Bild´ Dir Deine eigene Meinung

Klimarettung mit Angela

Von Max Erdinger

Wer die sozialistisch-protestantische Sozialisation der Kanzlerin kennt und sich überlegt, daß die ältliche FDJ-Maid recht eigentlich als braver „Meinmädchenkohl“ ins System eingeschleust worden ist, der braucht sich nicht zu wundern, daß sie mit der lieben Schuld gut kann. Unsere liebe Schuld gib´ uns heute, oder so ähnlich. Schuldig sein ist geil. Ohne Schuld, die man brav und folgsam wiedergutmachen kann, keine Politik. Daß sich heute alle möglichen Explosivmoslems unerkannt in Deutschland tummeln, Bürger zusammengeschlagen, ermordet, vergewaltigt und beraubt werden, – alles, alles hat mit unserer Schuld zu tun.

Kolonialzeit? – Das waren wir zwar nicht, aber wir sind schuldig, weil die wahren Schuldigen schon gestorben sind. Wenn sie überhaupt schuldig gewesen sind. Aber das ist eine andere Frage. Nazis? – Das waren wir auch nicht. Wer zum Ende des Krieges geboren wurde, ist heute 72. Wie die Kanzlerin in zehn Jahren. Gebe der Herr, daß ihr bis dahin noch etwas anderes einfällt, als dem Normalen im Kopf mit ihrem Schuld-Gelalle den letzten Nerv zu rauben. So schuldig sind wir alle, daß Angela sich nicht davon abbringen lassen wird, die ganze Welt zu retten – und uns so eine reine Weste zu verpassen. Angela ist so etwas wie eine protestantische Geschichts-Klementine. Waschen, waschen, sauber machen.

H i e r  b i t t e  w e i t e r l e s e n . . .


Doku über Antisemitismus in Deutschland darf nicht gezeigt werden

Eine Dokumentation zum Thema „Antisemitismus in Europa“ liegt seit Monaten unveröffentlicht in den Schubladen der öffentlich-rechtlichen Sender Arte und WDR. Angeblicher Grund: Die Doku sei nicht genügend „multi-perspektivisch“ und lasse „Ausgewogenheit“ vermissen. Tatsächlicher Grund: Die wahren Judenhasser in Deutschland und Europa werden beim Namen genannt – Moslems und ihr Islam.

H i e r  b i t t e  w e i t e r l e s e n . . .


Die Ausplünderung der deutschen Sozialsysteme hat längst begonnen

Die Bundesagentur für Arbeit legt aktuelle Zahlen vor: Immer mehr Ausländer beziehen Hartz-IV. Dazu erklärt AfD-Vorstandsmitglied Paul Hampel:

„Mittlerweile erhalten rund zwei Millionen Ausländer Arbeitslosengeld vom Staat – die meisten davon sind Syrer. Der Ausländeranteil beträgt jetzt schon rund 30 Prozent aller Hartz-IV-Empfänger, Tendenz steigend. Zählt man all diejenigen Migranten hinzu, die noch nicht erfasst wurden oder noch keinen Antrag auf Arbeitslosengeld gestellt haben, würde die Zahl weit über den aktuell zwei Millionen liegen. Bald dürften die deutschen Arbeitslosen in der Minderheit sein. Hinzu kommt die Möglichkeit des Familiennachzugs, was meist einen Anspruch auf Kindergeld, Krankenkasse und Schulgeld mit sich bringt.

H i e r  b i t t e  w e i t e r l e s e n . . .


Ex-Soldat klagt an: Warum gedenkt Ihr nicht jenen, die für Deutschland ihr Leben gelassen haben?“

„Ich frage Sie ganz offen: Wo waren Ihre Abgeordneten, um zu zeigen, dass sie sich ihrer Verantwortung bewusst sind?“ So lautet die Frage eines Ex-Soldaten, der nicht verstehen mag, warum unsere Politprominenz lieber auf dem evangelischen Kirchentag herumtanzt und ertrunkenen „Flüchtlingen“ im Mittelmeer huldigt, anstatt jener zu gedenken, die für Deutschland ihr Leben gelassen haben.

Am vergangen Wochenende wurde beim evangelischen Kirchentag medienwirksam und unter Teilnahme hochkarätiger Politprominenz wie Angela Merkel oder Barak Obama der ertrunkenen „Flüchtlinge“ im Mittelmeer gedacht. Zeitgleich hatte der „Bund Deutscher EinsatzVeteranen“ – parallel zum „Memorial Day“ in den USA – zum Gedenken an alle gefallenen Bundeswehrsoldaten aufgerufen. Bei dieser Veranstaltung vor dem Bundeskanzleramt jedoch ließ sich keiner der Damen und Herrn aus der Politkaste sehen.

H i e r  b i t t e  w e i t e r l e s e n . . .


AfD fordert TV-Debatte aller Parteien zur Bundestagswahl: Bürgerwillen achten!

Linke, Grüne und FDP haben ARD, ZDF und RTL in einem offenen Brief dazu aufgefordert, statt eines TV-Duells der Regierungsparteien CDU und SPD sowie einem TV-Duell der Oppositionsparteien Linke, Grüne, FDP und AfD eine gemeinsame Fernsehdebatte aller Parteien, die realistische Chancen auf den Einzug in den Bundestag haben, durchzuführen. Das sehen auch die Bürger so: In einer Umfrage von SPIEGEL Online hat die allgemeine Debatte die mit Abstand höchste Zustimmung erzielt.

H i e r  b i t t e  w e i t e r l e s e n . . .

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s