Boykott des veganen Strassenfestes „Veganmania“ in Winterthur

Zum vierten Mal findet das vegane Strassenfest „Veganmania“ in Winterthur statt, ein Markt mit Essens- und Infoständen für Menschen, die auf tierische Produkte verzichten. Die Organisation Swissveg führt dieses Festival bereits zum vierten Mal in Winterthur durch, denn veganes Essen ist im Trend, auch im Kanton Zürich.

Diesmal steht es aber wegen zwei der sechzig Aussteller in der Kritik: Es handelt sich erstens um den Verein des umstrittenen Tierschützers Erwin Kessler, und zweitens um den «Bleib Gesund»-Versand, welcher dem Universellen Leben zugerechnet wird.

Die Person Erwin Kessler – Präsident des Vereins gegen Tierfabriken (VgT) – ruft hauptsächlich deswegen Kritiker auf den Plan, weil er 1998 im Zusammenhang mit der jüdischen Schächtpraxis wegen angeblicher antisemitischer Äusserungen von der Zürcher Justiz verurteilt wurde. Dass der VgT nun an der Veganmania präsent ist, stört unter anderem die anonyme Bewegung „Indyvegan“, die auf ihrer Webseite den Veganmania-Organisatoren «Toleranz für Antisemitismus» vorwirft. Ebenso prangert diese Gruppe an, dass jener „Bleib Gesund“ – Versand des UL einen Verkaufsstand hinsichtlich dieser Veganmania betreiben darf.

Gegen diese Hetzkampagnen wehrt sich auf seiner Webseite der Veganmania-Organisator Swissveg, ein Verein mit Sitz in Wülflingen:

«An der Veganmania sollen möglichst viele Aspekte des Veganismus aufgezeigt werden. Andere Themen sind nicht Gegenstand dieses Strassenfests.» Man könne nicht bei allen Ausstellern überprüfen, was sie ausserhalb der Veganmania täten. Swissveg sehe sich nicht als berechtigt an, «ideologische oder politische Massnahmen zu setzen».

Auch die Jungen Grünen des Kantons Zürich und der veganpolitische Verein Sentience Politics haben ihre Teilnahme an der Veganmania aus denselben Gründen abgesagt. Laut Insider-Informationen sind viele der verbliebenen Aussteller verunsichert. Teilweise würden sie sogar angefeindet, weil sie die Veganmania nicht boykottierten.

Quelle: www.landbote.ch

Hierzu erneut ein lesenswerter Kommentar von Herrn Ulrich Dittmann:

Offenbar darf sich nur eine “Möchte-gern-Elite der TS-Szene“- eben die, mit dem selbstaufgesetzten Heiligenschein auf dem edlen Haupte, für Tiere und ein veganes Straßenfest einsetzen! Man glaubt sich innerhalb der Tierschutzbewegung manchmal in die Zeit des Ketzertums und der Inquisition versetzt. Nur teeren, federn und verbrennen Andersdenkender fehlt noch als krönender Höhepunkt im Programm von selbsternannten Sektenjägern und politischen Gesinnungswächtern, die allein Deutungshohheit des “richtigen” Tierschutzes beanspruchen.

Die Spaltpilzaktivitäten dieser Leute sind seit langem bekannt – auch in Deutschland. Dr. Kessler werden antisemitische Äußerungen vorgeworfen, nur weil er als ernsthafter Tierschützer auch das betäubungslose Schächten von Tieren kritisiert. Hinterhältiger und durchsichtiger geht es nicht. Mangels Argumente wird dann eben mit der Allzweckwaffe “Nazi-Keule” dreingeschlagen.

Die “Kleinsekte” Universelles Leben praktiziert im Gegensatz zu der “Großsekte” Amtskirche hervorragenden Tierschutz! Das ist Fakt und unbestreitbar.

Niemand, auch nicht Veganmania-Organisator Swissveg, sollte sich von Schmuddelkritik und bösartigem Geifern wichtigtuerischer selbsternannter „Tierrechtler“, die außer geistiger Umweltverschmutzung und Profilierungsneurosen nichts aufzuweisen haben, die Unabhängigkeit nehmen lassen, selbst zu denken, selbst zu entscheiden und mit ALLEN im Sinne eines ernsthaftbetriebenen Tierschutzes zusammenarbeiten, die auch ernsthaft innerhalb der Tierschutzszene aktiv sind.

Zur Wissenserweitung sei allen, die sich ernsthaft in dieser Sache informieren wollen, nachfolgender Beitrag und Artikel empfohlen: https://wolodja51.wordpress.com/2015/08/22/ueber-spaltpilze-in-der-tierrechtsbewegung-teil-1/comment-page-1/#comment-3160

Ulrich Dittmann / 04.09.2015

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s