Das Bikini-Atoll: Von der Zerstoerung eines Paradieses durch den Menschen und wie die zerstoerte Natur sich selbst regenerierte

Mein heutiges Bild fuer Wolodja und alle Freunde dieses Blogs:

Gemalt und geklebt: Das Meer, seine Bewohner, die Erde und der Himmel

Wie wir im ersten Teil dieser Serie erfahren durften, haben wir alle unseren Ursprung im Wasser! Und so wollen wir heute diesem Element unsere ganze Aufmerksamkeit schenken, denn es beherbergt zahllose Wesen, welche ganz ohne den Menschen auskommen und froh sind, wenn sie von uns nicht gestoert werden! Das Reich der Unterwasserwelt birgt seinen ureigenen Zauber und erstaunliche Phaenomene, an welche wir nicht Hand anlegen sollten!

Aber es kam anders! Einer der unberuehrtesten und herrlichsten Flecken der Erde wurde zur Zeit des Zweiten Weltkrieges zum Spielball der entfesselten Grausamkeit des Menschen! Bevor die todbringende Atombombe Hiroshima und Nagasaki ausloeschte und von den Menschen nur noch Schatten an der Wand hinterliess, wurde sie von den Amerikanern „zum Wohl der Menschheit und der Beendigung aller Kriege“ auf dem paradiesischen Bikini-Atoll getestet! Die Bevoelkerung wurde mit obiger Bemerkung ausgesiedelt.

Der von den Amerikanern gezuendete Atombomben-Test auf dem Bikini-Atoll – vor der Bombardierung von Hiroshima und Nagasaki

Zwischen 1946 und 1958 zuendeten die Amerikaner auf dem Bikini-Atoll 23 Nuklear-Bomben. Die am 1. Maerz 1954 gezuendete Thermonuklear Hydrogenbombe war die toedlichste und 1000x staerker als jene, welche auf Hiroshima niederfiel. Sie hinterliess im Meer einen mondgleichen toten Krater, wo bis heute kein Leben gedeihen kann! (siehe Video) Und bis heute sind die Fruechte dieses Tropenparadieses ungeniessbar, die Kokosnuesse fallen bereits vor ihrer Reife faul zur Erde.

Diese Geschichte und noch viel mehr erzaehlt uns das sogleich nachfolgende Video.
Aber ein Aspekt der Geschichte wird in diesem Video und somit der Oeffentlichkeit verschwiegen! Ich weiss sie nur, weil ich damals mit Hans Ruesch persoenlich darueber gesprochen habe und er mir diese furchtbare Tatsache enthuellte! Ich ging dann im Internet auf die Suche und wurde fuendig.

Hans Ruesch, der Pionier der Antivivisektion und Gruender der CIVIS, Verfasser
des Weltbestsellers „Die nackte Herrscherin – die Entschleierung der medizinischen Wissenschaft“

Diese Atombombe wurde an hilflosen und unschuldigen Tieren getestet! So fand ich einen Zeitungsausschnitt aus jener Zeit in englischer Sprache und will hier kurz dessen Inhalt uebersetzen:
Nach der Atombombenzuendung: Die Tiere auf dem Schiff beginnen zu sterben wie die Fliegen ( nicht in diesem Artikel stand, was mir Hans Ruesch erzaehlte: ihnen fiel die ganze Haut vom Leib). Journalisten sind nicht zugelassen. Ein Officer fragt, ob die Tiere in die Vereinigten Staaten zwecks Untersuchung mit zurueckgenommen werden sollten. „Welche Tiere?“, bekommt er zur Antwort. Denn die Tiere, welche noch aufrecht stehen würden, seien bereits morgen schon tot. Ein Schwein, welches offenbar ins Wasser gefallen war, ist toedlich verstrahlt! Da begreifen die Soldaten, wie toedlich diese Atombombe ist (was ebenfalls nicht in diesem Artikel steht: es gab Soldaten, welche der Explosion zuschauen mussten und sofort verstrahlt waren – darueber gibt es eine Dokumentation, welche ich schon vor Jahren einmal gesehen habe – die aber offenbar nun vom Erdboden verschwunden  ist).

Tiere, welche fuer den Atombomben-Test missbraucht wurden und dabei grausam starben

Hier besagter Zeitungsartikel:

Das schlimmste daran ist aber, dass die USA und noch andere Nationen, welche sich fuer zivilisiert halten auch heute noch grausamste Tierversuche fuer Militaerzwecke machen – und wo in sogenannten Traumatrainings hilflose und wehrlose Tiere barbarisch gemordet werden! Hier anschliessend ein Video von Peta, in welchem der grosse Regisseur und Vietnam-Veteran Oliver Stone diese barbarische, kriminelle und ehrlose Gepflogenheit anprangert und sich fuer deren sofortige Abschaffung einsetzt!

