Vegan um die Welt – Teil 1

Unterwegs mit der veganen Kuenstlerin Joss Stone und ihrem Projekt Mutter Erde ‚Mama Earth‘ und ‚Playing for Change‘ fuer eine globale Veraenderung

Der enge Blick durchs Schluesselloch zeigt uns einen kleinen Teil der wundervollen Natur. Oeffnen wir die Tuer und lassen Mutter Erde ein in unsere Herzen, um mit ihr eine Weltreise anzutreten, zu allen zwei- und vierbeinigen Voelkern der Erde, den befluegelten der Luefte und jenen in der See…

Mutter Erde mit ihren Lebewesen – ein kostbarer Planet, den es zu erhalten gilt, denn er ist unsere Heimat! Gemaelde von Adrian Chesterman, dessen Kunst uns auf dieser musikalischen Expedition durch die Kontinente begleitet!

Adrian Chesterman – ein genialer Kuenstler, bei welchem buchstaeblich KEIN Tier fehlt!

Joss Stone, Vegetarierin seit ihrer Geburt und heute vegan, welche sich bei diversen Tierschutz-Organisationen, darunter auch Peta, sehr engagiert fuer die Tiere, aber auch fuer die Natur einsetzt, kreierte ein Projekt besonderer Art, mit welchem sie rund um die Welt zu den verschiedenen Voelkern zieht, um wachzurufen fuer die Anliegen von Mutter Erde, ihren Kreaturen und der Natur. Bei all ihren Stationen findet sie Unterstuetzung von beherzten Kuenstlern, welche ein gleiches Anliegen mit ihr verbindet!

Im Unterschied zum Egoismus, der nur sich selber sieht,
schliesst der ECOISMUS die Oekologie und alle anderen Lebewesen mit ein!

Durch das Medium der Musik bringen sie uns dieses Anliegen nahe – und ich wuerde es sehr schade finden, wenn wir uns da nicht mit an Bord begeben wuerden, um diesen oekologischen und veganen Toenen zu lauschen! Denn das Grauen holen wir uns wohl oder uebel taeglich in unsere Wohnstuben, weshalb denn nicht auch einen Moment ausspannen und sich darueber freuen, was andere fuer Mutter Erde und ihre Lebewesen auf die Beine stellen, denn nicht sich beklagen bringt die Veraenderung, sondern neue Ideen, eben eine solche Idee, wie Joss Stone sie hat! Und wenn jeder auf dieser Erde seine Idee verwirklicht, leben wir in einer besseren Welt!

Joss Stone hat noch nie in ihrem Leben Fleisch gegessen!
Sie inspirierte mich kurzerhand zu dieser positiv denkenden Vortragsreihe,
denn auch ich will nicht immer nur haemen und graemen!

Vegan um die Welt heisst das Motto!

Dies ist auch das Motto jener Gruppe von Strassenmusikanten, welche sich weltweit zusammengeschlossen haben fuer den Weltfrieden: ‚Playing for Change‘ Musik, welche aus dieser Welt einen besseren Ort machen soll – und sie werden nun diesen Reigen eroeffnen, bevor es dann mit Joss Stone in vielen weiteren Vortraegen um die Welt geht, um zu gucken, wer denn dort so alles mit an Bord ist fuer die Tiere und die Natur dieser Welt, denn vergessen wir nicht: wir haben nur diesen einen Planeten – er ist unsere Heimat – es gibt keinen Planeten B!

Erweitere deinen empathischen Kreis – Mutter Erde wird dir dankbar sein!

Und nun Buehne frei fuer Playing for Change – ‚A better place‘. Machen wir diesen Planeten zu einem besseren Ort, an welchem jedes Lebewesen Platz hat – und zwar lebendig!

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.