Weißt du es schon oder willst Du derartige Wahrheiten gar nicht wissen?

  • Wußtest du, dass man rund 16 Kilo Getreide für die Produktion eines einzigen Kilo Fleisches braucht?
  • Wußtest du, dass man für jede tierische Nahrungskalorie 10 pflanzliche Futterkalorien benötigt? Trotzdem bleiben manche Menschen skeptisch ob ihre persönliche Wahl der Ernährungsform Einfluss auf den Welthunger hat.
  • Wußtest du, dass deswegen alle 5 Sekunden ein Kind an Hunger stirbt?
  • Wußtest du, dass pro Tag rund 44.000 Menschen verhungern?
  • Wußtest du, dass weltweit rund 90 Millionen Kinder unter 5 Jahren stark unterernährt sind?
  • Wußtest du, dass dies passiert, weil 50% der Weltgetreide-Ernte und 90% der Welt-Sojaernte benutzt werden um unsere Nutztiere zu füttern?
  • Wußtest du, dass man durchschnittlich 16 Kilogramm Getreide benötigt um nur ein Kilogramm Fleisch herzustellen?
  • Wußtest du, dass 10 pflanzliche Kalorien in der Fleischproduktion nur eine einzige tierische ergeben?
  • Wußtest du dass fast 70% der Futtermittel in der EU aus Entwicklungsländern importiert werden, in denen die Menschen an Hunger leiden?
  • Wußtest du, dass lediglich 2 Milliarden Menschen (Die Erde trägt momentan fast 7 Milliarden Menschen) weltweit auf Basis von Fleisch und Milch ernährt werden können, aber über 12 Milliarden durch eine vegane Ernährung?
  • Wußtest du, dass Fischfangflotten aus den Industrienationen die Fischereirechte für Fanggebiete rund um arme Länder erwerben und dass sie, nachdem sie die dortigen Meere geplündert haben, weiterziehen und ein verwüstetes Ökosystem und hungernde Einheimische zurücklassen?
  • Wußtest du, dass die Nutztierindustrie für 51% aller vom Menschen verursachten Treibhausgase verantwortlich ist?
  • Wußtest du, dass tierische Produkte Spitzenreiter sind, wenn es darum geht Kohlendioxyd auszustoßen?
  • Wußtest du, dass die Produktion von Fleisch, Milch und Eiern für mehr klimaschädliche Gase verantwortlich ist als der gesamte weltweite Auto-, Lastwagen- & Luft-Verkehr?
  • Wußtest du, dass Veganer praktizierende Klimaschützer sind? Sie verursachen mit ihrer Ernährung nur rund 0,65 Tonnen CO2 pro Jahr, ein typischer Fleischesser kommt dagegen auf 1,82 Tonnen.
  • Wußtest du, dass die Produktion von Käse 56 mal mehr Treibhausgase freisetzt als die Produktion von Gemüse?
  • Wußtest du, dass durch eine jährliche omnivore Ernährungweise soviel Treibhausgase ausgestoßen werden, als wenn man mit einem Auto rund 4.500 Kilometer fahren würde?
  • Wußtest du, dass eine vegetarische Ernährungsform nur rund 2.200, eine vegane jedoch rund 4.000 Kilometer einspart?
  • Wußtest du, dass wir durch einen Ausstieg aus der Tierindustrie unsere CO2-Emmissionen bis 2050 um 80% senken könnten?
  • Wußtest du, dass ein Hamburger 6 Quadratmeter Urwald kostet?
  • Wußtest du, dass 90% der Zerstörung des tropischen Regenwaldes durch die Massentierhaltung hervorgerufen wird? Alle 2 Sekunden wird ein Waldgebiet der Größe eines Fußballfeldes zerstört.
  • Wußtest du, dass Ammoniak heute als hauptverantwortlich für das Waldsterben gilt? Es wird zu rund 85% der Emmissionen durch Tierhaltung verursacht.
  • Wußtest du, dass ein Veganer pro Jahr 4.000 Quadratmeter Wald rettet?
  • Wußtest du, dass 50% der Wasserverschmutzung in Europa durch die Massentierhaltung hervorgerufen werden?
  • Wußtest du, dass das Nitrat aus der Landwirtschaft heute schon so weit ins Grundwasser vorgedrungen ist, dass deshalb einige Mineralwassermarken bereits nicht mehr die Trinkwasser-Richtwerte erfüllen?
  • Wußtest du, dass in den USA der Anteil der Landwirtschaft an der Wasserverschmutzung größer ist als der aller Städte und Industrien zusammen?
  • Wußtest du, dass allein in den USA die Nutztierindustrie 130 mal mehr Kot produziert als die gesamte Menschheit weltweit, nämlich 40.000 Kilo pro Sekunde?
  • Wußtest du, dass der Anteil der Fleisch- und Milcherzeugung bei der Bodenerrosion bei 85% liegt?
