Neue und wichtige Petition gegen das Schächten

Von Herrn Ulrich Dittmann

Liebe Tierfreunde,

nachfolgend der Link zu einer wichtigen – im Sinne des Tierschutzes – und daher auch sehr unterstützenswerten Petitions-Initiative :

https://www.patriotpetition.org/2018/05/16/schaechtverbot-jetzt-es-geht-um-viel-mehr-als-nur-den-tierschutz/

Herzlichen DANK für dieses Engagement auch an PatriotPetition.org !

Es geht darum, die nach hier importierte grauenvolle Tierquälerei des archaischen, betäubungslosen Abmetzelns von Tieren (Schächten) endlich zu unterbinden und eine zivilisierte Kultur im christlich geprägten Deutschland zu erhalten.

Ich habe selbstverständlich auch unterschrieben, wie es jeder ernsthafte(!) Tierfreund tun wird, der „Tierschutz“ nicht nur auf den Lippen trägt.

Es kommt darauf an WAS (!) richtigerweise gefordert wird – und nicht WER (!) etwas fordert!

Dies als vorsorgliche Anmerkung an die Adresse ideologisch fanatisch links eingestellter Bedenkenträger, die sich oft (auch) als Tierschützer/Tierrechtler sehen.

Ehrlich betriebener Tierschutz ist weder „rechts“ noch „links“ – sondern immer nur geradeaus!

Wer hier noch zweifelt zu unterzeichnen, sollte zur Erkenntnisgewinnung gedanklich einmal die Betroffenen, die sogenannten „Schächttiere“ befragen, ob sie diese Petition von patriotpetition.org unterschreiben würden. Dann kommt man sehr schnell zu einer Entscheidungsfindung – gleich mit WELCHEM politischen Stallgeruch man behaftet ist.

Mehr zur Thematik Schächten siehe:

https://www.pro-iure-animalis.de/dokumente/schaecht_sonderdruck_www.pdf

Mit besten Grüßen!
Ulrich Dittmann / 18.05.2018
Arbeitskreis für Umweltschutz und Tierschutz – BAG gegen betäubungsloses Schächten

 

 

 


Bitte bedenke:

Schächten bedeutet für die Tiere den grausamsten aller vorstellbaren Tode. Es zuzulassen ist zugleich eine vollständige Abkehr von Zivilisation, Menschlichkeit und Empathie, als auch eine Bankrotterklärung gegenüber dem Islam!

Advertisements

3 Kommentare zu “Neue und wichtige Petition gegen das Schächten

  1. Selbstverständlich habe ich unterschrieben! Ohne Wenn und Aber. Nur WAS gefordert wird zählt, und nicht WER etwas fordert. Da hat Herr Dittmann völlig Recht. Einerseits bin ich dankbar und froh,dass es dieses Bürgerangagement gegen das Schächten gibt, auf der anderen Seite macht es mich traurig und fassungslos das die Politik in Deutschland diese Tierqual toleriert.

    Gefällt 3 Personen

  2. Auch ich habe selbstverständlich unterzeichnet und die Petition auch geteilt.
    In der Hoffnung, dass sich irgendwann einmal etwas in die richtige Richtung bewegt.
    Auch habe ich etwas gespendet. Ohne Geld geht leider auch oder gerade im Tierschutzbereich nichts.

    Elke

    Gefällt 2 Personen

  3. Habe unterzeichnet, selbstverständlich.
    Es sollten so viele Menschen wie möglich unterzeichnen.

    Wenn man jemanden finden könnte, der bereit ist, einen langen Weg zu gehen, der mit vielen Kosten verbunden ist, bis zum Verfassungsgericht (denn es ist ja immerhin Staatsziel, dass der Staat auch die Tiere schützt (Artikel 20a GG), wäre es toll.

    Aber leider habe ich das Geld dazu nicht und man müsste auch einen Rechtsbeistand finden, der bereit wäre, das durchzukämpfen.

    Gefällt 2 Personen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.