Tierquälerei auf Mallorca

Schlager-Star Olaf Henning fordert: „Stoppt den Irrsinn“

„Tiere können einem nur noch leid tun“, meint Olaf Henning. Anstoß für ein weiteres Statement zum Tierschutz gab ihm nun das Schicksal von Kutschenpferden auf Mallorca. Auf Mallorca werden für Touristen Pferdekutschen eingesetzt, die die Besucher auf der Urlaubsinsel von A nach B befördern. Aufgrund der hohen Temperaturen kommen viele dieser Tiere zu Schaden. Olaf Henning, der selbst Pferde besitzt und sich seit vielen Jahren für den Tierschutz einsetzt, möchte das nicht noch länger mit ansehen.

Auch auf seiner Facebook-Seite machte der Sänger seinem Ärger Luft:

„Wütend!!!! Elende Touris! Die Touristen, die sich in solche Kutschen auf Malle oder woanders auf der Welt setzen, sollten selber vor eine Karre gespannt werden. Kann gar nicht so viel essen, wie ich kotzen könnte, wenn ich so was sehe und lese. Stoppt diesen Irrsinn“, forderte er auf seiner Facebook-Seite. Zu seinem Beitrag fügte der 47-Jährige ein Bild eines Pferdes bei, welches aufgrund seiner Beanspruchung und der Hitze auf der Insel zusammengebrochen sei.

Olaf Henning engagiert sich für viele Vertreter des Tierreichs, unter anderem für Vögel und Katzen. So sagte er erst kürzlich: „Es ist schlimm genug, dass ein Wort wie Tierschutz überhaupt erfunden werden musste. Tierschutz geht weiter als zum Beispiel nur Futter zu spenden. Tiere leben in Gefangenschaft und können einem nur noch leid tun. Pelzträger sind für mich Abschaum“.

Und hier noch ein Video, welches „einfach wunderschön“ ist :

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s