Zwei wichtige Faktoren in der Tierausbeutung: Angst und Gewinnsucht

Beitrag von Tierschützerin Claudia Marrapodi

Wie bereits der Titel sagt, sind diese zwei Punkte das Zuenglein an der Waage der Tierausbeutung – und beide haengen eng miteinander zusammen! Denn um das Tier effektiv ausbeuten zu koennen, benutzt der Ausbeuter das Vehikel der Angst, indem er den Leuten ueber die verschiedensten Medien einredet, sie wuerden ohne Fleisch krank und sogar sterben! Diese Angst, welche auch die verantwortlichen Stellen in den Regierungen sehr stark ausnutzen, um den Todeshandel der Tierausbeutung auf Trab zu halten, sitzt dem Kleinbuerger tief im Nacken! Der primitiv ausgerichtete Allesfresser orientiert sich an der Tierausbeuter-Lobby und glaubt ihr gerne freiwillig jede Luege! Und dafuer nimmt er auch jede Krankheit und den darauffolgenden Tod in Kauf – wenn er nur sein ueber alles geliebtes Fleisch wenn moeglich taeglich auf dem Teller hat!

Die Ausbeuter-Lobby laesst die Puppen tanzen und der dumme,fleischgefuellte Schmerbauch tanzt gern nach deren Luegenpfeife!

Hier zeigt sich ueberdeutlich, dass das Fleisch eine echte Droge ist mit allem, was dazu gehoert, Entzugserscheinungen inklusive! Die Ausbeuter-Lobby, zu welcher nicht nur die Fleisch- sondern auch die Pharmaindustrie gehoert, weiss um dieses dunkle Geheimnis Bescheid und spielt geschickt die Leier der Angstmacherei. Der suechtige, empathielose Kleinbuerger merkt dabei gar nicht, dass der Totalschaden beim Fleischgenuss tausendfach hoher und meist irreversibel ist, gegenueber einem eventuellen Mangel aufgrund der veganen Ernaehrung, welcher durch entsprechende Korrektur und die richtige Fuehrung durch Menschen mit entsprechender Fachkenntnis behoben werden kann, denn richtige vegane Ernaehrung hinterlaesst KEINE Schaeden, ja sie korrigiert und heilt sogar sehr oft Krankheiten, welche bis anhin als unheilbar galten! Wichtig dabei ist aber die RICHTIGE vegane Ernaehrung – und dafuer stehen uns heute ganze Legionen von guetigen Beratern im Internet und auf Youtube zur Verfuegung – daran mangelt es nun wirklich nicht!

Die veraechtlichste Sache in der ganzen Tierausbeuter-Lobby ist die Gewinnsucht. Sie ist die verbrecherische Triebfeder dieses ganzen Unheiles, welches da ueber die Welt geworfen wird, indem sie die Natur und die Artenvielfalt zerstoert, fuer einen ungerechten Welthandel sorgt, unermessliches Tierleid und toedliche Krankheiten auf die Menschheit heraufbeschwoert. Sie ist ein Verbrechen gegen die Menschlichkeit und deren Verantwortliche sitzen ganz oben.

Eine perverse und kriminelle Weltsicht, vornehmlich hervorgerufen durch die abrahamitischen Religionen, welche in der Erde einen blossen gefuehlslosen zu parasitierenden Organismus wahrnehmen. Hier tut Umdenken dringend not, oder diese Erde wird nicht mehr sein!

Der Tierschutz aber schlaeft nicht! Heute haben wir Legionen von mutigen, treuen und intelligenten Tierrechtlern rund um den Erdkreis in allen Herren Laender, welche nicht rasten und nicht ruhen, bis aus diesem geschaendeten Planeten wieder jenes blau-gruene Wunderwesen wird, welches uns einlaedt in seine offenen Arme der Natur – ein Planet fuer ALLE Lebewesen, nicht nur fuer den toedlichen Endzeit-Parasiten Mensch!

Die Nahrung echter Rainbow-Warriors! Fuer verbohrte, festgefahrene und von der Kirchen-, Staats- und Tierausbeuter-Lobby gehirngewaschene Kleinbuerger immer noch ein unueberwindliches Hindernis…

Der alte Mensch ist Vergangenheit, er hat bereits verloren durch sein verbrecherisches Gehabe! Ein neuer Mensch wird erstehen aus dessen Asche – wie Phoenix – und diese Erde und ihre Geschoepfe wieder zum Bluehen bringen… Ich bin stolz auf diese Rainbow-Warriors, denn viele wandelten sich ueber die Jahre von kleinen unscheinbaren Pflaenzchen zu bluehenden Wesen mit phaenomenalen Einfaellen und Faehigkeiten! Und wo am Anfang noch manche die Stufen, welche sie erkletterten, wieder hinunterpurzelten, steigen sie nun hoeher und hoeher hinauf – und niemand kann sie aufhalten – auch die Tierausbeuter-Lobby nicht, denn sie werden nicht nur immer besser, sondern immer mehr… und wo besseres sich vermehrt, kann nur gutes entstehen – und darauf darf man vertrauen und sich freuen, auch wenn einem das taegliche Tierleid die letzten Traenen abfordert, denn ganz am Schluss werden wir Recht bekommen und die Gewissheit haben: es war nicht umsonst!

Eine gruene Seele fuehlt mit allem Lebendigen und lebt grenzenlose Empathie – unabhaengig von Kirchen, Staaten, Wissenschaften, Kuensten und Philosophien – und erst wenn diese ihrer Blutschuld entsagen, koennen sie auf ein gleiches hoffen, sonst bleibt ihnen sehr bald nichts…

Eure Claudia im Tierschutz bis alle Kaefige leer sind

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.