Tierschutz-Themenabend auf Arte

Wichtiger Fernseh-Tip:
Tierschutz-Themenabend am Dienstag, den 13. Dezember 2016 auf ARTE :

20.15 Uhr: Brauchen Tiere Rechte?
Dürfen wir das Wohl und Leben der Tiere unseren Zwecken unterordnen? Tiere sind wesentlich intelligenter und empfindsamer als angenommen. Dennoch töten wir Tiere für Fleisch oder akzeptieren, dass Versuche an ihnen durchgeführt werden. Tierschutzorganisationen und Verhaltensforscher fordern daher neue Rechte für Tiere.

Hier ein kurzer Trailer zur Sendung „Brauchen Tiere Rechte?“

21.45 Uhr : Gespräch mit Richard David Precht
Thomas Kausch im Gespräch mit Autor Richard David Precht zu Themen wie tierische Intelligenz, Tierrecht und über das Verhältnis Mensch-Tier.

21.55 Uhr : Raus aus dem Käfig
Die Doku begleitet den renommierten amerikanischen Anwalt Steven Wise, der einen beispiellosen Kampf gegen Tierschutzverletzungen führt. Wise fordert die Aufhebung der juristischen Unterscheidung zwischen Mensch und Tier. Tiere sollen so als „juristische Personen“ mit Persönlichkeitsrecht anerkannt und nicht länger als „rechtlose Sache“ behandelt werden.

Advertisements

15 Kommentare zu “Tierschutz-Themenabend auf Arte

  1. Arte gehört zum Volksverdummungskartell der öffentlich-rechtlichen Medien und wird mit Zwangsgebühren finanziert. Wir sollten uns den Zahlungsverweigerern gegenüber solidarisch verhalten und solche Sender ausnahmslos boykottieren.

  2. Was an diesem Programmtipp Volksverdummung sein soll, frage ich mich ernsthaft! Volksverdummung findet vor allem bei den Privatsendern statt. Gibt es überhaupt irgend ein Sender dem man keine Volksverdummung vorwerfen kann?
    Ich kann nur sagen: Fernsehen macht den Dummen dümmer und den Schlauen schlauer.
    3Sat und Arte halte ich u.a. für halbwegs sehbare Sender. Auch wenn ich GEZ-Hasser bin.
    Ich kann Wolfgang nur zustimmen!

    PS: Danke für den Tip

    • Lieber Michael, ich glaube nicht, daß Klingerer die von Wolfgang angekündigten Sendungen als Volksverdummung zu bezeichnen meinte, sondern er wollte garantiert darauf aufmerksam machen, daß Arte (zu 50%!!!) zu dem deutschen medialen Volksverdummungskartell gehört. Eine Schwalbe macht allerdings noch keinen Sommer und es gibt natürlich auch deutsche öffentlich-rechtliche Fernsehsendungen die gut sind, das ist keine Frage. Die deutschen Privatsender sprechen tatsächlich ein Publikum an welches geistig unterbemittelt ist, das ist klar. Diese Sender können aber machen was sie wollen, da nicht durch Zwangsbeitrag finanziert. Das ist der große Unterschied!

    • Lieber Michael, kein Wunder, daß Du Arte und 3sat gut findest, denn das sind die Sender wo die deutschen Hetzer nicht so hetzen können, da im ersten Fall die Franzosen 50 % Anteile haben und im zweiten Fall die Schweizer 33 % und die Österreicher 33 %.

      Und wie Du ja weißt machen die Schweizer und die Österreicher eine weitaus bessere Politik als die Deutschen und das spiegelt sich auch in den Medien wieder, siehe z.B. Minarettverbot in der Schweiz und die Österreicher machten die Grenze zusammen mit den Balkanstaaten dicht, in einer Zeit als der deutsche Dumm-Michl noch „Willkommen Flüchtlinge“ grölte.

      Auch verstieg sich kein Schweizer und auch kein Österreicher, auch die Sender nicht, mit Hetze gegen Trump, wie die Deutschen, so Außenminister Steinmeier, der Trump als Hassprediger schmähte. Darum werden sowohl die Schweiz, wie auch Österreich unter Trump in Zukunft besser fahren als die Deutschen. Selber schuld! Wenn die Deutschen so undiplomatisch und so dämlich sind, dann müssen sie es auch ausbaden.

      Die Schweiz und Österreich machen es vor, wie ein Land aussehen kann, siehe auch die Mindestrente von 1030 Euro in Österreich, so daß dort kein Rentner in Armut leben muß. Die hartherzigen Deutschen wollen keine Mindestrente für deutsche arme Rentner, lieber geben sie alles den Flüchtlingen. Widerlich, dieses bundesdeutsche Wesen. Ich schäme mich Deutscher zu sein!

