Aufruf von Animal First zur Jagdblockade und zum Schutz der Tiere am 04. Nov 2015 in Mörfelden-Walldorf

Unter dem Deckmantel der Wohltätigkeit sind am 04. November 120 Gäste zur Gesellschaftsjagd, genauer gesagt zur Treibjagd, mit dem Ministerpräsidenten Bouffier in Mörfelden-Walldorf eingeladen! Rund 22.000 Euro (Steuergeld) lässt sich das Ministerium diese Gesellschaftsjagd kosten! Ein derartiges zum Zwecke der Belustigung und Zeitvertreib inszeniertes und von der Landesregierung organisiertes Tötungs-Happening ist eine absolute Schande!

Der Gipfel des Zynismus ist, dass Bouffiers Gesellschaftsjagd auch noch als Wohltätigkeits-Aktion “verkauft” wird. Im feudalen 5-Sterne-Schlosshotel Kronberg (man gönt sich ja sonst nix) wird höflichst um eine Spende gebeten. Bestimmt ist sie ausgerechnet für die Elly Heuss-Knapp-Stiftung. Theodor Heuss selbst war es jedoch, der einst den denkenswerten Satz prägte:

“Jagd ist nur eine feige Umschreibung für besonders feigen Mord am chancenlosen Mitgeschöpf und eine Nebenform menschlicher Geisteskrankheit.“

Diese „Gesellschaftsjagd“ ist organisierter Tiermord zum Zwecke des Vergnügens, zwangsgesponsort vom Steuerzahler. Jeder Tierschützer sollte da auf die Barrikaden gehen! Jäger u. hess. Minister treffen sich um 08.00 Uhr im Jagdschloss Mönchbruch (ca 20 Min von Frankfurt entfernt) um die „feierliche“ Veranstaltung zu eröffnen. Wir werden ebenso dort sein, um 08.00 direkt vorm Jagdschloss und hoffen, dass sich uns viele Tierliebhaber aus Hessen anschliessen und unsere Mahnwache unterstützen. Klar, etwas früh am morgen, aber enorm wichtig! Zum Schutz der Tiere! Wenn wir es nicht tun, wer dann?

Fast 3000 Menschen wurden aktuell von Animal First eingeladen, am 04. November ein sinnloses Massaker an Tieren zu verhindern, welches nur einem einzigen Zweck dient: einem Haufen elitärer -ich zitiere einen großen Denker- Geistesgestörter einen perversen Trieb zu befriedigen (manche nennen es auch Jagd).

Immerhin fast 200 Menschen haben zur Stunde zugesagt, sich vort Ort einzufinden, trotz z.T. langer Anreise, trotz privater und ggf. beruflicher Hürden. Fast 200 Menschen, die ihre Angst überwinden werden, die sich womöglich grausamen Bildern stellen werden, die womöglich die Todesschreie wehr – und argloser Tiere hören werden.

Ein Traum … was wäre,

  • wenn es nicht nur 200 Menschen wären?
  • was, wenn es 500 Aktivisten wären?
  • was, wenn der Verkehr dort vollständig zum Erliegen käme?
  • was, wenn die Ordnungskräfte die Interessen Vieler (nämlich die der Aktivisten) über die Interessen Weniger (nämlich den Jägern) stellen müssten?
  • was, wenn der Wille des Volkes, so, wie es in einer Demokratie üblich sein müsste, direkt umgesetzt werden könnte?
  • was, wenn die Jagd einfach nicht stattfinden könnte?
  • was, wenn friedlicher Protest über tödliche, sinnlose Gewalt siegen würde … einfach so?!

Tiermassaker im Wald:

Alle 6 Sekunden stirbt ein Tier durch Jägerhand ! In Deutschland werden jedes Jahr 5 Millionen Wildtiere von Jägern erschossen, erschlagen oder in Fallen grausam getötet! 5 Millionen Tiere jedes Jahr! Das sind 13.700 jeden Tag, 570 pro Stunde, fast 10 Tiere pro Minute! Alle 6 Sekunden stirbt ein Tier durch Jägerhand! Dazu kommen Tausende getötete Hunde und Katzen im Zuge der Jagd!

Realistisch sind sogar 10 Millionen getötete Wildtiere jedes Jahr! Also 28.000 Tiere pro Tag!!!! Denn nicht berücksichtigt werden Tiere, die angeschossen und nicht aufgefunden werden aber aufgrund von Verletzungen verenden!

Advertisements

Ein Kommentar zu “Aufruf von Animal First zur Jagdblockade und zum Schutz der Tiere am 04. Nov 2015 in Mörfelden-Walldorf

  1. Lieber Wolodja,
    die Jagd ist ein Verbrechen an der Tierwelt und gegen die Menschenwuerde!
    Hier noch ein sehr bewegendes Bild zu dieser Thematik:

    Inzwischen ganz liebe Gruesse an Dich, an Natur Freundin, Elke Kloos, Michael-B. und alle Freunde – Eure Siraganda

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s