CAMPACT-Aktion: „Hand in Hand für Flüchtlinge“

In einem Aufruf und Appell von Campact, unserem Land dank weiterer Flüchtlings-Willkommenskultur ein noch freundlicheres Gesicht zu geben, heisst es:

Es sind beeindruckende Bilder der Hilfsbereitschaft: Viele helfende Hände haben unserem Land ein neues, freundlicheres Gesicht gegeben. Viele von uns haben mitgeholfen, doch nun droht die Stimmung in der Politik zu kippen. Jetzt heißt es: Flagge zu zeigen. Bestellen Sie daher jetzt unser kostenloses Willkommens-Paket…

Während die Politik noch diskutiert, packen tausende Menschen in ganz Deutschland mit an und helfen Flüchtlingen vor Ort. Überall wird gespendet, bekommen die Menschen einen privaten Schlafplatz, leisten Ärztinnen und Krankenpfleger freiwillig Dienst. Doch die Stimmung droht zu kippen. Pegida erhält in Dresden wieder Zulauf. Und Innenminister Thomas de Maizière will jetzt das Asylrecht einschränken. Das Bild von Deutschland als Land mit einer neuen Willkommenskultur – verschwindet es, kaum, dass es da ist?

Es ist jetzt an uns, ein öffentliches Zeichen zu setzen! Wir wollen zeigen: Die Mehrheit in Deutschland heißt Flüchtlinge willkommen und stellt sich dem Hass entgegen. Also schicken wir zehntausenden Campact-Aktiven im ganzen Land ein Willkommens-Paket, in dem sich farbenfrohe Plakate und Aufkleber befinden. Darauf steht: „Refugees Welcome“ – Flüchtlinge willkommen. Wenn die Aukfleber dann überall im Land an den Briefkästen und die Plakate an den Türen hängen, heißt das: Bei uns ist kein Platz für Hass. Bestellen Sie deshalb bitte jetzt das Willkommens-Paket … und zeigen Sie Ihre Solidarität.

Auf diese Flüchtlings-Einladung von CAMPACT eine Antwort von Frank Giegold aus Michelbach im Odenwald :

An CAMPACT zur Aktion „Hand in Hand für Flüchtlinge“ :

Ich bin absolut parteilos und am wenigsten ein Rechter, aber diese CAMPACT-Aktion ist – gleich nach den früheren „Luftballon-Aktionen“ (zum Schaden von Tieren, die die Reste der in der freien Natur dann herunterkommenden Ballons verschlucken und grausam sterben und das ist bekanntlich dokumentiert !) – die Dümmste, die ich von Euch kenne….. oder : Es steckt eine konkrete ABSICHT der bewußten De-Stabilisierung dahinter. Und dann seid Ihr, CAMPACT, nicht die, für die Ihr Euch ausgebt – sondern arbeitet für „ganz Andere“ ! Seht und hört Euch mal das Video in Ruhe an….. ( Anmerkung vom Blog-Inhaber: am Ende dieses Textes eingebettet) …… und danach, liebe CAMPACT-Leute, seid Ihr entweder schlauer …… oder aber Ihr wißt, daß es Leute gibt, die durchschauen, was hier forciert werden soll und was Ihr (eventuell für gewisse andere „Kräfte“ in der Welt) bezweckt ! Dann hüte man sich vor Euch !

Ich würde mich allerdings als CHRIST – und „Christen“ sind ja nicht in einer „Luther-Käsmann“ oder Papst-Kirche – zu Feist´s Thesen noch etwas deutlicher differenzieren, damit es keine Mißverständnisse gibt :

Jedem Flüchtling sollten wir gern helfen, wenn er denn in Not ist. Doch es sollte nach einer Übergangszeit der reinen Überlebenshilfe dann grundsätzlich „Hilfe zur Selbsthilfe“ werden ! Und wenn jemand nach der Nothilfe „Gast“ sein oder länger bleiben möchte, dann sollte er die Regeln eines Gastes sowie auch die seines Gastgebers kennen und damit einverstanden sein.

Und er sollte sich nach den Regeln derer integrieren, wo er lebt. Er bleibt frei in seinen Gedanken und religiösen Ansichten. Doch er sollte respektieren, daß er ggf. in einer anderen Kultur lebt und seine Ansichten niemanden aufdrängt oder gar dominiert. Und er kann (und sollte) seine Fähigkeiten einbringen und nach einiger Zeit seinen Unterhalt selbst erarbeiten können und wollen !

Ein Gast ist normalerweise jemand, der nach einer geraumen Zeit wieder nach Hause geht – denn auch „sein Haus sollte bestellt“ werden, wie man früher sagte ! Es kann nicht sein, daß die Eliten aus ihren Heimat-Ländern verschwinden und die anderen im Stich lassen.

