Bitte Petitionen gegen Tierquälerei unterzeichnen!

tierschutz4f

Angorawolle – Horror und schreckliche Qualen für Kaninchen

Schockierend! Die Warenhauskette Galeria Kaufhof verkauft weiterhin Socken und Unterwäsche mit Angorawolle, obwohl bereits über 120 internationale Unternehmen und Designer Angorawolle wegen Tierquälerei ausgelistet haben. Trotz langer Verhandlungen mit PETA Deutschland e.V. hat Galeria Kaufhof bisher keinen kompletten Verkaufsstopp für Angorabekleidung verhängt, obwohl die Kaninchen standardmäßig in artwidrigen Käfigbatterien eingesperrt werden, damit ihr feines Haar nicht verfilzt.

Für Angorawolle werden Kaninchen in China alle drei Monate aus ihren Käfigen gezerrt und entweder brutal geschoren oder ihnen wird ihr Haar unter Schreien ausgerissen. Nach wenigen qualvollen Jahren – wenn die Kaninchen nicht schon vorher durch Krankheiten, Infektionen oder Vernachlässigung gestorben sind – werden sie getötet.

Zum Unterzeichnen der Petition


 Der Betrug der Daunenindustrie

Qualen für Daunen: Videorecherche deckt Lebendrupf auf Gänsefarmen in China auf

Im Jahr 2012 veröffentlichte PETA Asia Videoaufnahmen, die Arbeiter dabei zeigten, wie sie Gänsen bei lebendigem Leib die Daunen und Federn aus der Haut reißen. In den darauffolgenden Jahren verloren viele Konsumenten das Vertrauen in die daunenverarbeitende Industrie, die daraufhin Standards wie den „Responsible Down Standard“ und die „Non Live-Plucked Products Guarantee“ entwickelten. Diese sollen sicherstellen, dass Daunen nicht aus Lebendrupf stammen. Ermittlern von PETA USA und PETA Asia gelang es nun erneut, Lebendrupf auf chinesischen Gänsefarmen zu dokumentieren. Die besuchten Farmen stehen in Verbindung mit RDS- und NLPPG-zertifizierten Lieferanten der Unternehmen Lands’ End, Eddie Bauer und Hollander Sleep Products. Die Aufnahmen zeigen, wie Arbeiter Gänsen bei vollem Bewusstsein die Federn ausreißen, sodass die blutenden Tiere vor Schmerzen schreien. Sie zeigen gravierende Tierquälerei, die die Effizienz der Standards stark infrage stellt.

Bitte hier die Petition unterzeichen!


Mordfall Frederike von Möhlmann

Bitte auch nachfolgende Petition unterschreiben, in welcher Hans von Möhlmann, dessen siebzehnjährige Tochter Frederike auf dem Weg nach Hause am 04. November 1981 von einem Türken vergewaltigt und brutal ermordet wurde, um eine Wiedereröffnung des Verfahrens und um die Änderung des § 362 der Strafprozessordnung kämpft, da sich der mutmaßliche Täter noch immer auf freiem Fuß befindet. Mit Stand vom 06. Juni 2016 fehlen noch 46.220 Unterschriften!!!

Siehe auch: „Mordfall Frederike von Möhlmann: Ein Vater gibt nicht auf“

Zur Petition

 

Advertisements

2 Kommentare zu “Bitte Petitionen gegen Tierquälerei unterzeichnen!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s