Hamed Abdel-Samad über Meinungsfreiheit

Hamed Abdel-Samad wollte am 28.10.2015 eine Lesung in Dachau abhalten. Eingeladen von der AfD, wollte der Autor über sein Buch „Mohamed – Eine Abrechnung“ sprechen. Nach wilden Attacken durch linke Gegendemonstranten hielt er jedoch eine bemerkenswerte und eindringliche Rede über die Meinungsfreiheit.


Überforderung der Tafeln durch Flüchtlingsansturm:

Ursprünglich für sozialschwache Bürger gedacht, verkommen jene sozialschwachen Deutschen dort langsam zur herumgeschubsten Minderheit, denn es decken sich mittlerweile bereits über 200.000 Asylbewerber bei den deutschen Tafeln mit Lebensmitteln ein. Die vom Gemeinwesen mit Verpflegungsgeld ausgestatteten Migranten sind nicht auf den Kopf gefallen und können rechnen. Geben sie nämlich kein Geld für Lebensmittel aus, bleibt mehr für Annehmlichkeiten, Refinanzierung des Schlepperkredits oder für Geldtransfers an Verwandte in der Heimat.


ZDF – Frontal 21: Einmal Hartz IV, immer Hartz IV – Arbeitslose in der Falle

Von wegen Arbeitskräftemangel: In Deutschland gibt es mehr als sechs Millionen Hartz IV-Empfänger und mehr als eine Million Langzeitarbeitslose. Zudem werden Ältere durch Tricks ganz aus der Statistik herausgerechnet. Langzeitarbeitslose werden mit sinnlosen Maßnahmen drangsaliert, von denen nur die Anbieter profitieren. Die Asylwelle, der neue EU-Sozialhilfeanspruch und die fortschreitende Automatisierung durch die Industrie werden diese Situation mehr und mehr noch drastisch verschärfen.

Advertisements

5 Kommentare zu “Hamed Abdel-Samad über Meinungsfreiheit

  1. Da will dieser Herr Hamad eine Rede in Dachau halten und da machen Linke mächtige Attacken gegen ihn? Was für ein Abschaum, die sollen sich was schämen! Der Mann weiß wovon er spricht, der war selber früher Islamist und will uns warnen. Da kommen diese linken und wollen den stören? Ich fasse es nicht! Die Linken sind jetzt für Tierquälerei mit Schächten? Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht drehen sich im Grabe um was so unter den Linken jetzt los ist.

  2. Lieber Wolodja,

    habe mir das Video von Hamed Abdel-Samad zu Gemuete gefuehrt und muss dazu folgendes sagen: was hier vonstatten geht, ist kein alleiniges deutsches Phaenomen, sondern in vielen anderen, speziell europaeischen Laendern verhaelt es sich genau gleich: die Demokratie steht nicht nur auf dem Spiel, sondern sie ist am Umkippen! Da macht sich ein gefaehrlicher Faschismus breit, welcher alles fressen will, was ihm vor den Fang kommt! Zum Beispiel ich, als Aussenstehende, die bis zu diesem Zeitpunkt diesen Autoren weder gekannt habe, noch wusste, was er vertritt, bin total schockiert, wie ueber diesen Menschen hergefallen wird, bevor er nur piep sagt, d.h. bevor man ueberhaupt Weiss, was dieser intellektuelle Autor vorbringen will! Wenn die Intellektualitaet angegriffen wird, dann steht es sehr schlimm um ein Land – das ist nur ein Schritt weit entfernt von jener Kristallnacht, welche in die Geschichte einging!

    Die ganze Eingangsszene erinnert mich sehr stark an die Tierschutz-Demos, wo ja immer verschiedene Redner auftreten sollten (uebrigens Auch Vertreter der beiden Landeskirchen) wo dann meistens die Linken alles zu Boden rissen und stampften und ueberbruellten, bis die Polizei mit Traenengas und Wasserwerfern auf den Platz kam, zwei solcher Démos spielten sich uebrigens in Deutschland ab und eine in Spanien! Immer scheiterte der Tag, welcher fuer intellektuelle Ueberlegungen und Mahnungen gedacht war, in einer wuesten Flut von linkem Aufruhr und Geschrei: Resultat, blutige leere Koepfe, verdreckte Kleider und Unterlagen und den Arsch voll Schande – und sonst gar nix – rein in den Bus mit haengenden Koepfen und ab nach Hause! Dies ist Auch der Grund, weshalb ich mit dem zweiten Teil meines naechstens erscheinenden Vortrages ueber mein Tierschutzleben noch warten will, denn ich ueberlege mir hin und her, soll ich diese tierschuetzerischen Bestrebungen schoenreden, um dem lieben Leser eine Freude zu machen und ihn zu staerken, oder soll ich schreiben, wie es damals wirklich war! Nun – man braucht sich nur das obige Video ansehen – genauso ging es damals, als dann ein Ilja Weiss, ein Hans Ruesch oder Franz Weber doch noch zu Worte kam (die Vertreter der Landeskirchen wurden den ganzen Nachmittag lang ueberbruellt und kamen verstaendlicherweise nie wieder, aber die Fotos davon hab ich noch, zwar verschwommen, aber sie existieren).

