Die Gier unserer „Volksvertreter“ und Bundestagsabgeordneten nach dem schnöden Mammon

Interessanter Bericht von http://www.abgeordnetenwatch.de :

Es dürfte der höchste Nebenverdienst eines Abgeordneten überhaupt sein: Weit über eine halbe Million Euro hat ein prominenter Politiker kürzlich von einem Konzern kassiert – für ein einziges Jahr.

„Mindestens 250.000 Euro“ will der CDU-Politiker Heinz Riesenhuber laut einer aktuellen Meldung auf der Bundestagshomepage für einen Nebenjob erhalten haben. Tatsächlich aber kassierte er nach abgeordnetenwatch.de-Informationen für einen Verwaltungsratsposten im vergangenen Geschäftsjahr mehr als eine halbe Million Euro. Wegen der intransparenten Veröffentlichungsregeln bleibt dies jedoch vollkommen im Dunkeln.

Siehe nähere Einzelheiten hier auf Abgeordnetenwatch.de

Siehe auch „Liste der Nebeneinkünfte der Bundestagsabgeordneten“

Und wie Ex-Abgeordnete ihre Kontakte zu versilbern versuchen, wird hier beschrieben und offen gelegt: „Die Seitenwechsler aus dem Bundestag“

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s