Wir hier in Deutschland haben Mitverantwortung am Elend in den Ländern, deren Menschen nun zu uns fliehen – besonders unsere Kriegs-Politiker in CDU, FDP, SPD und GRÜNE – hier muß ich die LINKE mal ausnehmen, die ich aber auch nicht wählen kann. Bei uns allen voran eine gewisse Kriegsministerin Ursula – Mutter von sieben Kindern (!!!) – die aktuell lieber für Millionen €uro neue Waffen kaufen will – und unser unseliger Pfarrer-Präsident, der noch mehr deutsche Militärpräsenz in aller Welt wünscht ! Unsere Soldaten, Waffenhersteller und Wirtschafts-Ausbeuter – wie unter vielen anderen die DEUTSCHE BANK mit ihren Lebensmittelspekulationen und Kriegsgeräte–Finanzierungen – alle sie sind beteiligt am Leid dieser fernen Länder !

So sollten wir und andere europäischen Nationen den Neuaufbau dort vor Ort unterstützen statt Waffen zu produzieren ! Alles weitere finden wir eigentlich im Video mit Prof. Dr. Michael Vogt und dem Philosophen Peter Feist.

Zum Video-Gespräch des Diplom-Philosophen Peter Feist mit Michael Friedrich Vogt:

Die ungebremste Flüchtlingswelle – mittlerweile auch als Migrantenwelle bezeichnet – dominiert seit Wochen die deutschen Medien. Zehn- bis Hunderttausende Flüchtlinge und Migranten strömen jeden Monat nach Deutschland und verändern die politische Lage, die Zukunft der Gesellschaft und des Landes und erhöhen den Druck innerhalb der Bevölkerung und so wiederum auf die Politik.
Diplom-Philosoph Peter Feist sagt: Die Situation in Deutschland ist völlig außer Kontrolle. Polizei, Hilfswerke und Behörden seien völlig überfordert. Soziale Unruhen sind nicht auszuschließen – und wurden ja von der CIA inzwischen mehrfach prognostiziert. Anpassung und Integration seien nicht zu gewährleisten. Und auch wenn nur 2 bis 3% der Migranten tatsächlich als echte Flüchtlinge anerkannt werden, so werden von den 97% Armutszuwanderern nur 20% tatsächlich abgeschoben werden.

Mittelfristig bedeute das eine extreme Belastung der deutschen Sozialsysteme, so Peter Feist. Schon jetzt sei für Ende 2015 eine Erhöhung der Krankenkassenbeiträge angekündigt worden, weil die Migranten kostenlos medizinisch versorgt werden und der Steuerzahler bzw. Krankenkassenbeitragszahler letztlich dafür aufkommen müssen. Das Versagen der Politik wird auf den Rücken der Bürger abgewälzt.

Langfristig, so Peter Feist, wird diese Politik der unbegrenzten Zuwanderung zu einem rein zahlenmäßigen Austausch der Bevölkerung in der BRD führen. Und dies sei von deutschen Eliten geradezu erwünscht – wie Bundespräsident Gauck kürzlich klarmachte, der sich in einem Interview die Auflösung der vorhandenen Ethnie in Deutschland wünschte, dem Deutschland offenkundig auch „zu weiß“ ist.

Eine solche Position, so Peter Feist, erfülle die UN-Definition des Aufrufs zu Völkermord und sei zudem natürlich auch grundgesetzwidrig. Das deutsche Volk müsse gefragt werden, ob es die Massenzuwanderung wolle. Denn nicht nur in der Innenpolitik, sondern auch auf europäischer Ebene stehe die Bundesregierung alleine da. In den meisten anderen Ländern gibt es einen starken (hierzulande verpönten) Patriotismus, erklärt Peter Feist und zitiert den tschechischen Präsidenten: „Niemand hat die Migranten eingeladen. Wenn sie hier bleiben wollen, müssen sie nach unseren Regeln leben. Wenn nicht, müssen sie verschwinden.“

Die Ursache der Migrantenkrise erklärt Peter Feist mit langfristigen und kurzfristigen Ursachen. Langfristig sei der Kolonialismus in Afrika dafür verantwortlich, daß die bis dato als Mangelgesellschaften aber im Einklang mit der Natur lebenden Völker an den Konsumismus und westliches Anspruchsdenken gewöhnt wurden. Wolfgang Harich spricht von der Zerstörung der „homöostatischen Gemeinschaften“. Und so sei die Bevölkerungspyramide außer Kontrolle geraten und nun eine Generation von perspektivlosen jungen Menschen geschaffen, die auswandern, um ihr Glück und ihren Reichtum in anderen Ländern zu finden.

Kurzfristig sei die Migrantenwelle aus Armutseinwanderern und Flüchtlingen einerseits auf die Tätigkeiten skrupelloser Unternehmen in Afrika, andererseits auf die NATO-Einsätze seit 1990 zurückzuführen, die überall zerstörte Staaten und Gesellschaften und zerbombte Städte zurückließ und deren Hilfsarmeen – wie die Taliban, Al-Qaida und ISIS – sich nach Beendigung der NATO-Offensive als radikale Terroristen neu formierten, die einen Wiederaufbau der Länder unmöglich machen.

Peter Feist betont, daß Deutschland durch die eigenen „Politiker-Eliten“ in höchste Gefahr gebracht wurde, einen Bürgerkrieg zu erleben, wenn nicht schleunigst die deutsche Regierung ausgetauscht und die Asyl- und Migrationspolitik verändert wird.

