Harte Zeiten für alle Brav-Michl-Bürger

Von Tierschützer Ulrich Dittmann:

Ja, es kommen harte Zeiten auf alle Brav-Michl-Bürger zu:

Schächten von  Tieren – und bald wohl auch von Menschen, wie nachfolgend verlinkte Meldung von Krone.at belegt:
„Moslem wollte Arzt in Troisdorf/NRW köpfen“

Sowie auch Beschneidung von hilflosen Kindern, Kinderehe, Anerkennung von mehreren Ehefrauen, Extra-Bestattungen, nämlich nicht zusammen mit christlichen „Ungläubigen“ etc. Aktuell lassen auch die Anschläge von Ansbach, München und Würzburg grüßen. Das wird wohl nun Alltag bei uns in Deutschland werden. An viele Belästigungen, Vergewaltigungen, Raub, Einbruch, Diebstahl oder Überfälle mit Messer und Beil, eben die kriminelle Bereicherung, die wir den neuen nach hier eingereisten Kulturbereichern zu verdanken haben –  und die sich ohne je einen Pfennig eingezahlt zu haben, nun bei uns in der sozialen Hängematte bequem machen – müssen wir uns halt gewöhnen.

Das ist nun leider einmal so. Das Kamikaze-Handeln (auch betr. dem EU/Euro-Drama)  unserer politischen Koryphäen der Unfähigkeit, das Deutschlands Zukunft in den Abgrund steuert, ist doch seit langem bekannt. Zur Erinnerung: Schon bei der Islamkonferenz 2006  brabbelte Wolfgang Schäuble mit vollem Ernst „Der Islam ist Teil Deutschlands und Europas.“ Das plapperte dann staatstragend unser Unglücksbundespräsident Christian Wulff nach – und Muslim-Muttchen-Merkel  blökte das 2015  nochmals bestätigend hinterher. Ja, der “Islam gehört unzweifelhaft zu Deutschland” jubilierte sie.

Und SPD-Gabriel und Grüne-Özdemir skandierten: Wer das nicht so sieht, das mit dem Islam in Deutschland und gar PEGIDA und AFD Beifall klatscht,  ist eben “Pack” und “Mischpoke”. So darf Naiv-Michl sich auch nicht beschweren, darf keiner aufjaulen, der beständig ´politisch korrekt´ und artig, die toleranzbesoffenen EU-Polit-Marionetten der etablierten Parteien wählte, wählt – und weiterhin wählen wird!

Logisch, “wir schaffen das” –  suhlen uns devot weiter in Knechtschaft der “ewigen Schuld”  und schleppen als brave Zahlochsen den Karren von Europa unbeirrt  weiter durch den Dreck! Also immer, immer weiter so, über Trostlosigkeit und Hoffnungslosigkeit hin zur Ausweglosigkeit. Wir Deutsche haben offenbar ein Faible dafür, für alle Zeiten wie eine Schafherde gehorsam unseren charakterlosen Polit-Leithammeln zu folgen.

Ulrich Dittmann / 03.08.2016


Leserbrief von Dr. Hans Penner an die Publizistin Canan Topçu: Der Islam ist verfassungsfeindlich!

Sehr geehrte Frau Canan Topcu,
in Ihrem Artikel „Schweigen die Muslime?“ in der „ZEIT“ vom 22.07.2016 überrascht Ihre Unkenntnis des Islam. Islam ist die Unterwerfung unter die Lehre des arabischen Kaufmannes Mohammed, die im Koran unabänderlich festgelegt ist. Der Koran darf bei Strafe nicht verändert werden. Eine historisch-kritische Untersuchung des Koran ist streng verboten. Nach Auffassung des Islam wurde der Koran vom Himmel herabgesandt, was im Ramadan gefeiert wird. Der Koran kann deshalb nicht verändert werden. Eine „Reformierung“ oder „Modernisierung“ oder „Europäisierung“ des Islam ist deshalb nicht möglich.

