Vollverschleierte Frau in der ARD

Der Auftritt einer vollverschleierten islamischen „Frauenbeauftragten“ in der ARD war selbst für eingefleischte Zwangsgebührenzahler zu viel. Immer mehr wollen nun die GEZ verweigern. „Mein Leben für Allah – Warum radikalisieren sich immer mehr junge Menschen?“ – lautete das Thema bei „Anne Will“ am 06.11.2016. Am Ende war es eine „IS-Propagandaschau“ in der eine vollverschleierte islamische „Frauenbeauftragte“ über die segensreichen Vorteile des weiblichen Geschlechts im Islam unwidersprochen schwadronieren konnte.

Die massive Kritik an der Sendung ficht die zwangsfinanzierte ARD natürlich nicht an. In öffentlich-rechtlich entrücktem Wahn ließ der NDR verlauten: Die Entscheidung, eine radikale Befürworterin der Verschleierung und eine Verteidigerin der IS-Ideologie in der Sendung zu platzieren, sei „sorgfältig abgewogen“ worden.

Seit diesem Sonntag hagelt es nicht nur Kritik gegen die ARD, sondern immer mehr Menschen weigern sich nun auch aktiv, die TV-Zwangssteuer zu zahlen. Das Heer der Zahlungsverweigerer zählt jetzt schon rund 5 Millionen Menschen und es dürften immer mehr werden. Die Nichtzahler stellen die Gebühreneintreiber jetzt schon vor massive Probleme. Und diese neue Welle der Zahlungsverweigerer hat nun auch noch einen prominenten Wortführer, nämlich Henryk M. Broder, der in der WELT verlauten ließ:

„Nach diesem ARD-Abend zahle ich keinen Rundfunkbeitrag mehr! Schon lange habe ich mich über ARD und ZDF geärgert und trotzdem meinen Rundfunkbeitrag bezahlt. Doch damit ist jetzt Schluss. Über Folter und Ehrenmorde gibt es nichts zu diskutieren, Frau Will! Bis jetzt habe ich brav für alles mitbezahlt. Für die endlosen Musikshows mit immer denselben Gute-Laune-Simulanten; für die Quiz-Sendungen mit den D-, E- und F-Promis, die es nicht einmal ins Dschungel-Camp geschafft hatten. Für die Sportübertragungen, die die öffentlich-rechtlichen Sender den Privaten für viel Geld abgejagt haben; für Interviews mit Politikern, bei denen die Interviewten den Inhalt und Verlauf der Gespräche bestimmen.“

Hier ein kurzer Auszug von der islamistischen Propaganda dieser Frauenbeauftragten des Islamischen Zentralrats der Schweiz, Nora Illi : Im Islam herrsche „Vielfältigkeit und Respekt“. Als Frau habe sie „ganz viele Rechte, sich auszuleben“. Eines der Rechte sei: „Frauen dürfen im Islam das Geld behalten, das sie selbst verdienen.“ Der Niqab sei keineswegs ein Zeichen der Unterdrückung, für Illi bedeutet der Schleier „Freiheit und Selbstbestimmung“.

Dies löste bei Diskussionsteilnehmer Wolfgang Bosbach von der CDU, der für ein Vollverschleierungsverbot eintritt, nur Kopfschütteln aus. Er konterte damit, dass auf der Website des Islamzentrums München ganz ausführlich erklärt werde, unter welchen Bedingungen ein Muslim seine Frau schlagen darf. Der nächste Aufreger war das fünfmalige Beten am Tag, das laut Illi auch am Arbeitsplatz erlaubt werden sollte – alles andere wäre eine Einschränkung der Religionsfreiheit. Auch darauf hatte Bosbach eine emotionale Antwort parat: „Sie machen sich Sorgen in einem Land, in dem es Tausende Moscheen und Gebetshäuser gibt? Versuchen Sie mal, mit einer Bibel nach Saudi- Arabien einzureisen!“

Unverständlich ist und bleibt, wie man als öffentlich- rechtlicher Sender einer Vertreterin des radikalen Islam so viel Sendezeit widmen konnte! Besonders drastisch formulierte es dieser User auf Twitter: „DAS ist Deutschland 2016 … eine Vollverschleierte bei #annewill … wie sieht dann erst Deutschland2030 aus?“

Link zur „Anne Will“ – Sendung vom 06.11.2016

Hier noch einige lesenswerte Statements zu dieser Talkshow mit Anne Will:

  • Der „NIQAB“ kommt mir vor wie „365 Tage Halloween“!
  • Eines wird man „niemals“ können, Menschen zu zwingen, dass man mit „total“ verkleideten Menschen „spricht“, Ihnen „zuhört“, oder sie „ernst“ nimmt! Ob „Niqab“, oder „IS-Maske“ ist unerheblich! Ein Vollverkleideter „Angstmacher“, hat einen Blickkontakt seines Gegenübers nicht verdient!
  • Ein Vorgeschmack auf die Zukunft. Danke an unsere unfähige Regierung.
  • Bedeutet Vollverschleierung für unsere Politik-Darsteller etwa Integration der Moslemfrauen? Weit sind wir gekommen. Mein Vater, der in Stalingrad kämpfen musste, würde sich im Grab umdrehen. Dafür haben unsere Eltern unser Land nach dem 2. Weltkrieg nicht wiederaufgebaut.
  • Ist schon Fasching, oder hab ich was verpasst?
  • Mich wundert der Rechtspopulismus von Tag zu Tag weniger. Wenn wir einmal ganz ehrlich sind – so kann es doch nicht weitergehen, mittlerweile schüttelt so ziemlich jeder, den ich kenne nur noch seinen Kopf. Die gesamte EU Politik hat völlig versagt.
  • Was ist der Unterschied zwischen einem Punk und dieser vollverschleierten Frau? Keiner! Beide wollen sich durch ihr Äußeres ausdrücken und im Mittelpunkt stehen und provozieren. Dieses Fordern der Akzeptanz in einem christlichen Land ist doch die absolute Frechheit, das können sie aber gut. Fordere das mal in einem moslem. Land und du bist angezündet oder aufgeschlitzt. Auch Toleranz hat Grenzen, in EUropa jedoch offenbar nicht!
  • Der Sehschlitz ist zu wenig, um sich ein Bild von der Person zu machen. In dem Tarnanzug kann sich wer auch immer verbergen. Daher wechsel ich die Straßenseite, wenn mir soetwas entgegenkommt und das passiert in letzter Zeit immer öfter. Warum? Zu meiner eigenen Sicherheit und die meiner Familie. Wer weiß, wer da drinnen steckt? Wie kann man im Bedarfsfall der Polizei eine verwertbare Personenbeschreibung geben? Es war ein schwarzes Tuch mit Augen?
  • In der Praxis könnte ich mir vorstellen, dass Politikerinnen im Parlament gemäß ihrer Parteifarbe die Vollverschleierung tragen (statt diesem eintönigen Schwarz).

Quellen: krone.at – welt.de – mmnews.de – pi-news.net

Advertisements

2 Kommentare zu “Vollverschleierte Frau in der ARD

  1. So wie Hitler unbedingt die Propaganda eines Goebbels brauchte um die Menschen auf seinen Kurs einzustimmen, so brauchen die Systemparteien und die Systempolitik das bundesdeutsche Fernsehen. Würde dieses in der Hand freiheitlicher Bürger sein und neutral berichten, dann würde der Masse der Bürger es wie Schuppen von den Augen fallen.

    Nein, mit aller Macht krallt sich das Establishment an der bisherigen Form des Fernsehens fest, diese volksverblödende Propagandamaschinerie ist unentbehrlich. Großartig, daß jetzt schon 5 Millionen Menschen die GEZ-Zwangsgebühr verweigern. Nur wird man da nicht durchkommen, der Staat wird man aller Härte den Leuten das Geld durch Gerichtsvollzieher pfänden lassen. Ein Zeichen des Widerstands ist es aber allemal!

    Man sollte sowieso Abstand davon nehmen deutsche Sender zu schauen, das Gift was dort den Leuten eingetrichtert wird, wirkt, auch bei ansonsten kritischen Leuten. Keiner ist da immun dagegen. Darum: Ganz meiden!

  2. Man muss Anne Will eigentlich dankbar sein, denn sie zeigte mit der Einladung Illis, was uns in der Zukunft erwartet.
    Offenbar wurde das nun auch so manchem Zuschauer klar, der vielleicht zuvor nichts dagegen hatte, Deutschland mit Millionen Muslimen zu überschwemmen.

    Dass die arme Frau Illis völlig gehirngewaschen ist, ist ja klar. Sie zeigt, welche Folgen es hat, wenn man sich voll und ganz einer Ideologie ergibt. Die Wirklichkeit sieht diese arme Frau nicht mehr. Bei so einer totalen Einschränkung auch buchstäblich des Gesichtsfeldes durch einen Niqab von „Freiheit und Selbstbestimmung“ zu reden ist schon eine krasse Realitätsverweigerung.

    Ich glaube, wenn man einmal erkannt hat, dass in den allermeisten Sendungen der öffentlich- rechtlichen Sender nur noch Propaganda für die Regierungsparteien läuft, dann kann man diese Sendungen auch gar nicht mehr ertragen und schaltet von allein um oder aus.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s