„Albtraum Zuwanderung“ von Udo Ulfkotte

Zu wahr, um schön zu sein!
Dieses Buch öffnet all jenen die Augen, die für die Wahrheit offen sind, aber auch jenen, die immer noch ideologischen oder schwärmerischen Vorstellungen von einem friedvollen Zusammenleben unterschiedlicher, vor allem zugewanderter Kulturen in Europa das Wort reden. Die »Bereicherung« durch Migranten ist mittlerweile in einen »Albtraum Zuwanderung« mutiert, der mit enormen Kosten, dem Verfall der europäischen Kultur und auch zunehmenden Gewalttaten verbunden ist. Wie sieht unsere Zukunft nach der schweren Wirtschafts- und Finanzkrise und unter Berücksichtigung des millionenfachen Imports aus fremden Kulturkreisen tatsächlich aus? Wo belügen uns Politik und Medien? Bestsellerautor Udo Ulfkotte überwindet bei der Beantwortung dieser Fragen die Grenzen der politischen Korrektheit.

Um die aktuelle Krise zu bewältigen und die Schulden abtragen zu können, benötigen wir in großer Zahl leistungsbereite und leistungsfähige Menschen. Doch viele von diesen infrage Kommenden wandern aus oder sind in Gebärstreik getreten, während sich die Vertreter zugewanderter bildungsferner Bevölkerungsgruppen stark vermehren. Es sind Menschen, die in Ländern mit einer intelligenten Einwanderungspolitik wie Kanada, Australien oder Neuseeland keine Chance hätten. Viele der Migranten sind nicht nur keine Hilfe, sondern sie müssen vom Steuerzahler teils lebenslang alimentiert werden.

Die Ereignisse in London vom August 2011, in deren Folge durch Chaotengewalt ganze Stadtteile in Flammen aufgingen, zeigen überdeutlich, was geschieht, wenn die dem Sozialstaat zur Verfügung stehenden Finanzmittel immer knapper werden und Zuwendungen gekürzt werden müssen: Migranten verhalten sich dann plötzlich so, wie wir es bisher nur aus Bürgerkriegsgebieten der Dritten Welt kannten. Diese Entwicklung wird sich auch im deutschsprachigen Raum fortsetzen. Wir müssen künftig offen aussprechen, was falsch gemacht wurde und dürfen die Wahrheit nicht länger mit einem Tabu belegen. Verdrängtes, das nicht ans Licht gebracht wird, kommt eines Tages auf gewaltsame Weise zum Vorschein. Udo Ulfkotte redet in diesem Buch Klartext und belegt die geschilderten Fakten mit zahlreichen wissenschaftlichen Studien sowie mehr als 1.000 hochinteressanten Quellenverweisen.

Quelle: http://www.politonline.ch

Hier noch einige interessante und aufschlussreiche Artikel von dieser schweizerischen Online-Website über die verheerende Flüchtlingspolitik unserer deutschen Politiker-Mischpoke, die man gelesen haben sollte, um sich letztlich fernab gleichgeschalteter Presse – und Fernsehmedien seine eigene Meinung bilden zu können:

Offenes Schreiben von Frau Doris Auerbach an Frau Katrin Göring-Eckardt vom Bündnis 90/Die Grünen:

»Wenn Menschen, die aus Syrien kommen, in Privathäusern aufgenommen werden, ist das Gold wert für die Integration«, sagte Göring-Eckardt der Funk-Mediengruppe. Diese Möglichkeit müsse viel mehr ausgenutzt werden, forderte die Grünen-Politikerin.
Entgegen Ihrer Sichtweise bin ich der Auffassung, dass zunächst Sie selbst, alle Mitglieder des Bundestags, einschliesslich der Berliner Regierung, uns als Beispiel voranzugehen haben und als erste jeweils eine syrische Familie aufnehmen, um zu verspüren, in welcher Weise dies für die Integration Gold wert ist.
weiterlesen

 

 

Thilo Sarrazin in einem Interview mit Zeit-Online: »Alles, was ich geschrieben habe, ist schlimmer geworden«

Bei den an Sarrazin gerichteten Fragen fällt auf, mit welcher absoluten Einseitigkeit hier stellenweise vorgegangen und versucht wird, diese so vorzutragen, dass sie nach Möglichkeit im Trend der von Brüssel und Berlin verfolgten Asylpolitik liegen. Es fällt ferner auf, dass die Frage der Mitschuld an den Fluchtursachen  – sei es durch die Panzerlieferungen der BRD an Saudi-Arabien, was im Zusammenhang mit dem Inferno im Jemen unbedingt zu erörtern gewesen wäre, sei es durch die Beteiligung der NATO an den US-Angriffskriegen –  ganz einfach umgangen wird.
weiterlesen

 

 

Interessanter Artikel von Stefan Schubert über einen der letzten Klartext-Politiker Deutschlands, nämlich dem ehemaligen Bürgermeister von Berlin-Neukölln  Heinz Buschkowsky: „Deutschland 2020: Zehn Millionen Flüchtlinge, Ghettoisierung, Islamisierung“

In einem großen Interview in der ›Welt‹ räumt der Pragmatiker mit den Phrasen der Politik-Funktionäre auf. Das ›Wir schaffen das‹ von Angela Merkel nennt er eine ›Durchhalteparole‹. Auch für Merkels Behauptung, »daß 70 % der Syrer wieder nach Hause gehen«, hat er nur Spott übrig. »Dies ist die gleiche Fehleinschätzung wie die zur Rückkehr der Gastarbeiter der 60er-Jahre. Ein Placebo zur Volksberuhigung.« Er rechnet nicht mit einem Absinken der Flüchtlingsströme. Im Gegenteil: Durch den Familiennachzug und auf EU-Prognosen gestützt geht er von bis zu zehn Millionen Flüchtlingen bis 2020 aus.
weiterlesen

 

 

»Multikulti« geht alle Europäer an

Noch immer wird die Multikultur von Politikern und Medien auf unentrinnbare Weise als die Bereicherung angepriesen, obwohl die deutsche Kanzlerin schon im Jahr 2010 auf dem Deutschlandtag der Jungen Union zugab, dass »der Ansatz für Multikulti gescheitert, absolut gescheitert sei.«  Dennoch wurde die Beglückungsthese in den darauffolgenden Jahren nicht infrage gestellt. Indessen zeichnet es sich jetzt langsam ab, dass das Bestreben, dieselbe glaubhaft zu verankern, doch nicht restlos geglückt ist, denn es erheben sich zu viele unüberhörbare Stimmen, die der uns oktroyierten Botschaft die Gefolgschaft verweigern.

Hier bitte weiterlesen …..

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s