Von der Gemeinschaft der Moslems sagt der Koran: „Ihr seid die beste Gemeinschaft (arab. Umma), die für die Menschen hervorgebracht worden ist. Ihr gebietet das Rechte und verbietet das Verwerfliche und glaubt an Allah. Und wenn die Leute der Schrift (Juden und Christen) glauben würden, wäre es wahrlich besser für sie. Unter ihnen gibt es Gläubige, aber die meisten von ihnen sind Frevler“ (Sure 3:110). Aus diesem Grund ist Moslems die Integration in andere Gesellschaften verboten. Der Islam strebt nach Weltherrschaft und teilt die Welt ein in das „Haus des Islam“ (wo der Islam herrscht) und das „Haus des Krieges“ (wo der Islam noch nicht herrscht).

Es gibt verschiedene Richtungen des Islam, aber alle stimmen darin überein, daß dem Koran absolute Autorität zugebilligt werden muß. Die Moslems unterscheiden sich darin, mit welcher Intensität sie die Vorschriften des Koran befolgen. Beispielsweise gibt es Moslems, die Bier trinken. Das Verhalten der Moslems ist sehr stark davon abhängig, ob sie eine Minderheit oder eine Mehrheit bilden. Es gibt keinen qualitativen Unterschied zwischen Anhängern eines Islamismus und Anhängern des Islam. Die Aufsehen erregenden Morde der letzten Zeit wurden von Moslems verübt. Diese Morde sind legitimiert durch den Koran.

Es gibt genügend Koranstellen, die Gewaltanwendung zur Ausbreitung des Islam verlangen und nicht nur zur Verteidigung auffordern. Eine Zusammenfassung siehe http://www.fachinfo.eu/fi033.pdf. Die schauerliche Macht der Ideologie des Islam über die Menschen geht aus Sure 2:216 hervor: „Zu kämpfen ist euch vorgeschrieben, auch wenn es euch widerwärtig ist. Doch es mag sein, daß euch etwas widerwärtig ist, was gut für euch ist, und es mag sein, daß euch etwas lieb ist, was übel für euch ist. Und Allah weiß es, doch ihr wisset es nicht.“

Für die Ausbreitung des Islam, auch für die Islamisierung Deutschlands, sind nicht europäisch geprägte islamische Intellektuelle maßgeblich, sondern die Rechtsschulen des Islam. Die wichtigste islamische Organisation dürfte die „Organization of Islamic Cooperation“ (OIC) sein. Die OIC definiert das islamische Recht, die Scharia, als alleinige Grundlage von Menschenrechten . Demnach bekämpft der Islam die UN-Charta der Menschenrechte, also die Grundlage unseres Rechtsstaates. Der Islam ist eine verfassungsfeindliche Ideologie. Der Islam gehört nicht zu Deutschland, sondern gefährdet unseren freiheitlichen demokratischen Rechtsstaat. Einzelheiten siehe Stresemann-Stiftung „Universale Menschenrechte vs. Menschenrechte im Islam?“
Dieses Schreiben kann verbreitet werden.
Mit freundlichen Grüßen
Hans Penner

Astrid Suchanek schreibt hierzu :

Wer den Islam in D u. Europa etabliert, was längst geschehen ist, will den Untergang Europas. Unsere Vorfahren haben ihn nicht umsonst vor über 300 Jahren vor Wien in letzter Minute gestoppt. Noch können wir Europa und uns retten, wenn bei der nächsten Wahl richtig gewählt würde. Wir müssen auch die Tiere vor den Schächtern und all denen (Politiker, Richter) retten, die eins der schwersten Verbrechen an den Tieren verfassungswidrig legalisiert haben. Das Schächten ist in ganz Europa wieder zu verbieten, illegales Schächten ist mit der Höchststrafe zu bestrafen. Die radikalen Moslems erfrechen sich letzten Meldungen zufolge jetzt sogar, in UNSEREM Land die Hunde verbieten zu wollen. Leute, schützt Eure Hunde! Laßt sie nie allein!