      • Ja, lieber Bernd, ich habe schon überlegt, nach Österreich auszuwandern 😉
        Andererseits weiß ich aber nicht, ob man dort mit 1030,- klar kommt, denn meines Erachtens sind die Lebenshaltungskosten in Ösiland auch höher, oder??

      • Die einzelnen Anstalten verfügen bei 3sat über folgende Anteile:
        ARD (Deutschland): 32,5 %
        ZDF (Deutschland): 32,5 %
        ORF (Österreich): 25 %
        SRG (Schweiz): 10 %
        (Quelle: Wikipedia)
        3sat wird zu fast zwei Dritteln von deutschen Anstalten und den dahinter stehenden Interessengruppen dominiert.

  3. Nö. lieber Michael, die Lebenshaltungskosten sind in Österreich sogar niedriger als in Deutschland, ausgenommen Wien und ein paar wenige Touristenstädte. Dort will man aber keine Altersarmut, deshalb die 1030 Euro Mindestrente. Unzählige Deutsche müssen mit der Hälfte der österreichischen Mindestrente auskommen, um auf ca. 680 Euro aufzustocken müssen sie sich der unmenschlichen deutschen Bürokratie ausliefern und gegen die Büttel des Systems auf den Ämtern ist meistens kein Ankommen, die legen die Gesetze oft noch schärfer aus, als sie schon sind. Die Antragsteller sind ihnen hilflos ausgeliefert. Ich weiß wovon ich rede, ich habe vor Jahren ein Jahr lang mich für Obdachlose eingesetzt, seitdem könnte ich die Büttel auf den Ämtern auf den Mond schießen und die Deutschen dazu, die das deutsche System mit großer Kälte gut finden.

  4. Es ist unbestritten, dass die öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten auch qualitativ Hochwertiges senden. Auf Privatsendern findet man ebenfalls nicht nur Minderwertiges.
    Bei den Privatsendern geht es um Profit. Dort verdient man an der Werbung. Die einzelnen Sendungen bilden das Rahmenprogramm für die Werbung.
    Bei den öffentlich-rechtlichen Sendern bilden die qualitativ hochwertigen Beiträge das Rahmenprogramm für Desinformation und Hetze.
    Ziel ist es, Menschen an die Werbung, an die Desinformation und an die Hetze heranzuführen, damit diese deren Inhalte akzeptieren, verinnerlichen und schließlich entsprechend handeln – entweder als Käufer oder als nach dem Muster von Pawlows Hunden konditionierter treudoof politisch korrekter deutscher Staatsbürger.
    Ich möchte meine Haltung anhand eines Beispiels veranschaulichen: Man stelle sich vor, der Supermarkt XY bietet Fleisch an, das halal ist. Man beschließt, diesen Supermarkt deshalb nicht mehr zu besuchen. Andererseits hat dieser Supermarkt im Umkreis von 20 km das beste Angebot an veganen Lebensmitteln. Würde man dort trotzdem seine veganen Lebensmittel kaufen?
    Die öffentlich-rechtlichen TV-Anstalten bieten Desinformation und Hetze (entspricht im Beispiel der Halal-Ware) und qualitativ Hochwertiges (entspricht im Beispiel der veganen Ware). Ich habe meine Entscheidung getroffen. Ich respektiere aber selbstverständlich, wenn man darüber anders denkt als ich, denn die hier geäußerten Gegenargumente sind durchaus berechtigt.

    • Werter Herr Klingerer,
      vielen herzlichen Dank an Sie für diesen sehr guten, aufklärenden und auch sehr nachdenkenswerten Kommentar aus Ihrer Feder!
      Mit freundlichen Grüssen – Wolfgang

  5. Es ist vollkommen gleichgültig, welcher Sender sich dieser Themen annimmt. Wichtig ist, dass überhaupt etwas passiert. Typisch ist schon wieder für Deutschland, dass sofort die Kritiker auf der Matte stehen und irgendetwas an diesen Sendungen oder Sendern zu bemängeln haben.

  6. Klingerer:

    „Die einzelnen Anstalten verfügen bei 3sat über folgende Anteile:
    ARD (Deutschland): 32,5 %
    ZDF (Deutschland): 32,5 %
    ORF (Österreich): 25 %
    SRG (Schweiz): 10 %
    (Quelle: Wikipedia)
    3sat wird zu fast zwei Dritteln von deutschen Anstalten und den dahinter stehenden Interessengruppen dominiert.“

    Lieber Herr Klingerer!