  • Wußtest du, dass man für die Produktion eines einzigen Kilo Fleisch 10.000 bis 20.000 Liter Wasser und für die Produktion eines Liter Milch rund 1.500 Liter Wasser notwendig sind?
  • Wußtest du, dass man als Veganer so bis zu 5 Millionen Liter Wasser pro Jahr sparen kann?
  • Wußtest du, dass Milchkühe jedes Jahr künstlich geschwängert werden und ihnen ihre Kälber gleich nach der Geburt entrissen werden, damit ihr Milchfluss nicht versiegt?
  • Wußtest du, dass deshalb und dadurch dass ihre Milchleistung in den letzten 50 Jahren auf das Zehnfache gesteigert wurde, ihre Körper schon nach 4-6 Jahren ausgelaugt sind und sie geschlachtet werden obwohl sie über 20 Jahre alt werden könnten?
  • Wußtest du, dass für jede neue Legehenne ein männliches Küken gleich nach dem Schlüpfen vergast oder verschreddert wird?
  • Wußtest du, dass dies gegen das deutsche Tierschutzgesetz verstößt, dennoch von der Politik toleriert wird?
  • Wußtest du, dass rund jedes 6. Tier sogar in einem EU-zertifizierten Top-Schlachthof beim Schlachten wieder aufwacht und noch größere Qualen erleiden muss, als es es sowieso schon tut?
  • Wußtest du, dass all diese Fakten für alle Tierhaltungen gilt, egal ob konventionelle, Bio- oder Freilandhaltung?
  • Wußtest du, dass die industrielle Fischerei zu solch einem Rückgang der Fischbestände geführt hat, dass viele Arten kurz davor sind auszusterben?
  • Wußtest du, dass dabei auch Schildkröten, Roben, Delfine und andere Tiere in die Netze der Fischer gelangen und sterben?
  • Wußtest du, dass industrielle Fisch- und Shrimps-Farmen riesige Mengen an Abwässern produzieren, die über den Meeresboden kriechen und ihm jedes Leben entziehen?
  • Wußtest du, dass Veganer im Schnitt länger und gesünder leben?
  • Wußtest du, dass eine Ernährung mit Fleisch, Fisch, Milch und Eiern für viele Volkskrankheiten wie Herzinfarkte, Diabetes, Schlaganfälle, Herzkrankheiten, Allergien, Bluthochdruck, Fettsucht, Krebs und Knochenbrüche verantwortlich sind?
  • Wußtest du, dass einige dieser Krankheiten jährlich für Millionen von Toten, mehr als Naturkatastrophen, Terroranschläge und Verkehrsunfälle zusammen, verantwortlich sind und somit auf Platz 1 der verfrühten Todesfälle stehen?
  • Wußtest du, dass diese Krankheiten bei Veganern viel viel seltener auftreten?
  • Wußtest du, dass es heute praktisch keinen Fisch mehr gibt der nicht durch Umweltgifte, wie Quecksilber belastet ist, und dass diese Gifte extrem schädlich für den Körper sein können?
  • Wußtest du, dass die meisten Seuchen, wie BSE, Vogelgrippe und Salmonellenbelastungen auf die industrielle Massentierhaltung zurückzuführen sind?
  • Wußtest du, dass viele Organisationen von Medizinern, Ärzten, Ökotrophologen und Ernährungswissenschaftlern, wie zum Beispiel die weltweit größte und unabhängigste: American Dietetic Association, die vegane Ernährung als gesündeste ansehen und sie für sämtliche Altersgruppen (einschließlich Schwangere und Kleinkinder) und Top-Leistungs-Sportler empfehlen?
  • Wußtest du, dass sich viele Top-Sportler, wie der Arzt und Weltmeister in Leichtathletik-Bodybuilding Alexander Dargatz oder der Goldmedaillen-Gewinner Carl Lewis, auschließlich vegan ernähren?
  • Wußtest du, dass jährlich rund 50 Milliarden Nutztiere geschlachtet und hunderte Milliarden Fische und Meerestiere für unsere Ernährung getötet werden?
  • Wußtest du, dass bereits Genies wie Leonardo Da Vinci und Albert Einstein diese Problematik erkannt haben?
  • Wußtest du, dass Albert Einstein sagte, dass nichts das Überleben auf der Erde mehr steigern wird als der Schritt zur vegetarischen Ernährung?
  • Wußtest du, dass bereits viele Prominente, wie Moby, Alanis Morrissette, Sinéad O’Connor, James Cromwell, Tobey Maguire, Bryan Adams, Paul McCartney, Maneka Ghandi, Avril Lavigne und 30 Seconds To Mars heute schon vegan leben und dass die Zahl der Veganer in unserer Gesellschaft immer weiter wächst?
  • Wußtest du, dass die Lebensmittel- und Pharmaindustrien als auch die Politik dies alles aus Profitgründen immer wieder zu verheimlichen versuchen?

