Die (un)heilige Schrift

Die (un)heilige Schrift – von Dr. Erhard Zauner (Historiker und Bibelforscher) :

Wer glaubt, die Bibel sei eine „Heilige Schrift“, die das barmherzige Wirken des lieben, guten Gottes schildert, der von Anbeginn an durch alle Zeiten für alle Menschen da ist, der hat sie nicht gelesen … Einer der sie gelesen hat, ist Historiker und Bibelforscher Dr. Erhard Zauner.

Er macht deutlich, daß in dieser „Unheiligen Schrift“ alle nur denkbaren Verbrechen stattfinden und gerechtfertigt werden: Lüge, Betrug, Ehebruch, Inzucht, Frauenfeindlichkeit, Menschenhandel, Sklaverei, Rassismus, Fremdenhaß, Krieg, Mord und vielfacher Völkermord.

Begangen werden all diese Verbrechen von Jahwe selbst – dem Gott des Alten Testaments – sowie auch von seinem auserwählten Volk oder den Säulenheiligen des Alten Testaments.

Obwohl die Günstlinge des Alten Testaments zigmal Jahwes Gebote und Gesetze brechen, werden sie dafür nicht bestraft, während einfache Menschen oft wegen kleinster Kleinigkeiten von Jahwe selbst getötet werden.

Wollte man heute ein Medienprodukt mit vergleichbaren Inhalten vertreiben, so würde die freiwillige Selbstkontrolle der Filmindustrie dieses sicherlich nicht für Jugendliche unter 16 Jahren zulassen – oder es gäbe wegen jugendgefährdenden, sexistischen, rassistischen und gewaltverherrlichenden Inhalten einstweilige Verfügungen, falls es nicht überhaupt als volksverhetzend erklärt werden würde. Sie werden erstaunt sein, was alles wirklich in der Bibel steht!

In einer Rezension auf Amazon schrieb jemand über dieses Buch:

„Ein MUSS für jeden Christen!
Ich habe noch nie ein Buch über die Bibel (speziell über das Alte Testament) gelesen, das weder geprägt ist durch den erhobenen Zeigefinger eines Kirchenmannes noch durch den Fanatismus eines Kirchenkritikers. Dieses Buch schildert in bewundernswerter Neutralität und Objektivität die „unheiligen Seiten“ der Bibel.

Der Autor will auch gar nicht die schönen und guten Seiten der Bibel zeigen, denn diese sind schon tausendfach behandelt worden. Er will, wie er im Vorwort schreibt, die Behauptung, die Bibel sei eine „Heilige Schrift“, der Gott des Alten Testaments sei ein „lieber und guter Gott“, der „von Anfang an durch alle Zeiten“ für „alle Menschen“ zuständig sei, widerlegen. Daher sucht er nach Aussagen und Ereignissen, die zeigen, dass das Handeln Jahwes nicht „Heil“, sondern „Unheil“ bringt.

Und er findet nicht nur ein paar wenige Stellen, auf die dies zutrifft, sondern auf eine schier unübersehbare Anzahl solcher Passagen. Diese geballte Ladung an Verbrechen müsste jeden Kriminalautor vor Neid erblassen lassen. Das Erschreckende dabei ist, dass viele davon sogar auf direkte Anweisung von Jahwe begangen werden, daher ist es fast logisch, dass diejenigen, die sie ausgeführt haben, auch nicht bestraft, sondern in vielen Fällen sogar noch belohnt werden.

Jeder Christ sollte daher dieses Buch lesen und sich dann selbst die Frage stellen, ob er diesen Gott des Alten Testaments weiterhin anerkennen will oder nicht. Die Warnung des Autors schon auf dem Einband hat somit seine Berechtigung, da der Inhalt, so objektiv er auch gehalten ist, die Anschauung eines Weltbildes sehr revidieren könnte.“

Weitere Publikationen von Erhard Zauner:

  • Schöpfung bis Sintflut und Jahwes Bündnispolitik: Kritische Betrachtungen zur Bibel 1
  • Moses, die ägyptischen Plagen und der Exodus: Kritische Betrachtungen zur Bibel 2
  • Die Zehn Gebote und Jahwes kuriose Gesetze: Kritische Betrachtungen zur Bibel 3
  • Kriege, Blutrituale, Sklaverei und Verbrechen im AT: Kritische Betrachtungen zur Bibel 4
  • Die Götter des AT und Jahwes Persönlichkeit: Kritische Betrachtungen zur Bibel 5
  • Geistige Hintergründe von Genesis und biblischer Schöpfung


Video: Michael Vogt im Gespräch mit Erhard Zauner über sein Buch „Die Unheilige Schrift“ :

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s