    Ihre Aufschlüsselung aus Wikipedia (!?) betrifft nicht die Programmanteile, sondern die Finanzierung. Wie Sie ja wissen, sind die Deutschen immer so doof und finanzieren alles oder zumindestens den größten Teil, sei es bei der EU oder sonstwo und so auch bei 3sat. Die Programmanteile sind gedrittelt, d.h. 1/3 ist aus Deutschland, 1/3 aus Österreich, 1/3 aus der Schweiz, und das ist für mich das wesentliche und nicht wer was finanziert.

    Im Übrigen sollten Sie auch Wikipedia boykottieren. Dieses Internet-Lexikon ist das Letzte! Jeder Dummbolzen kann dort schreiben und seine Ergüsse als sachlich richtig ausgeben. Die Administratoren sind ebenfalls absolute Laien und greifen nicht ein – wissenschaftlich vollkommen unhaltbar! Richtigstellungen sind zwar möglich, werden aber von Idioten wieder gelöscht, sind nur im Verlauf zu sehen.

    Beispiele, siehe hier:

    http://barrynoa.blogspot.de/2011/01/wikipedia-das-internet-lexikon-der.html

    Außerdem sind Hetzer und bürgerliche Propagandisten dort fleißig am Werk, verfälschen die Geschichte, bestes Beispiel die Desinformationen über Enver Hoxha und Stalin.

    Wikipedia ist als Desinformationsplattform gefährlicher als die öffentlich.rechtlichen Fernsehsender.

    • Lieber Herr Nowack,
      vielen Dank für die korrigierenden Hinweise zu 3sat. Wikipedia ist, wie alles andere auch, kritisch zu lesen. Da steht oft mehr Wahrheit in der Diskussion und in der Versionsgeschichte als im eigentlichen Artikel.

  7. Elke Koos:

    „Es ist vollkommen gleichgültig, welcher Sender sich dieser Themen annimmt. Wichtig ist, dass überhaupt etwas passiert. Typisch ist schon wieder für Deutschland, dass sofort die Kritiker auf der Matte stehen und irgendetwas an diesen Sendungen oder Sendern zu bemängeln haben.“

    Aber Frau Kloos!!! Es ist doch schon wichtig von welcher Seite etwas kommt, ob es von Volksfeinden kommt oder eben von neutraler Seite. Und das werden auch Sie nicht bestreiten können, daß die öffentlich-rechtlichen Sender maßgeblich an der Volksverdummung schuld sind, noch mehr als die Politik! Diese Sender sind Büttel des Systems und beeinflussen die Menschen, auch die, welche meinen immun gegen die Hetze zu sein.

    Das System ist raffiniert ausgeklügelt, wie schon Klingerer bemerkte. Wer nur Tierfilme im Fernsehen anschaut oder alte Filme der 50er Jahre, der ist natürlich wenig gefährdet das Gift aufzunehmen, aber wer sich reine Propaganda anschaut, wie die politischen Sendungen und Talkrunden oder auch die gemischten Sendungen wo Meinungsmache betrieben wird, der ist gefährdet. Das zeigen auch Meinungsumfragen, wo der deutsche Dumm-Michl und das deutsche Dumm-Lieschen-Müller eine eindeutig von den deutschen Hetzmedien beeinflußte Meinung zu der AfD, zu Pegida, zu Trump, zu Putin, zu Assad oder zum Brexit haben. Besonders kleinbürgerliche Elemente und Proleten ohne Klassenbewußtsein lassen sich beeinflussen.

    Es ist schon immens wichtig, daß die öffentlich-rechtlichen Medien verschwinden und da ist die GEZ-Verweigerung ein wichtiger Schritt, wo sich schon 5 Millionen Bürger angeschlossen haben. Das muß doch jedem Bürger klar sein, daß die öffentlich-rechtlichen Sender unser gemeinsamer Feind sind. Sie würden doch auch nicht bei einem Bäcker ihre Brötchen kaufen, werte Frau Kloos, der ihr persönlicher Feind ist, der gegen Sie z.B. einen Zivilprozess führt oder dergleichen Dinge mehr.

    Natürlich sind wir in der Zwickmühle, weil wir gern manche Sendungen anschauen möchten, wie eben die angekündigten bei Arte, aber es ist eben ein zweischneidiges Schwert, damit ködert man uns.

    Im Übrigen ist man mit uns Ostbürgern sehr brutal verfahren, sämtliche DDR-Sender, wie der DFF und sämtliche Rundfunsender wurden uns genommen, einfach am 31.12. 92 abgeschaltet und abgewickelt. Auch bei diesen Sendern gab es nicht nur politische Propaganda, sondern es gab wundervolle unpolitische Sendungen an denen wir DDR-Bürger ausnahmslos hingen. Die Westdeutschen haben sich wie Kolonialherren aufgeführt und uns gezwungen den Westdreck schauen zu müssen. Ein großes Stück Identität hat man uns damit genommen, das verzeihe ich den Westdeutschen nicht!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s