Jetzt weißt du es. Wirst du etwas ändern?

Quelle: jeff v. mannes auf facebook

Advertisements

6 Kommentare zu “Weißt du es schon oder willst Du derartige Wahrheiten gar nicht wissen?

  1. Lieber Wolodja,

    das Problem besteht ja darin, dass Leute, welche Fleisch essen WOLLEN, das gar nicht WISSEN WOLLEN! Daraufhin bezeichnen uns viele von ihnen als extrem! Es fragt sich aber, nein vielmehr liegt es auf der Hand, dass diese Fleischsuechtigen Extremisten der schlimmesten Art sind, wenn man naemlich die obige Liste betrachtet und in seinem Leben nichts aendert! Kriminell wird es aber dann, wenn es welche gibt, die nicht mal einen fleischfreien Montag einhalten, so wie Sir Paul McCartney dies ins Leben gerufen hat.

    Die Aenderung des Speiseplanes ist in der heutigen Zeit unabdingbar ein Muss – und keine Privatsache mehr, zumal sich der Mensch hemmungslos vermehrt, so als ob ihm dieser Planet allein gehoere! Auch ein notorischer Fleischesser kann den Fleischkonsum um die Haelfte reduzieren – und er wird alsbald merken, dass es ihm gesundheitlich eh besser geht! Jeder kann was tun: jene, die bereits vegan leben, koennen nun Auch darauf Achten, vegane Kleidung zu tragen und den Speiseplan ihrer fleischfressenden Tiere drosseln, zB durch gruene Bohnen, Erbsen und geschwellte Kartoffeln (keine abgepackten Praeparate), solche, die vegetarisch leben koennen zB damit anfangen, die Haelfte der Zeit auf Milchprodukte zu verzichten, auf jeden Fall keinen Pelz mehr tragen – und jene, die noch Fleisch essen, koennen zum allermindesten versuchen, einen bis zwei Tage pro Woche fleischlos zu leben – oder das Fleisch generell um die Haelfte zu reduzieren! Das IST MOEGLICH – absolut! Wenn einer das nicht kapiert, ist er entweder ein Idiot, boeswillig oder beides zusammen! Aber solange das Gesetz immer noch die industriell betriebene Aufzucht und Schlachtindustrie foerdert und gestattet, so lange wird sich der Konsument eben hirn- und ruecksichtslos bedienen! Hier muss gesetzlich gedrosselt werden – und ich habe eben in den Internet-Medien gelesen, dass da von Chile ausgehend was kommt: und zwar gibt es dort eine ganz neue Organisation, welche sich ‚Not Company‘ nennt, also uebersetzt ‚Keine Kompanie‘ und ihre Vertreter, Matias Muchnick, Karim Pichara und Isidora Silva, welche da offenbar schon sehr viel Erfolg haben, rufen ein ganz neues fleischloses Ernaehrungs-Programm ins Leben, mit welchem es sich zu befassen lohnt! Geht doch da mal Googeln, das ganze kommt sehr vielversprechend daher!

