Dringende SOS-Rufe bezüglich notleidender Hunde

Dringender Hilfs-Aufruf : SOS für die Erfrierenden Rosiori Hunde

Aktuell sind um die 450 Hunde in diesem Shelter und wir in Rosiori brauchen dringend Hilfe !

Die Hunde brauchen Stroh zum Wärmen und da die von uns betreuten öffentlichen Shelter fast nur Aussenzwinger haben, müssen wir jetzt sofort Vorbereitungen treffen, damit die Hunde, so gut wie möglich den harten Winter  überleben ! Dazu gehört neben hochwertigem Futter auch Stroh! Die Hütten werden damit vollgepackt und auch der Boden wird in den Zwingern  damit bedeckt. Natürlich muss das auch regelmässig ausgetauscht werden, um Krankheiten vorzubeugen!

Ein Ballen Stroh kostet ca. 1,80 € incl. Lieferung. ( Der Preis schwankt von Ort zu Ort) Es werden mindestens 300 Ballen gebraucht. Wenn ihr mithelfen möchtet, den Hunden so gut wie möglich über den Winter zu helfen, dann spendet doch bitte 1 oder 2 Ballen zu je 1,80€!

SOS – Der Winter hat unsere Rosiori-Hunde voll erwischt! Viele Hunde kämpfen aktuell um das pure Überleben. Es ist kalt und alles ist voller Schnee. Das Trinkwasser gefriert innerhalb von Minuten. Die aktuelle Situation tut uns im Herzen weh. Die Hunde brauchen dringend ein warmes Zuhause und Pflegestellen um diesem Elend zu entkommen. Für die Mütter mit Welpen suchen wir Paten, damit wir sie in die Bukarester Tierklinik bringen können. Die Unterbringung in der Pension der Klinik kostet pro Hund 50 Euro (auch die Welpen kosten monatlich 50 Euro) und dann brauchen sie natürlich auch Zuhause oder Pflegestellen. Wer hat einen Platz frei?

Bankverbindung:
Fellnasen-Nothilfe e.V.
Volksbank Osterholz
IBAN DE05 2916 2394 0080 7885 00
BIC GENODEF1OHZ
Verwendungszweck: Rosiori / HEU Hilfe Busch

Mail: Hunde-aus-der-Hoelle-Rosiori@gmx.de
Tel:0221 626771 & 015788221061
http://www.appahulda.org/de


Auch die Situation vieler notleidender Hunde in Sarajevo ist unverändert kritisch! Alle privaten Hunde-Pensionen in Sarajevo werden am 26. Januar geschlossen und die in ihnen verbleibenden Hunde abgeholt und in öffentliche Shelter gebracht, was allerdings ihr Todesurteil bedeutet. Daher werden auch hier Vereine und Endstellen dringlichst gesucht, die bereit sind, diese dem sicheren Tod geweihten Hunde aufzunehmen. Bitte hört Euch um und helft diesen Aufruf zu teilen.

Kontakt:  info@wir-fuer-pfoten.de
Facebook: Dalilas Hunde suchen ein Zuhause


Unwürdigste Bedingungen und Horror pur spielen sich nach wie vor auch auf rumänischen Strassen und in rumänischen Sheltern ab. Die Menschlichkeit ist am versiegen.  Wie kann die EU Fördermittel zahlen, die im Tod enden?

Bitte unterschreibt daher auch diese Petition, die ein Stop der sinnlosen und qualvollen Tötungen einfordert :

petition-button


Noch ein Appell an uns alle vom DsN e.V. „Tierschutz für alle“ :

Der Schnee hat auch die Lage für die Hunde im Public Shelter Giurgiu zusätzlich verschlimmert. Die Wassernäpfe sind eingefroren, die Böden voller Hundekot und Urin. Und nunmehr endet auch noch die Ausschreibungsfrist für den Tierarzt und es entscheidet sich, welcher Tierarzt der Henker dieser Hunde sein wird. 1850 Hunde sollen 2017 insgesamt durch den neuen Tierarzt getötet werden. Gesunde Hunde ohne medizinischen Grund. 1550 neue Hunde sollen zudem von den Straßen gefangen werden. Egal ob sie kastriert sind, egal ob sie an Futterstellen versorgt werden, egal ob es Welpen sind, die auf die Rückkehr ihrer Mutter warten. Der Shelter wird wieder zu dem, was er schon einmal war, ein Tötungslager!! So viele Organisationen wurden um Hilfe gebeten, wenigstens einen Hund zu retten und aufzunehmen, doch leider kann kaum jemand helfen.

Im Hilferuf heisst es u.a.:

Wenn ihr nur EINEN freien Platz für einen dieser armen Seelen habt, oh bitte, bitte meldet euch bei uns. Wenn nicht, bitte teilt diesen Beitrag, denn vielleicht ist in eurer Liste jemand, der doch helfen kann. Die Tötung wird bald beginnen und wir haben keine Chance, sie zu verhindern. Alle unsere Hunde sind gegen Parasiten behandelt, gechippt, geimpft und kastriert.  Bitte helft uns !!!
Das verzweifelte Team von DsN e.V.

Kontakt: info@deutschlandsagtnein.org
Facebook: „Deutschland sagt Nein zu Tiermorden“

Advertisements

Ein Kommentar zu “Dringende SOS-Rufe bezüglich notleidender Hunde

  1. Es ist immer wieder beschämend, wie die Menschheit im Umgang mit unseren Mitlebewesen versagt. Petition unterschrieben und geteilt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s