Zerstörte Natur – Teil 2

Ein sehr grosses Übel: Die Folgen unserer Lebensweise sind immer noch nicht den meisten Menschen bewusst. Und das noch weit grössere Übel: Die allermeisten Menschen und erst recht die politischen Entscheidungsträger der Staatengemeinschaft (siehe alle bisher und diesbezüglich erfolglosen Wischi-Waschi-Klima-Konferenzen) scheinen sich für diese Folgen einen feuchten Kehrricht zu interessieren. Die Gier unserer Regierungen nach Wachstum und Profit und deren Slogan „Wir schaffen das schon“ offenbart ein Denken und Handeln ganz nach dem Motto: „Augen zu und durch!“ oder noch zutreffender und auch verantwortungsloser: „Nach uns die Sintflut!“

Bye bye, Du paradiesische Erde und durch Menschenhand zerstörte Natur und Umwelt!

Advertisements

2 Kommentare zu “Zerstörte Natur – Teil 2

  1. Ungeheuerlich – wenn man diese Bilder sieht, muss man sich nicht zweimal fragen, welches Geschoepf dieses Planeten das duemmste, ruecksichtsloseste und wahnsinnigste ist. Dazu reicht nicht mal der Titel ‚Dornenkrone der Schoepfung‘, der Mensch ist der Abfall der Schoepfung und die Erde sein Abfallkuebel! Des weiteren bleibt man sprachlos, denn langsam aber sicher daemmert es in mir, dass da Hopfen und Malz verloren sind!

  2. Pluto sprach zum Mars: „Hey, wie sieht denn die Erde aus?“. Mars: “ Sie ist krank, es geht ihr nicht gut“
    „Was hat sie denn?“ fragt Pluto, Mars antwortet: „Mensch“.
    „Oh! Doch so schlimm…..“

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s