgung der Offizialdelikte nicht nachkommt- wo sind wir eigentlich hingekommen- ,Strafvereitelung im Amt, angfefangen bei der Polizei und weiter bis zum Landgericht- bei systematischen und schweren Amtsdelikten, Amtsdelikten; u.a. ja schwere Datenschutzdelikte begeht- die Eigentümer über 3/4 verklapst, Dokumente, Zuchtunterlagen einer X beliebigen Person, Borderlinerin- deren Anruf und die Angabe „private Tierschützerin – die das Leben von 4 Welpen auf dem Gewissen hat, die Mutterhündin für Spendenaqiuse – Spendenbetrug dann auch noch krank geredet wird- Datenschutzvergehen also an x beliebige Personen, die geil auf Hunde sind – mangels Geld- weiterreicht- diesen Amtsveterinären und vielen anderen, die derart zum Nachteil von Tieren Ihr Tun leisten- gehört die tierärztliche Approbation entzogen)ja das persönliche Trauma wiegt schwer, zerstört Menschenn und Tiere, wenn ich in die leidvollen Augen und Gesichter bei dem kooperierenden notliedenden Qualtierheim Bad Mergentheim schauen muss, wo die Ehefrau des Amtsveterinärs mitarbeitet, (reichlich Kommentare erwünscht-Petition folgt )
    so nun zurück-

    also der Hirte bitte bei der Herde – von mir aus in einem Bauwagen oder Wohnwagen, der Hirte hat bei der Herde zu leben ja so war das und so muss das sein, und das kann ja auch in der Nähe seines Hauses odes Hofes sein- und dann 3 Hunde, damit Scheinangriffe des Wolfes nicht möglich, die Herde einzäumen und in allen Sprachen Schilder dran, “ hier arbeiten Herdenschutzhunde- nicht betreten“!
    er lässt es von vornherein- der Wolf istr schlau, Auseinandersetrzungen mitr den Herdenschutzhunden, die bereit sind ihr Leben für eine andere Rasse zu geben, die deseskalieren gelernt haben und keine Monster- aber eine in Gang gekommene Reaktion können Herdenschutzhunde nicht abbrechen auf Grund der hohen Dopaminspiegel, sie stehen immer unter Stress, sind bltzschnell, wenn es sein muss- nur das ermöglicht ihnen ihre besonderen Fähigkeiten, sie sind wie geschaffen für die Anforderungen in der Rückbesinnung in der Welt.
    Da die Genetik eines Herdenschutzhundes nun mal nach eigen und fremd geht- und nur so ist Arbeit möglich, und die Genetik müssen diese wertvollen Hunde, die an der Wiege der Menschheit standen, ausleben dürfen, sie verbiegen sich nicht und sie vergessen nichts und sie bilden immer eine Einheit mit ihrem Menschen

    Wer weiss- wie sich ein Wolfsrudel organisier- da können sich die Menschen eine Scheibe abschneiden und nicht zuletzt findet sich jede noch so verschiedene Arbeitseigenschaft des Hundes im Wolf wieder- was für wundervolle Tiere, und wenn das Lieblingsschaf angeblich gerissen- ja warum keine effektive richtige Vorsorge??
    das Gewehr ist nicht effektiv- haben Vorerfahrungen gezeigt, Lasst die Wölfe leben und macht es richtig
    Kerstin Herrmann

    Gefällt 1 Person

  2. Wölfe haben Anstand und tun nur das, was die Natur ihnen vorgibt. Politiker sein, soll heißen, Verantwortung zu tragen, sagte mal einer vor Jahren von der SPD. Vermutlich war dieser eine Ausnahme und Einzelfall, denn das vollständige Gegenteil von wirklicher Verantwortung erleben wir bei den mandatierten und amtierenden Politikern. Wirkliche Verantwortung schließt nicht-speziesistische Lebensachtung und Schutzpflicht ein.
    Als die ersten Wölfe endlich nach Deutschland zurück kamen, hieß es von den Politikern: Wir freuen uns auf den Wolf. Wir sind gut gerüstet. Der Wolf hat eine wichtige Aufgabe im Ökosystem … Und nun? MORD – möglichst aller Wölfe, vornehm und verharmlosend als „Entnahme“ oder „Management“ umschrieben.
    Wölfe haben ihre Daseinsberechtigung. Jäger nie! Aber zu viele von denen hocken in den politischen Ämtern. Jäger und Tierausbeuter dürften niemals je ein politisches Mandat oder Amt bekommen, sie sind ganz offensichtlich völlig unfähig zu wirklicher Verantwortung!
    Wir erwarten, dass in anderen Ländern die dortigen Menschen im Frieden mit anderen Tiergattungen leben, diese nicht abknallen, aber in Deutschland soll dies nicht möglich sein?
    Noch etwas: Täglich werden für den Fleischfraß der Menschen – nicht der Wölfe oder anderer Tiere – zigtausende Tiere unterschiedlichster Spezies grausam ermordet, obwohl Menschen weder für den Tierleichenfraß von Natur aus konzipiert oder sie darauf angewiesen sind. Diese Mords-Mengen vernichteter Tierleben bringen alle fleischfressenden Wildtiere zu Lande nicht mal ansatzweise fertig!

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.