    Schluss mit dieser kriminellen und verantwortungslosen Ausbeutung der Erde und ihrer Lebewesen! Jedes Lebewesen gehoert sich selbst, sonst wird es nicht mehr lange dauern – und der Mensch hat nicht nur seine Selbstwuerde, sondern Auch seine Eigenexistenz verloren, denn wie man in den Wald ruft, so toent es zurueck (im wahrsten Sinne des Wortes).

    Liebe Gruesse an Dich, lieber Wolodja, und alle Freunde, die ich ganz fest umarme – Eure Siraganda

  2. •Wußtest du, dass deswegen alle 5 Sekunden ein Kind an Hunger stirbt?
    •Wußtest du, dass pro Tag rund 44.000 Menschen verhungern?
    •Wußtest du, dass weltweit rund 90 Millionen Kinder unter 5 Jahren stark unterernährt sind?
    •Wußtest du, dass dies passiert, weil 50% der Weltgetreide-Ernte und 90% der Welt-Sojaernte benutzt werden um unsere Nutztiere zu füttern?
    •Wußtest du, dass man durchschnittlich 16 Kilogramm Getreide benötigt um nur ein Kilogramm Fleisch herzustellen?
    •Wußtest du, dass 10 pflanzliche Kalorien in der Fleischproduktion nur eine einzige tierische ergeben?
    •Wußtest du, dass lediglich 2 Milliarden Menschen (Die Erde trägt momentan fast 7 Milliarden Menschen) weltweit auf Basis von Fleisch und Milch ernährt werden können, aber über 12 Milliarden durch eine vegane Ernährung?

    Sie wissen es, aber sie tun nichts dagegen, weil sie selbst auf ihren eigenen schäbigen Gaumenkitzel nicht verzichten wollen. Es sind dies die gleichen widerlichen Typen, die Tierschützer und Veganer auffordern, sich doch statt um Tiere mehr um hungernde Menschen zu kümmern, In pseudolinken Hetzblättern, wie „Neues Deutschland“ oder „konkret“, da jammern diese Typen über die Not der Menschen in der 3. Welt, aber stetige Propagierung des Veganismus zur Lösung des Welthungers, die findet man dort vergeblich. Stattdessen politische Korrektheit der Sprache, da findet man Verstöße dagegen gaaaaanz schlimm, z.B. wenn jemand nur „Bürger“ schreibt, statt „BürgerInnen“ und wehe demjenigen der das Wort „Zigeuner“, statt „Sinti und Roma“ in den Mund nimmt! All diese Pseudolinken sind korinthenkackerische bürkratische Schreibtschlinke, welche gut ins derzeitige System passen, da es das System nicht gefährdet. Sie sind die größten Stützen des derzeitigen ausbeuterischen Systems von Mensch und Tier und der Zerstörung der Umwelt.

