Dipl.-Chem. Dr. Hans Penner an Bundeskanzlerin Merkel

Frau Dr. Merkel,

Sie polemisieren gegen die demokratische Partei AfD und versuchen, den Bundestag gegen diese Partei aufzuwiegeln. Hierbei mißachten Sie folgende Realitäten:

  • 1. Die Islamkritik der AfD ist berechtigt. Keine andere Parlamentspartei bringt zur Sprache, daß der Islam die UN-Menschenrechte-Charta, also die Grundlage unserer Demokratie, bekämpft ( SIEHE HIER ) . Konsequent demokratisch ist deshalb nur die AfD.
  • 2. Die Islamkritik der AfD ist berechtigt, weil es in der Judenfeindlichkeit des Islam eine Übereinstimmung mit dem Nationalsozialismus gibt. Adolf Hitler war ein begeisterter Bewunderer des Islam ( SIEHE HIER ). Folglich stehen die übrigen Parlamentsparteien dem Nationalsozialismus näher als die AfD.
  • 3. Die Islamkritik der AfD ist auch deswegen voll berechtigt, weil der Islam mit dem Grundgesetz unvereinbar ist. Islam ist die Unterwerfung unter die Lehre des Mohammed, die im Koran unabänderlich festgelegt ist. Der Koran verbietet die Inanspruchnahme von Religionsfreiheit und fordert die Tötung von Nichtmoslems ( SIEHE HIER ). Verfassungswidrig haben Sie den Islam legitimiert.

Dieses Schreiben darf und sollte verbreitet werden. Belastbare Gegenargumente sind nicht zu erwarten.

In der Hoffnung auf die Erhaltung unseres demokratischen Rechtsstaates
Hans Penner

Advertisements

9 Kommentare zu “Dipl.-Chem. Dr. Hans Penner an Bundeskanzlerin Merkel

  1. Aus „Widerrede II“:

    R ü c k z u g . — Es ist alles gesagt worden, was zu sagen war.
    Mehrfach. Seit Jahren, Jahrzehnten. Aber nutzlos, wirkungslos.
    Kaum jemand wollte es hören. Die Allerwenigsten haben
    es verstanden, die Meisten aber wollten, konnten und durften
    nicht verstehen. Den einen fehlte es an Wissen, den anderen
    an Geist, den Dritten am Willen, der Mehrzahl aber an allem.
    Die Arroganz der Ignoranten feierte Triumphe, man klatschte
    der Dummheit Beifall, als die Welt über die Klippe des Abgrundes
    geschoben, nein, gezwungen wurde.
    Man glotzte an die Wände der Gegenwart, voll alltäglicher
    Belanglosigkeiten, war blind für den Blick über das weite Meer
    der Erkenntnis, der Freiheit, der Vernunft, der Philosophie und
    hörte mit Vorliebe das primitive Tam-Tam der Religionen. Aber
    das Primitive ist immer die Seelenmusik der Masse, des Pöbels
    gewesen. Die Absurditäten des Glaubens sind die Seelentröster
    der Seelenlosen, die Narkotica der kleinsten Geister.
    Wendet euch ab, ihr Klarsichtigen, vergeudet nicht eure Weisheit
    an Unwürdige, lasst sie untergehen, diese Variationen der
    Unvernunft und Belanglosigkeit, denn sie sollen und müssen
    untergehen, weil sie d i e Entwicklung zum Niedrigsten sind,
    zum Gemeinsten, zum Überflüssigen, zum Nutzlosen. Die Erde
    bedarf ihrer nicht, aber die Erde wird an ihnen ersticken, an
    dem Gewürm ihrer zahllosen Kinder – noch stupider als ihre
    Eltern – noch überflüssiger, ein ätzender Menschenbrei der
    Vernichtung. Zieht euch endlich zurück in eure Einsamkeit, in
    die Gesellschaft der Großen, der Freien, unterhaltet euch nur
    mit ihnen, den Wegbereitern des Geistes der letzten zwei, drei
    tausend Jahren und verzichtet in euren letzten Tagen auf den
    lärmenden Pöbel der Welt. Und wenn ihr Vorbilder sucht für
    Redlichkeit, Demut, Reinheit des Geistes und Akzeptanz des
    Schicksals, schaut auf die Tiere, eure Hunde, die Kühe auf der
    Weide, die Gänse in der Luft.
    Seid euch bewusst, mit eurem freien, selbstbestimmten Denken
    gehört ihr zu den Wenigsten, zu einer aussterbenden Rasse.
    Ihr seid dem Aussterben geweiht – wie Tierwelt und Natur.
    Jetzt, da es mit der Sache der Vernunft, mit allem was ihr geliebt
    habt und euch wichtig war, zu Ende geht, bringt euch in
    Sicherheit. Entkorkt die letzten Flaschen Wein, trinkt auf den
    Untergang, sagt der Sinnlosigkeit des Seins adieu mit einem
    letzten Prosit auf die Freiheit. Nur noch der rettende Hafen
    des Nichts, der ewigen Ruhe, das Ziel jeden Lebens erwartet
    euer Lebensschiff.

