Tierschutz-Nachrichten

Aufregung im Zoo Leipzig: Kleinhirsche müssen wegen EU-Verordnung sterben

Der Zoo Leipzig sorgt mit der Bekanntgabe, dass die chinesischen Kleinhirsche (Muntjaks) aufgrund einer EU-Verordnung sterben müssen, für Aufregung. Sie dürfen nicht mehr gezüchtet, aber auch nicht abgegeben werden. Daher müssen sie über kurz oder lang sterben – aus Gründen des Tierschutzes.
H I E R  B I T T E  W E I T E R L E S E N …..

18.400 Puten notgekeult: Neuer Virustyp der Vogelgrippe breitet sich rasant aus

Wird jetzt alles noch schlimmer? Statt Entspannung ist nun erstmals ein völlig neuer Virus-Subtyp der Geflügelpest in Schleswig-Holstein enteckt worden. Über 18.000 Puten aus zwei Haltungen mussten bereits getötet werden.
H I E R  B I T T E  W E I T E R L E S E N …..

Über 200 Delfine warten auf ihr Schicksal

Am Freitag (20. Januar) wurde in Taiji (Japan) eine Delfinschule mit über 200 Tieren von japanischen Fischern zusammengetrieben. In der laufenden Fangsaison fanden dort seit September bereits über 400 Delfine ihren Tod. Das Fleisch der Meeressäuger landet in japanischen Supermärkten. …
H I E R  B I T T E  W E I T E R L E S E N …..

Schock über Video, in dem Zoo-Bären in Indonesioen um Essen betteln

Ein schockierendes Video zeigt Malaienbären in einem indonesischen Zoo in Bandung, die extrem abgemagert Besucher um Fressen anbetteln. Das Video wurde von Tierschützern aufgezeichnet, sie fordern eine sofortige Schließung des Tierparks. Wie die Tierschützer berichten, sind die Bären im Gehege so hungrig, dass sie ihre eigenen Exkremente fressen. Besucher, die am Gehege vorbeigehen, werden mitleiderregend von den Tieren angebettelt. Die Bären selbst zeigen sich bis auf die Knochen abgemagert, Rippen stehen aus dem Fell hervor.

Was Sat1 in einer neuen Dokusoap zeigt, bringt Tierschützer auf die Palme :

Der Duisburger Zoohändler Norbert Zajac besitzt die größte Zoohandlung der Welt und bekommt eigene Dokusoap bei Sat.1 Die vierteilige Sendung „Norberts Zoo“, die Einblicke in dessen Geschäft gibt, startete am 1.Februar um 22.30 Uhr. Schon vor dem Start der Sendung ist der Zoohändler, auch bekannt als „Herr der Tiere“, kein unbekanntes Gesicht, denn Zajac betreibt mit über 3.000 verschiedenen Tierarten die größte Tierhandlung der Welt. Auch gibt es über ihn bereits einen Film, präsentiert von Zajac selbst und zu sehen auf YouTube, in dem der Zoohändler Einblicke hinter die Kulissen gewährt.
H I E R  B I T T E  W E I T E R L E S E N ….

Trauriger Trend: Die Zahl der Tierversuche steigt weiter :

In Hamburg wurden 2015 mehr als 150.000 Tiere für Botox-Tests, Augenreizungs-Prüfungen, Arznei-Forschung oder Lungen-Experimente benutzt und größtenteils getötet. Bundesweit waren es 2,8 Millionen Tiere.
H I E R  B I T T E  W E I T E R L E S E N …..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s