Es sei normal und menschlich, vor Überfremdung Angst zu haben, aber die Regierung ignoriert diese Angst aufgrund ideologischer Verbohrtheit. Das deutsche Volk sei eben nicht unendlich manipulierbar. Und wenn man nicht jetzt endlich handle, dann könne eine gewaltsame Entladung des Volkswillens vielleicht nicht mehr verhindert werden.

Video: „Die Ursachen der Flüchtlingswelle – – Versagen und Verbrechen des Westens“

Advertisements

Ein Kommentar zu “CAMPACT-Aktion: „Hand in Hand für Flüchtlinge“

  1. Klartext:

    Es geht um Geld, Macht – und Deutschland ist wieder mal zu groß geworden. Wir haben wieder Krieg. Die “Waffen” sind diesmal nicht Kanonen sondern Menschenmassen , die bewußt gesteuert Europa überfluten, wie auch die vielen Fass-ohne-Boden-“EU-Rettungsschirme” die Zentraleuropa, mit Hauptzielpunkt Deutschland, auslaugen und zermürben.

    Offenbar ist diese Kanzlerin schlicht krankhaft von einem Hass auf alle deutschen Ureinwohner besessen, und versucht mit aller Kraft Deutschland zugrunde zu richten. Doch keine Regierungschefin hat das Recht, ihr Volk und den Staat zu zerstören.

    Die Probleme sind nicht vom Himmel gefallen. Alles haben wir unseren “edlen Volkslenkern” zu verdanken. Sie schweben wie besoffen in Sphären der Möchte-gern-Guthaftigkeit und „Toleranz“, die in gewissen Höhen zu purer, unverzeihlicher Dummheit mutiert – ersaufen in ihrer Unfähigkeit – forcieren gar all diese „Kulturheimsuchungen“. Langfristig droht: Wie früher die Weißen überall kolonisiert haben und die Eingeborenen im eigenen Lande nur noch in Reservaten sicher leben konnten, wird mittelfristig dann auch Ureinwohner-Deutsch-Michl nur noch in solchen Rückzugsräumen dahinvegetieren können.

    Der einfache arbeitsame Bürger hat alles auszubaden. Der Fisch stinkt vom Kopfe her: Das „Pack” (SPD-Gabriel läßt grüßen) sitzt nicht im Volk – sondern von Steuergeldern fett gemästet – in den Parlamenten und Elfenbeintürmen von Berlin und Brüssel.
    Ob verfehlte Asylpolitik, oder schweißtreibende Kamikaze-EU-ESM-Faß-ohne-Boden-„Rettungspläne“ – so verzockt man Deutschlands Zukunft, die Zukunft unserer Kinder und Enkel.

    Es ist für unser Land (über)lebenswichtig sich für die nächste Wahl sorgsamst und gewissenhaft die Namen all der rückgrat- und gewissenlosenlosen Politikerparteisoldaten und EU-Marionetten, im Hinterkopf abspeichern, die Deutschland an die Wand gefahren haben.

    Denn wir sind das Volk! Wann endlich wischt sich die Masse(!) des naiven Michl- Duckmäuser-Volkes die Schlafplieren aus den Augen – und schließt sich PEGIDA an?! Und wählt nicht wie von einem Zwang besessen, beständig die Politiker der etablierten Parteien, die dem Bürger beständig in den Hintern treten?!

    ”Denn die Großen hören (erst) auf zu herrschen, wenn die Kleinen aufhören zu kriechen“ (Friedrich Schiller)

    Es ist schon 5 Minuten nach 12: Ein Zitat von Christian Friedrich Hebbel (18.03.1813 – 13.12.1863) über Deutschland sollte endlich auch die letzten Naivlinge – die Guthaftigkeit mit blanker Dummheit verwechseln – aufwachen lassen:

    “Es ist möglich, daß der Deutsche noch einmal von der Weltbühne verschwindet; denn er hat alle Eigenschaften, sich den Himmel zu erwerben, aber keine einzige, sich auf Erden zu behaupten, und alle Nationen hassen ihn wie die Bösen den Guten. Wenn es ihnen aber wirklich einmal gelingt, ihn zu verdrängen, wird ein Zustand entstehen, in dem sie ihn wieder mit den Nägeln aus dem Grabe kratzen möchten.”

    Hier noch eine wichtige Petition, die Merkels Rücktritt und Neuwahlen fordert: https://www.change.org/p/wir-fordern-den-r%C3%BCcktritt-der-bundeskanzlerin-dr-a-merkel-und-sofortige-neuwahl-der-bundesregierung-resignation-of-the-german-chancellor-dr-a-merkel-and-immediate-reelection-of-the-german-government
    (160.429 Unterstützer/innen haben hier schon unterschrieben – Stand 09.10.2015, 14.oo Uhr)

    Vox populi, vox dei! Volkes Stimme ist Gottes Stimme! Machen wir dieses, unser Recht, endlich geltend!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s