Rührende Augenblicke mit Tieren – Teil 2

Hund kümmert sich liebevoll um kleinen Jungen mit Down-Syndrom :


Veganer und Vegetarier wollen eigene Partei gründen

Knapp 10 Millionen Veganer und Vegetarier gibt es in Deutschland – aber keine Partei, die sie politisch vertritt. Geht es nach Roland Wegner, soll sich das bald ändern.

Roland Wegner, Ex-Sportler und überzeugter Veganer ist Geschäftsstellenleiter einer Kommune bei Augsburg, überzeugter Veganer und wohl bald auch Gründer einer neuen Partei: Der V-Partei für Veganer und Vegetarier.

„Veganer werden diskriminiert“, sagt Wegner, „warum ist auf Sojamilch 19 Prozent Mehrwertsteuer, aber auf Kuhmilch nur sieben?“ Vegane Nahrung wird unter dem Einfluss der Fleischlobby künstlich teuer gemacht, so seine These, obwohl Pflanzenproduktion billiger ist als Fleischproduktion. „Es muss endlich aufhören, dass wir mit unseren Steuergeldern Massentierhaltung unterstützen.“ Nur über eine Partei, glaubt Wegner, kann es Einfluss auf die Gesetzgeber geben, und das Wählerpotential sieht er vorhanden: „Es gibt knapp zehn Millionen Vegetarier und Veganer in Deutschland.“


Nach Tierquäler-Vorwürfen der PETA: Daniela Böhm mit Online-Petition gegen Münchner Schlachthof

Vor wenigen Tagen hat die Tierschutzorganisation PETA Anzeige gegen den Münchner Schlachthof erstattet. Eine Online-Petition von Daniela Böhm gegen diesen Schlachthof spricht nun auch direkt OB Dieter Reiter an. Die Vorwürfe der Tierschutzorganisation PETA wiegen schwer: Tierquälerei und Hygienemängel im Münchner Schlachthof. Tiere sollen vor ihrer Schlachtung nicht ordnungsgemäß betäubt worden sein, laut eigener Aussagen liegen der Organisation entsprechende Aufnahmen vor …

Hier bitte die Petition unterzeichen

Advertisements

2 Kommentare zu “Rührende Augenblicke mit Tieren – Teil 2

  1. Lieber Wolodja,

    sehr anruehrende Videos, die zeigen, wie intensiv Tiere fuehlen – und wie sehr sie fuehlende Wesen sind – und keine Sachen! Ein Mensch, welcher dies nicht verstehen kann, ist selbst ein nichtfuehlendes Wesen, ob er’s wahrhaben will oder nicht!

    Zur Gruendungs-Absicht einer Veggie-Partei kann ich nur alles erdenklich Gute wuenschen und hoffen, dass sie nicht so enden wird wie die Gruenen, denn ein guter Anfang nimmt beim Menschen sehr oft ein schlechtes Ende! Hoffen wir, dass es beim Tierschutz umgekehrt ist, warten wir doch schon tausende von Jahren auf den endlichen Quantensprung des menschlichen Bewusstseins, was die Tiere anbelangt, aber wenn halt nur das Hirn und der Bauch sprechen – und das Herz beiseite gelassen wird, ist und bleibt der Mensch ein Klugscheisser, weil das Hirn direkt den Magen und den Darm speist, statt uebers Herz zu fuehren – in eine liebevolle, erfuellte, allesumfassende Welt! Schon Sokrates wartete – und musste den Schierlingsbecher trinken, Giordano Bruno wartete – und wurde verbrannt, Voltaire wartete – und musste fliehen, Dostojewski wartete – und wurde nach Sibirien verbannt, Victor Hugo wartete – und wurde ebenfalls verbannt! Und Siraganda wartet immer noch, darauf, dass beim Menschen die Intelligenz zum und vom Herzen weiterstroemt – und alles Lebendige, vor allem das Tier miteinschliesst – und sie fragt sich Tag und Nacht: wie lange noch?

    Die Petition der grossen Tierschuetzerin Daniela Boehm habe ich unterschrieben!

    Liebevolle Gruesse an Dich und alle Freunde und Leser – eure Siraganda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s