  3. Herbert Gruhl hat sich in seinem Buch „Himmelfahrt ins Nichts“ schon vor über 20 Jahren mit dem Thema beschäftigt warum der Mensch so ist wie er ist und warum er und mit ihm die ganze belebte Erde keine Überlebenschance haben. Das Buch ist aktueller denn je.
    Der Mensch ist in erster Linie ein instinktgesteuertes Lebewesen. Das sogenannte Bewusstsein hat sich als letztes entwickelt und steckt noch in den Kinderschuhen der Evolution. Dieses Bewusstsein wird keine Chance haben sich weiter zu entwicklen, da der Mensch mit seinen niederen Instinkten gepaart mit den modernen Möglichkeiten, die er hat, das Leben auf der Erde vorher vernichten wird. Depremierend und gleichzeitg aufschlussreich.
    Die wenigen Menschen, die davon abweichen und bei denen sich das Mitgefühl und Bewußtsein schon weiter entwickelt haben, reichen nicht aus um eine Umkehr zu bewirken.
    Wir Tierschützer können und müssen versuchen so vielen Tieren wir nur möglich zu retten. Mehr bleibt uns leider nicht.

  4. Ja, ich befürchte ebenfalls, dass das System gegen die Wand fährt.
    Der Grund ist eben leider, dass die allermeisten Menschen mitmachen.

    In hoch technisierten und gut gebildeten Gesellschaften ahnen zwar viele, dass etwas ziemlich falsch läuft, aber sie tun so, als ob es immer so weiter gehen könnte, als wenn die Menschen niemals die Konsequenzen ihrer Zerstörungswut spüren würden.

    In armen Gesellschaften mit niedriger Bildung kämpfen die meisten Menschen dagegen ums Überleben und haben andere Sorgen als sich mit der Zerstörung des Planeten zu befassen. Ihr einziger „Schatz“ scheinen viele Kinder zu sein. Offenbar glaubt man, dass diese Kinder eines Tages auf magische Weise eine Arbeit finden werden, um ihre altgewordenen Eltern unterstützen zu können. Die alten Rezepte, die in früheren Zeiten vielleicht sinnvoll gewesen sein mögen, funktionieren aber heute nicht mehr.

    Mein persönlicher Weg aus dieser Misere ist, dass ich bio-vegan lebe. Die dadurch nicht geborenen Tiere sind am allerbesten dran und die Lebensmittel produzierenden Menschen unterstütze ich mit meinem kleinen Beitrag (regionale Produkte in meiner „Biokiste“).

    In einer kleinen Ecke meines Herzens hoffe ich dennoch immer noch auf ein Erwachen, auf eine Art Wunder, das den Menschen die Augen öffnet.

    • @ Natur Freundin:
      ich kann deinen Kommentar 1 zu 1 übernehmen, genauso denke ich auch.
      Wir hoffen auf ein Erwachen der Menschheit und ich glaube, dass sie auch langsam erwacht. Und es ist meiner Meinung nach der heutigen Informationsvielfalt zu verdanken. Wie hätte man noch vor wenigen Jahren an all diese Informationen kommen können. Heute ist man ein „Klick“ (naja, es sind schon mehrere Klicks, wenn man´s genauer wissen will) entfernt und man weiß was los ist.
      Die bequemen emphatielosen ……. blenden diese Informationen natürlich aus – schließlich muß man ja sein komplettes Leben verändern – aber auch diese Menschen können nicht immer daran vorbeisehen. Weil es UNS gibt. Weil jeder von uns diese Informationen auf unterschiedlichste Weise weitergibt. Wir setzen Zeichen, wenn wir einkaufen, wenn wir kommunizieren, wenn wir auf die Straße gehen….
      Vieleicht verändern wir im einzelnen nichts Großes, aber wir verändern schon etwas wenn jemand z.B. im Freundeskreis schon darüber nachdenkt: Wieso isst der nicht mehr die leckere Bratwurst? Ja, wieso!
      Der Flügelschlag eines Schmetterlings kann Berge versetzen…..
      (auch Schmetterlingseffekt genannt) Das ist es, wofür ich noch da bin. Auch wenn alles fast hoffnungslos erscheint.

      • Hallo Michael,
        sehr guter Kommentar von Dir! Spricht mir sehr aus meiner Seele und aus meinem Herzen!
        Danke! Und dieser Dank gilt selbstverständlich auch all den anderen treuen und fleißig kommentierenden Tier – und Blogfreunden!
        LG – Wolodja

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s