    • Zu dem grausamen religiösen Wahnsinn der Beschneidung im Islam und im Judentum sollte man sich mal untere Seite ansehen und lesen, wo ganz klar diese äußerst schmerzhafte unsinnige Prozedur unter die Lupe genommen wird.

      Ganz grausam geht es bei den Juden zu, denn dort werden Babys am 8. Tag genitalverstümmelt. Der Autor schreibt, daß je jünger ein Kind ist, es desto schmerzhafter ist. Der Bundestag beschloß, daß dieserart Genitalverstümmelung statthaft ist, ein Vorschlag von ein paar wenigen Abgeordneten wurde abgelehnt, welcher die Beschneidung erst ab dem Alter von 14 Jahren vorsah, einem Alter wo die Jugendlichen ein Wörtchen mitzureden hätten.

      Es wird dringend Zeit, daß die Systemparteien abgewählt werden, denn sie verstoßen gegen elementarste Rechte von Menschen und Tieren.

      Ein Mann wurde zu 5 Jahren Gefängnis verurteilt, weil er einem 14jährigen aus sexueller Motivation an den Penis gefaßt hatte, dies im Einverständnis mit dem 14jährigen. Da reagiert man hysterisch! Wäre der Mann Muslim oder Jude und hätte seinen 5jährigen Jungen genitalverstümmelt, dann wäre ihm nichts passiert, Religion steht in unserem Staat halt über der körperlichen und seelischen Unversehrtheit.

      http://www.beschneidung-von-jungen.de/home/beschneidung-und-religion/islam/beschneidung-im-koran.html

  2. Man stelle sich nur einmal eine Welt ohne Religion vor – was wäre der Menschheit und der Tierwelt alles erspart geblieben. Die nachstehende Liste ist ad infinitum ausdehnbar.
    Keine Genozidaufrufe im AT, keine Kreuzzüge, keine Hexenverfolgung, keine Verfolgung der Juden als „Christusmörder“, keine Inquisition, kein Massaker an den Ureinwohnern Südamerikas, keine Selbstmordattentäter, kein 11. September, kein Krieg zwischen Schiiten und Sunniten, Kein IS, keine Taliban, kein Blutbad unter Serben, Kroaten und Muslimen, keine „Ehrenmorde“, kein Morden in Nordirland, keine weltweiten Religionskriege usw.!
    Aber auch keine Zerstörung antiker Tempel durch Christen und heute durch Islamisten und Taliban, keine öffentliche Enthauptung, Verbrennung und Kreuzigung von „Ketzern“, keine Frauenunterdrückung und keine Rechtfertigung der Sklaverei, kein grausames Schächten usw.!
    Keine Unterdrückung des freien Denkens, keine Ignoranz antiker Denkkultur über Jahrhunderte, kein Rückfall ins frühe Mittelalter durch die Scharia, keine Gängelung der Menschen durch absurde Kleidungs-, Waschungs- und Essensvorschriften, kein Belügen der Menschen mit Paradies- und Fegefeuerphantasien usw.!
    Religion ist das Selbstmordgen der Menschheit, Religion ist der Antagonist der Vernunft, der Freiheit, Religion ist der größte Fluch, den die Natur, die Tierwelt und Menschheit treffen konnte.
    Nichts, aber auch gar nichts, kann diese globale Blutspur der Religion rechtfertigen, wiedergutmachen. Religionsfreiheit kann in dieser Welt für den Klardenker nur noch „frei von Religion“ bedeuten!

    • Lieber Herr Dr. Bleibohm,
      vielen Dank für die Aufzählung all dieser religiösen Schandtaten und Verbrechen, die sowohl der Menschheit sowie auch der Tierwelt erspart geblieben wären, wenn es weder diese noch jene menschenverdummende Religion jemals gegeben hätte.
      Volle Zustimmung – ohne Wenn und Aber !!!
      LG – Wolfgang

  3. Vielen Dank für den Artikel und die unglaublich interessanten Kommentare.
    Ich konnte sehr viel über die Beschneidung dazulernen, was ich noch nicht wusste.

    Nur zu einer Sache habe ich einen Einwand: 9/11 ist noch nicht aufgeklärt. Es besteht der Verdacht, dass die US-Geheimdienste und das Verteidigungsministerium nicht ganz unschuldig an dieser Sache sind. Außerdem scheint die Sprengung der Gebäude von den Amerikanern veranlasst worden zu sein.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s