Closes Slaughter Houses

Anlässlich des internationalen „Laufs gegen Schlachthäuser“, der am 13. Juni tausende Menschen weltweit auf die Straßen zog, fordert auch der Landesverband MENSCHEN FÜR TIERRECHTE die Schließung von Schlachthäusern. Der Grund ist ethischer Natur: „Tiere sind keine Lebensmittel, sondern Lebewesen“, so Dr. Tanja Breining, Zoologin des Vereins. Alleine in Paris nahmen zweitausend Menschen am Lauf gegen Schlachthäuser teil und auch in 14 weiteren Städten (u. a. Berlin, Sydney, Montreal, Brüssel, Istanbul, Los Angeles, New York, Bukarest, Rio de Janeiro) demonstrierten tausende Menschen.

Der Verein macht auch auf gravierende Missstände und Gesetzesverstöße beim Schlachten aufmerksam: so zeigt die „Stichprobe eines Tiermediziners“, dass bei jedem dritten Rind in NRW der Bolzenschuss statt am Schädel an der Wirbelsäule angesetzt wird, so dass die Rinder zwar gelähmt, aber bei vollem Bewusstsein geschlachtet werden. Der Verein hat diesen Monat bereits zweimal bei der Vereinigung beamteter Tierärzte eine Anfrage gestellt, bezüglich einer Stichprobe in Schlachthöfen in Baden-Württemberg. Eine Antwort steht noch aus.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s