    Die Meinungs- und Redefreiheit ist das hoechste Gut des Menschen, aber wenn dieses mit Fuessen getreten wird, an erster Stelle von jenen, die es am lautesten einfordern, steht es nicht mehr gut um ein Land, da wird bald Mitternacht herrschen!

    Nun noch ganz kurz meine eigene und persoenliche Meinung zu diesem Autoren: durch Foerderung und Bevorzugung der Islamischen Istitutionen durch die deutschen (und in anderen Laendern die entsprechenden) Behoerden geschieht genau das, was diese vermeiden wollen: die Isolierung des Islam und die Verhinderung der Integration desselben, da hat Hamed Abdel-Samad voellig recht – und das ist Auch die Meinung der islamischen Intelligentsia, genauso wie die gesamte Intelligentsia dieses Planeten gegen die ‚Exklusivizierung‘ und ‚Sektarisierung‘ irgendeiner Ideologie, Religion, oder sonstige ‚Hyperaktivitaeten sind, denn die Intelligentsia Weiss, dass jegliche institutionalisierte Bevorzugung zur Isolation und zum Einfrieren der Beweglichkeit fuehrt und ihr die Lebendigkeit raubt und hineinfuehrt ins Sektierertum! Und es stimmt: heutzutage und bei den Idioten war man schon eh und je nur dann willkommen, wenn man eine Meinung aeussert, die belanglos ist oder nichts veraendern will – da hat der Mann gleich nochmals recht! Diejenigen, welche ihm das Wort verbieten wollen, haben offenbar sehr grosse Angst, gewisse Wahrheiten zu hoeren, denn nur wer Angst Davor hat, die Wahrheit selbst nicht zu kennen, will dem andern das Wort verbieten, da er Weiss, dass die Wahrheit dort herauskommt und nicht bei ihm!!!

    So – das war’s meinerseits fuer heute, wuensche Dir noch einen so angenehmen Tag wie nur moeglich und liebe Gruesse Auch an alle Freunde – eure Siraganda

  3. Herr Hamed Abdel-Samad hat vollkommen recht. Der Islam ist eine gefährliche Religion, die
    nicht bittet, sondern immer nur fordert. Die Linken werden dies auch noch spüren. Ich hoffe nur, daß Hamed nicht gefährdet ist.

  4. Es ist eine Schande ohnegleichen! Hamed Abdel-Samad, der große Antifaschist, der in seinen Büchern klar und mit großem Sachverstand den faschistischen Charakter des Islam entlarvte (Besonders sein Buch „Der islamische Faschismus“, siehe:

    http://barrynoa.blogspot.de/2015/01/bedrohung-islam.html

    http://barrynoa.blogspot.de/2015/09/hart-aber-fair-merkel-bejubeln-mohammed.html),

    der wird von sich antifaschistisch und links gebendem Mob angegriffen und ausgepfiffen? Das sind keine Linken, das sind die Faschisten unserer Zeit, die den Islamismus den Weg bereiten wollen. Nicht links sind diese Typen, sondern link und das ganze Gegenteil von links, sie sind schlimmer als reaktionär, sondern sie wollen Deutschland ins Mittelalter drängen. Es sind Etikettenschwindler, die sich ein linkes Mäntelchen umgehängt haben.

    Widerlich diese geifernde ältere Frau, die mit häßlichem verzerrten Gesicht immerfort schrie: „Verpiss Dich!“

    Man sollte bloß aufpassen, wen man bei den nächsten Wahlen wählt, dazu ist die Lage zu ernst, als daß man sich an Nebensächlichkeiten stoßen sollte und damit dann diese Typen weiterhin die Politik, die Medien und die Straße dominieren können. Tierschützer sollten ja nicht den Fehler machen und die sogenannte Tierschutzpartei wählen, denn das sind verschenkte Stimmen, weil die nie die 5 % überspringen werden.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s