Advertisements

5 Kommentare zu “Harte Zeiten für alle Brav-Michl-Bürger

  1. All diese Einsichten sind sehr beunruhigend, speziell das islamische Ansinnen des Hundeverbotes! Im Internet ist diese Meldung ja bereits weitverbreitet! Die Dynamisierung dieser Schreckenskurbel des radikalen Islam und dessen flaechendeckenden Uebergriffen wird unser aller Leben bis zur Unkenntlichkeit verstuemmeln, wenn es je dazu kommen sollte, dass die Islamisierung sich einnistet und die Oberhand behaelt! Ich kann mir gut vorstellen, dass da gut platzierte Politiker hohe Bestechungsgelder von Saudi Arabien und den Emiraten einstreichen, um es dazu kommen zu lassen. Dann Gnade uns Gott, denn dann werden nicht nur die Hunde erwuergt, sondern die Kunst, die freie Meinungsaeusserung, die persoenliche Mode und Kleidung, das Rechtssystem, das freie Zirkulieren der Frau (im islamischen Staat des Irak und der Levante werden jenen Frauen, die ihre Fingernaegel lackieren, die Finger abgeschnitten), wir werden kein Glaeschen mehr heben, keine Zigarette mehr rauchen, nicht mehr mit der Familie baden gehen, Homosexuelle werden zum Tode verurteilt und jenen, die nach mehrmaliger Warnung keine entsprechende Kleidung tragen die Nase abgeschnitten! Aber bitte sehr – wenn der Bundestag so daherkommen will, soll ihm Recht geschehen! Da bleibt kein Auge trocken! Meine jedenfalls nicht – denn ich werde aus Trauer um meine Hunde weinen – und aus Schadenfreude ob der kastrierten Zuversicht im Bundestag!

  2. Den meisten Deutschen ist leider überhaupt nicht klar, dass die Islamisierung schon sehr weit fortgeschritten ist.
    Schon seit Jahren wurde höchstrichterlich entschieden, dass Muslime und Juden schächten dürfen.
    Und es ist auch schon eine Weile her, dass ein Gesetz erlassen wurde, dass die Beschneidung von Kindern ausdrücklich erlaubt.
    Spätestens danach sollte jedem klar sein, was hier geschieht.

    Man kann sich nur noch gruseln – aber der Michel scheint ja wirklich nichts zu merken und sich alles gefallen zu lassen. Nicht umsonst wird er immer mit Schlafmütze dargestellt.

    Ich wünsche allen Menschen, dass sie aufwachen und sehen, was sie den Tieren, der Natur und ihren Mitmenschen antun, dass sie einfach wahrnehmen, was sie verbrechen.
    Sobald sie erkennen, was sie anrichten, werden sie nicht mehr so weitermachen können wie bisher.

  3. liebe Freunde, das sind doch arme psychische Kranke, die ärmsten darf man doch nicht
    verurteilen ! Wir sind doch auch krank vor lauter Tierelend, gehen wir doch mal eben los
    und stechen Menschen ab, vergessen wir nicht ein Beil mitzunehmen mit dem wir eben mal
    auf die Köpfe schlagen. Nur wir bekommen lebenslänglich ! Die Lieblinge der Nation werden
    aber auf Kosten der Steuerzahler therapiert ! Heute gab es schon wieder eine Messer-
    Stecherei, diesmal in England, der ärmste war auch psychisch krank. Alles unglaublich aber
    leider die Realität.

  4. Astrid Suchanek:

    „Noch können wir Europa und uns retten, wenn bei der nächsten Wahl richtig gewählt würde.“

    Allerdings, die Tierschutzpartei ist dabei die ungeeignetste Wahl. Mit deren Wahl erreicht man das Gegenteil – leider!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s