ENDLICH – Greenpeace zieht mit


Das heutige Verhaeltnis zwischen Mutter Erde und dem Menschen, welcher ihr die Pistole der verdreckenden und frevlerischen Zerstoerung vor die Nase haelt!

Die grossen Regenwaelder, vor allem der Amazonas, sind die Lungen der Erde, welche eben dabei sind, zerstoert zu werden!

Als ich vor ueber dreissig Jahren in der Greenpeace-Filiale Zuerich vorbeisprach und fragte, ob sie sich denn auch fuer die fleischlose Ernaehrung einsetzten, bekam ich noch keine Antwort! Danach ging ich wieder hin und bemerkte, dass sie zu wenig spezifischen Tierschutz machten, sondern nur Umweltschutz, welcher dem einzelnen Tiere nicht zugute komme! Immerhin bekam ich diesmal eine Antwort: ‚Ja, aber wir setzen uns fuer jene Umwelt ein, in welcher die Tiere leben‘! So – jetzt erhielt ich ein franzoesisches email mit dem Text, dass Greenpeace sich fuer die vegetarische und sogar vegane Ernaehrung stark mache und konsultierte sofort deren Webseite.

Der heutige Amazonas aus der Vogelschau – Schlachttiere so weit das Auge reicht! (Foto von Greenpeace)

Greenpeace-Protest bei McDonalds – es ging nicht unbeachtet ueber die Runde! (Foto von Greenpeace)

Greenpeace befreit Tunfische aus Fangnetzen (Foto von Greenpeace)

Und es stimmt! Greenpeace macht nun den Zusammenhang zwischen der Abholzung Amazoniens und der ausbeuterischen Rinderzucht fuer die Steaks der Teller der ersten Welt, siehe vor allem Nordamerika und Europa (das bekannte Buendner Fleisch kommt aus Suedamerika) ebenfalls verantwortlich fuer die in gloabalem Ausmass stattfindende Umweltzerstoerung und Tierquaelerei! Ausserdem protestiert Greenpeace nun auch gegen die katastrophalen ausbeuterischen Verhaeltnisse bei McDonalds und befreit Tunfische aus den grossausgelegten Fangnetzen im Mittelmeer!

Die Erde geborgen im Menschen, der Mensch im Tier, das Tier in der Pflanze – nur durch den absoluten Respekt vor allen Voelkern, Rassen und Arten wird es Frieden geben, sonst bleibt dieser Planet eine Hoelle! Und die Grundbedingung hierfuer ist das NICHTTOETEN in jeglicher Form und jedes Lebewesen betreffend und mit einschliessend – sonst funktioniert es nicht! Auch den Pflanzen gegenueber schuldet der Mensch absoluten Respekt – es ist nur das zu nehmen, was man strikt zum Ueberleben braucht! Sobald der Profitgedanke einschlaegt ist Sense!

Und so verhaelt es sich auch mit den Bodenschaetzen! Die Indianer hatten recht, wenn sie dachten, dass diese in der Erde bleiben sollten, dann kam der weisse Mann und profanierte alles – und heute sind 99% der Erdbevoelkerung in Armut – weil durch die Respektlosigkeit ein Stein ins Rollen kam, der alle anderen Uebel ausloeste!

Jedes Lebewesen ist als gleichwertig zu betrachten – wenn sich der Mensch weiterhin weigert, diese goldene Regel anzuerkennen, wird er diesen Planeten weiter ueberbevoelkern, belaestigen und parasitieren, bis er den Ast absaegt, auf welchem er sitzt!

Die Erde soll wie ein Schatz gehuetet werden, denn sie ist einer!

Es stimmt mich sehr zuversichtlich, dass diese seit ueber 30 Jahren aktive und ruhmreiche Organisation nun die globale Verbindung herstellt zwischen Umweltschutz und Tierschutz – ein Moment, auf den ich sehr lange gewartet habe und mich trotz vergebenen Wartens vor einigen Jahren enttaeuscht von Greenpeace abwandte. Nur durch die globale Herstellung eines allumfassenden Verbindungsnetzes zwischen Natur – Tier und Mensch wird es moeglich sein, das zutiefst entstellte Antlitz dieser Erde vielleicht doch noch zu retten, damit auch die nach uns kommenden Generationen ein Leben in Wuerde gegenueber allen Lebewesen fuehren koennen!

Jedes Lebewesen hat das Recht auf seine Freiheit, sein Glueck und sein Leben – dies ist die Wahrheit – und sie wird eines Tages auch von den Blindgaengern anerkannt werden muessen, entweder frueher oder erst spaeter, aber hoffentlich nicht zu spaet, denn wenn der Mensch in diesem hirntoten Tempo weiterhin alles um sich herum zerstoert, kann es eines Tages zu spaet sein, vielleicht eher als er denkt!

Nehmt Ruecksicht auf die zukuenftigen Generationen, damit diese keine Gasmaske tragen muessen!

Eure Claudia im Tierschutz – bis alle Kaefige leer sind

Advertisements

3 Kommentare zu “ENDLICH – Greenpeace zieht mit

  1. Zufällig hatte ich gestern einen Anruf von einer Dame von Greenpeace. Sie sprach mich darauf an, ob ich nicht wieder Fördermitglied werden möchte. Ich antwortete ihr darauf sinngemäß, dass ich erst wieder Fördermitglied werde, wenn sie endlich den Zusammenhang von Fleisch- bzw. Fischfressen etc. und der Zerstörung der Umwelt in den Mittelpunkt stellen werden. Eine vegane Ernährung ist die einzige Chance, die diese Erde noch hat. Wenn dies der Fall ist, können sie sich wieder einmal bei mir melden, vorher nicht. Sie war darauf ganz still und meinte nur sie wird es an die entsprechenden Stellen weiterleiten. Sie wusste offensichtlich nichts von dem angeblichen Sinneswandel. Ich bin auch davon noch nicht überzeugt. Vor geraumer Zeit habe ich einmal gelesen, dass Greenpeace USA Spenden von der Fleischindustrie entgegen genommen hat. Dies ist allerdings schon eine Weile her. Auf jeden Fall gibt es von Greenpeace Deutschland einen Hof, in dem alte Nutztierrassen gepflegt werden. Dort habe ich auch schon meinen Kommentar hinterlassen: „Lasst sie in Frieden aussterben!“ Wir brauchen keine Nutztiere, auch keine alten Rassen.
    Wollen wir hoffen, dass Greenpeace endlich seine Strategie ändert, nur dann ist dieser Planet vielleicht noch zu retten.

    Gefällt mir

    • Liebe Elke,
      diese vegetarischen Nachrichten von Greenpeace erlebe ich hier in Frankreich! Ob dies nun ueberall so ist, Weiss ich nicht, ich kann mir aber vorstellen, dass die ein internationales gemeinsames Programm haben! Ich spuere der Sache mal auf internationaler Ebene nach und halte Dich auf dem laufenden!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.