Oliver Stone gegen den Missbrauch von Tieren in streng geheimen US-Militär-Trauma-Trainingsübungen:

Da nachfolgendes Video in englischer Sprache daher kommt, werde ich es hier fuer die deutschsprachigen Leser uebersetzen:

„Ich bin Oliver Stone. Jedes Jahr erschiesst, ersticht und verstuemmelt das US Militaer und jene, die mit ihm unter Vertrag stehen mehr als zehntausend lebende Tiere in grausamen Trauma-Trainings Uebungen in Situationen, welche realen Schlachtfeld-Bedingungen ganz und gar nicht gleichen und Soldaten ueberhaupt nicht helfen, Leben zu retten. Undercover Aufnahmen zeigen diese streng geheimen Uebungen in Virginia Beach. Lebende Ziegen wurden verstuemmelt und getoetet in Kursen von der US Coast Guard, geleitet von dem Vertragspartner Tear One Contract Group. Die Instruktoren verwendeten Baumschneide-Zangen waehrend die Tiere noch am Leben waren. Dazu scherzten und pfiffen sie und ein Trainer sticht mit einem Skalpell mehrmals auf eine Ziege ein und entreisst ihr ihre inneren Organe! Einige Ziegen beginnen aufzuwachen waehrend sie entzweigeschnitten werden, da sie nicht richtig anaesthesiert wurden. Sie bewegten ihre Beine und stoehnten. Spaeter am Tag wurde Ziegen mit Pistolen ins Gesicht geschossen und wie wurden auseinandergehackt waehrend sie noch am Leben waren. Als Veteran glaube ich, dass jene, welche fuer unser Land kaempfen wollen, das bestmoegliche Training brauchen. Eine mit Baumschneide-Zangen amputierte Ziege ist kein Lerninstrument des 21. Jahrhunderts und Tiere zu amputieren ist kein effektiver Trainingsweg. Es existieren heute perfekte Menschen-Imitationen (Trauma-Man), welche bluten und bereits bei vielen Militaer-Nationen in Gebrauch sind! Helfen Sie mit, den Krieg gegen die Tiere zu beenden.“

Im nun nachfolgenden Video sehen wir die hochinteressante Geschichte des Bikini-Atolls, ohne darueber die Tragik zu vergessen, sei sie doch ein Mahnmal fuer die Menschheit und die kuenftigen Generationen! Denn dank der verstrahlten Unbewohnbarkeit dieses Atolls konnte es den Menschen von sich fern halten und somit neu regenerieren, der Mensch hat sich buchstaeblich selbst aus diesem Paradies ausgeschlossen! Nun lebt und atmet es wieder – aber es ist nicht mehr dasselbe …

Video über die Atomtestinsel des US-Miltärs nach dem zweiten Weltkrieg:


Auch sehr interessante und aufschlussreiche Video-Dokumentationen:

Unsere geheimen Vorfahren: Der Fisch in uns
Dokumentation auf ZDF Info – 43:33 Minuten

Unsere geheimen Vorfahren: Das Reptil in uns
Dokumentation auf ZDF Info – 43:34 Minuten

Unsere geheimen Vorfahren: Der Affe in uns
Dokumentation auf ZDF Info – 56:37 Minuten

Liebe Gruesse an Euch von Siraganda

Advertisements

9 Kommentare zu “Das Bikini-Atoll: Von der Zerstoerung eines Paradieses durch den Menschen und wie die zerstoerte Natur sich selbst regenerierte

  1. Lieber Wolodja,

    das ist ja wieder eine wunderbare Zusammenarbeit! Das von Dir ausgewaehlte eisige Titelbild gefaellt mir sehr gut! Uebrigens die Inuits, welche seit urdenklichen Zeiten im Eis leben, unterscheiden im Unterschied zu uns, 10 verschiedene Weiss-Toene!

    Und ganz herzlichen Dank fuer die drei am Schluss angefuegten Videos ‚Unsere geheimen Vorfahren‘ – dies ist eine Deiner tollen Ueberraschungen an mich! Ich kenne diese naemlich noch nicht und werde sie mir sofort zu Gemuete fuehren! Das ist so schoen, dass wir uns immer wieder gegenseitig ueberraschen duerfen!

    In der Hoffnung, dass alle Tierversuche so schnell wie moeglich abgeschafft werden (der Dr. Hadwen Trust ist zuversichtlich) sende ich Dir und allen Freunden ganz liebe Gruesse.

    Hier noch zwei sehr gute Vortraege gegen Tierversuche

    Eure Siraganda

  2. Da den Wolodja-Blog auch viele Wessies lesen, da wird obiger Siraganda-Artikel vielen die Augen öffnen über die USA. Uns in der DDR aufgewachsenen Kindern wurde das alles schon in der Schule beigebracht (Bikini-Atoll, Tierversuche der USA usw.), da sind wir wissensmäßig besser dran als die meisten Wessies.

    Ja, die Videos über unsere Vorfahren, die sollte sich jeder unbedingt ansehen, ich habe vor einigen Tagen darüber einen Blogbeitrag geschrieben, siehe:
    http://barrynoa.blogspot.de/2015/11/unsere-vorfahren-der-fisch-das-reptil.html

    Da erschließt sich einem dann sehr eindrücklich, daß nicht nur die Säugetiere unsere Brüder und Schwestern sind, sondern auch die Fische. Das Bewußtsein der engen Verwandtschaft zum Bruder Fisch ist eine ganz wichtige Sache, denn wer würde wohl schon seinen eigenen Bruder töten und essen, bei Fischen wird oft nicht daran gedacht, daß es unsere Verwandten sind, die uns in so sehr ähnlich sind.

