Was das Gesetz nicht verbietet, verbietet die Moral und Vernunft

Deutschlands größter Fleischkonzern Tönnies hat 2014 mehr Schweine geschlachtet als je zuvor. „Wir haben zum allerersten Mal die Marke von 17 Millionen Schweinen gerissen“, sagte Clemens Tönnies, Geschäftsführer der Tönnies-Gruppe kürzlich vor Journalisten in Rheda-Wiedenbrück.
Fazit: 17.000.000 Morde für 5.600.000.000 Euro (Jahresumsatz 2014) von den Auftraggebern der Morde – den Fleischkonsumenten!!!

Eine fleischkonsumierende Bekannte hielt mir neulich in einem Gespräch unter meine Nase, dass ich gefälligst damit aufhören sollte, den Fleischkonsum meiner Mitmenschen als Unmoral und Egoismus anzuprangern, denn das Essen von Fleisch sei ja immerhin in unserer Gesellschaft nicht verboten. Welch ein „tolles“ Argument! Wer so argumentiert, ist sicherlich auch nicht sonderlich für die nachfolgende Wahrheit empfänglich:

stars2

stars2

Wer ist hier wohl der Dümmere?
Das Tier oder die „Schöpfungskrone“ auf zwei Beinen?

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s