    Aber auch Bruder Baum muß uns näher gebracht werden, dazu dieser Blogbeitrag:
    http://barrynoa.blogspot.de/2015/11/bruder-baum.html

    Übrigens: Dieses gemalte und geklebte Bild von Siraganda: Ein gutes Bild!

    • Lieber Herr Bernd Nowack,
      es freut mich, dass der heutige Beitrag ueber das Bikini-Atoll Sie anspricht! Ich habe mich Auch sogleich auf Ihren Blog begeben und gesehen, dass das die Videos sind, welche Wolodja mir und den Lesern ebenfalls empfohlen hat!

      Ihr schoener und interessanter Blog spricht mich sehr an und ich werde wohl in Zukunft einige Zeit Auch dort verbringen, um alles zu lesen!

      Das Video ‚Unsere Vorfahren das Reptil‘ kann ich in Frankreich nicht empfangen, leider!

      Liebe Gruesse an Sie von Siraganda

      • „Ihr schoener und interessanter Blog spricht mich sehr an und ich werde wohl in Zukunft einige Zeit Auch dort verbringen, um alles zu lesen!“

        Das freut mich, werte Siraganda! Aber bitte nicht enttäuscht sein, denn mein Blog ist ein sehr gemischter, was die Themen anlangt, also nicht alle Beiträge sind darin von großer Tiefe. Aber die Beiträge die nicht interessieren, die kann man ja überspringen, so wie das auch Wolfgang macht, wie er mir am Telefon sagte.

        Freundliche Grüsse

        Bernd Nowack

  3. Kleiner aber wichtiger Zusatz zu obigem Thema – eine wahre historische Kamee:

    hier ein kurzes Video von Hans Ruesch im Gespraech mit Dr. Werner Hartinger

  4. Kompliment an Siraganda zu dieser Vortragsreihe. Natürlich auch vielen Dank an Wolodja, der seinen Blog zur Verfügung stellt.
    Ich frage mich immer wieder, was in solchen Köpfen vor sich geht? All jene, die diese Versuche gewollt und durchgeführt haben hätte man als Testpersonen einsetzten müssen, dann wäre kein Atombombenversuch durchgeführt worden. Die langsame und systhematische Vernichtung unserer Mutter Erde ist für jemanden, der sich noch etwas Mitgefühl und Liebe bewahrt hat, einfach unbegreiflich. Diese Menschen müssen sich und Andere nur noch hassen oder sie haben jegliche Empfindungen abgelegt wie ein altes Hemd.

    • Liebe Elke Kloos,

      es freut mich natuerlich ganz besonders, dass die neue Vortragsreihe von Wolodja und mir Dir gefaellt! Dies ist ja Auch ihr Zweck! Ja – dies ist uns Tier- und Naturfreunden voellig unbegreiflich, wie es moeglich ist, dass die Erde so quasi dazu auserkoren ist, von der Spezies Mensch gepluendert und zerstoert zu werden, wo sie doch vielmehr mit der groesstmoeglichen Liebe und Fuersorge gehegt und gepflegt werden sollte, nicht zuletzt Auch deshalb, weil wir sie brauchen – und nicht sie uns!

      Ich hoffe, dass diese Serie Dir in Zukunft noch sehr viel Freude bereiten wird – Auch fuer mich ist es jedes Mal ein Abenteuer, wenn ich einen neuen Teil vorbereite, denn da kommen Dinge auf mich zu, welche mich unendlich viel lehren, oder wieder andere, welche mir wichtiges in Erinnerung rufen!

      Ganz liebe Gruesse an Dich von Siraganda

  5. Lieber Herr Bernd Nowack,

    vielen Dank fuer Ihre lieben Zeilen an mich! Ich habe mich nun in Ihren werten Blog etwas vertieft: vieles hat mich sehr beeindruckt und ich kann es nachempfinden! Wunderschoen Auch, wie Sie den Tierschutz mit hineinnehmen in die Kunst und Kultur! Auch ich strebe dies immer wieder an, denn wenn wir ihn (den Tierschutz) draussen lassen, puppen wir ihn ein und isolieren ihn von unserer Umwelt! So kommt es Auch, dass dann die Leute keinen Zugang und keine Beziehung mehr zu ihm haben. Tierschutz kann ueberall gepflegt werden und ist ueberall wesentlich!

    Tief beruehrt hat mich das Rosenbild an Ihre Mutter!

    Ganz liebe Gruesse an Sie von Siraganda

    • Vielen Dank, werte Siraganda, für die netten Zeilen. Ich habe ja die Hoffnung, daß Leser meines Blogs, die sich für meine anderen Themen interessieren, auch zwangsläufig meine Tierschutzbeiträge lesen und wenigstens ein wenig hängen bleibt.
      Freundlichst
      Ihr
      Bernd Nowack

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s